BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"WILDLIFE PHOTOGRAPHER OF THE YEAR – DIE BESTEN NATURFOTOGRAFIEN DER WELT"

"WILDLIFE PHOTOGRAPHER OF THE YEAR – DIE BESTEN NATURFOTOGRAFIEN DER WELT"

10.12.2017 Die beliebte Ausstellung "Wildlife Photographer of the Year", die jedes Jahr mit neuen 100 Naturfotografien um die Welt tourt, macht bis am 3. Juni 2018 Halt im Naturhistorischen Museum Basel – exklusiv in der Schweiz. Auch ein Schweizer ist unter den Finalisten: Der Fotograf Michel Roggo aus Freiburg wurde in der Kategorie "Pflanzen und Pilze" ausgezeichnet.


Bild: Arctic treasure - Foto: © Sergey Gorshkov

Das Naturhistorische Museum Basel zeigt bis am 3. Juni 2018 exklusiv in der Schweiz die besten Naturfotografien des Jahres 2017. Atemberaubende Landschaften, überraschende Tierporträts und dramatische Naturschauspiele lassen die Besuchenden eintauchen in die Schönheiten und den Zauber der Natur. In diesem Jahr ist die Wahl der Jury als Handlungsaufruf zu sehen, als Appell, gemeinsam die fortschreitende Zerstörung der Natur aufzuhalten.

"Wildlife Photographer of the Year" gehört zu den weltweit grössten und prestigeträchtigsten Wettbewerben für Naturfotografie. Die Bilder setzen jedes Jahr neue Massstäbe, an denen sich die Tier- und Naturfotografie misst.

Aus annähernd 49'000 Eingängen aus 92 Ländern haben sechs Jurymitglieder 100 Fotografien und zwei Gesamtsieger ausgewählt.

Jedes einzelne Bild ist eine einmalige Hommage an die Pracht, die Vielfalt und die Zerbrechlichkeit des Lebens auf unserem Planeten.

Der Wettbewerb baut auf dem Natur- und Tierschutzgedanken auf und verfolgt das Ziel, die Natur zu erleben, ihre Schönheiten zu entdecken und ein Bewusstsein für ihre Verwundbarkeit und Verletzlichkeit zu erlangen.

nmbs

Kontakt:

https://www.nmbs.ch/home

Zurück zur Übersicht