BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"WOHL ODER ÜBEL. FÜR ALLES IST EIN KRAUT GEWACHSEN"

"WOHL ODER ÜBEL. FÜR ALLES IST EIN KRAUT GEWACHSEN"

10.03.2018 Ausstellung im Natur-Museum Luzern, bis am 29. April 2018


Foto: Ausstellungsplakat, Ausschnitt

Die Ausstellung "Wohl oder übel. Für alles ist ein Kraut gewachsen" des Wildnisparks Sihlwald zeigt auf, wo uns täglich Kräuter in unterschiedlichster Form begegnen, sei es als Kräutertee, im Duschgel oder auf dem Teller.

Auf den Spuren von 29 bekannten und weniger bekannten Heilpflanzen wie Ringelblume, Pestwurz und Lavendel führt die Ausstellung vom Schamanen am Feuer über die Hütte einer Kräuterfrau bis zu einer modernen Drogerie mit ihren vielfältigen pflanzlichen Produkten. Zu entdecken gibt es historische, chemische, medizinische und botanische Häppchen rund um Heilkräuter und ihre Anwenderinnen und Anwender.

Ergänzend dazu zeigt die Kantonsarchäologie Luzern mit der Ausstellung "Gesundheit! 7000 Jahre Heilkunst in Luzern" im Forum Treppenhaus auf, wie sich unsere Vorfahren zu helfen wussten, wenn Zahnschmerzen, Knochenbrüche, Entzündungen das Leben beeinträchtigten. Dank genauer Beobachtung und mündlich überlieferter Erfahrung kannten die Menschen die heilende Wirkung von Pflanzen genau.

Die Ausstellung der Kantonsarchäologie zeigt auf, wie anhand von Pollenanalysen Heilpflanzen auf Ausgrabungen nachgewiesen werden können und verfolgt deren Nutzung von der Jungsteinzeit bis in die Neuzeit.

nml

Kontakt:

http://www.naturmuseum.ch/home.php?sL=son&sA=aktu

Zurück zur Übersicht