BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

CHUCHCHEPATI ORCHESTRA IM PALACE ST.GALLEN

CHUCHCHEPATI ORCHESTRA IM PALACE ST.GALLEN

23.10.2018 Simultane Feldforschung und Berichterstattung aus Old Nusum – Im Palace St.Gallen, am 25. Oktober, 22. November und am 19./20. Dezember 2018


Bild: © http://bassilikum.ch/chuchchepati-orchestra-3/

Das Chuchchepati Orchestra spielt die Musik aus Old Nusum in einer installativen Performance. Dieser neue, von der Musikethnologie kürzlich entdeckte Sound aus Old Nusum ist als oktophone Komposition zu hören. Mit einer minimalen Besetzung versucht das Orchester, die scheinbar unkontrollierbaren Fragmente und Skizzen dieser archaischen Musik in ihrer ganzen Dimension zu übermitteln. Einige seltene Patterns scheinen nahe der offenen Ursuppe menschlicher Existenz zu entspringen. Die Forschung ist bisher ratlos, sucht weiter nach Anhaltspunkten. Eine rasende Musikjournalistin wird live aus Old Nusum berichten. Mit etwas Glück werden gar einige Orginaltöne zu hören sein.

Am 25. Oktober 2018 mit:

Rea Dubach / Stimme / Elektronik
Theresa Beyer / Musikforschende Journalistin
Ephrem Lüchinger / Klavier / Elektronik
Patrick Kessler / Kontrabass / Orchesterwart

Chuchchepati heisst Horizont, ist ein Stadtteil von Kathmandu und verweist auf die Herkunft der acht grossen Lautsprecher, die als oktophone Installation im Orchester mitwirken. Die Besetzung ist variabel. Mit wechselnden MusikerInnen aus dem In- und Ausland wird Patrick Kessler im Palace eine flexible Klangsprache von Echtzeit-Soundtracks entwickeln. Der Konzertraum wird zum kollektiven Labor, sozusagen zum öffentlichen Chuchichästli, in dem Wechselwirkungen zwischen Orchester, Lautsprechern und dem Publikum geprobt werden. Die Soundinstallation ist offen begehbar und kommunikativ; die Zuhörerschaft soll aktiv mitwirken. Klangforscher Kessler wirkt einmal mehr als klanglicher Weltenverbinder, und der nepalesische Zungenbrecher Chuchchepati wird zur Ohren- und Horizonterweiterung.

(mel)

Kontakt:

http://bassilikum.ch/chuchchepati-orchestra-3/

Zurück zur Übersicht