BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DER SCHWEIZER JAZZSAXOFONIST ANDY SCHERRER IST GESTORBEN

DER SCHWEIZER JAZZSAXOFONIST ANDY SCHERRER IST GESTORBEN

27.11.2019 Der 1946 in Brunnadern (SG) geborene Schweizer Jazzsaxofonist (Tenor, Sopran) und –pianist Andy Scherrer (Bild) ist am 26. November 2019 gestorben.


Bild oben: Andy Scherrer © Bernhard Ley, http://www.schweizermusikpreis.ch/de/gewinner1/andy-scherrer/

Seit 1972 arbeitete er als Freelance-Musiker in eigenen Gruppen, aber auch mit dem Slide Hampton-Joe Haider Orchester, den Hot Mallets von Isla Eckinger, Free Bop von Billy Brooks, mit Renato Anselmi und den Schweizer Bands Magog um Klaus Koenig und Cojazz (als Pianist). Seit 1991 war er Mitglied des Vienna Art Orchestra.

Er spielte u. a. mit Gary Burton, Cedar Walton, Kirk Lightsey, Benny Bailey, Dexter Gordon, Kenny Clarke, Curtis Fuller, Mel Lewis, Abdullah Ibrahim, Adam Taubitz und Ann Malcolm. Neben Auftritten als Saxofonist mit eigenem Quartett (mit dem Pianisten William Evans, Isla Eckinger am Bass und Dré Pallemaerts am Schlagzeug) begleitete er auch Sängerinnen am Klavier. Mit seinem Quartett nahm er neben dem Joe-Henderson-Album auch ein Tribut-Album für Mal Waldron auf ("Remember Mal Waldron", TCB) sowie "Second Step" (TCB). (...)

Von 1975 bis 2011 unterrichtete er Saxofon an der Swiss Jazz School in Bern. Zu seinen Schülern zählen Roman Schwaller und Domenic Landolf, mit denen er sich auch "Tenor Battles" lieferte. Gelegentlich trat er auch mit einem weiteren Schüler, dem Berner Saxofonisten Donat Fisch, in dessen Quartett auf. Scherrer wohnte in Basel.

https://de.wikipedia.org/wiki/Andy_Scherrer

"Creative Commons Attribution/Share Alike"

Andy Scherrer - der stille Riese

Es gibt in der Schweiz kaum einen Saxofonisten oder eine Saxofonistin, die nicht bei Andy Scherrer mal gelernt hätte. Er ist der unumstrittene Doyen der hiesigen Saxofon-Szene und eine herausragende Stimme im europäischen Jazz.

4.10.2016

https://www.srf.ch/sendungen/jazz-collection/andy-scherrer-der-stille-riese

Die Form folgt dem Gefühl

Die Emotion trug ihn durch die Musik, sein durchdringender Sound war gesättigt mit Gefühl. Wenn sich Andy Scherrer auf der Bühne aufstellte, aufrecht und beherrscht, den Kopf leicht genickt und das Saxofon zur Seite geneigt, sprach aus der magistralen Statur die reine Konzentration.

Ueli Bernays

https://www.nzz.ch/feuilleton/andy-scherrer-zum-tod-des-schweizer-jazzsaxofonisten-ld.1524697

Videos:

#13 Andy Scherrer | #swissmusicprize winners 2019

https://www.youtube.com/watch?v=YOQ6HQTXtxQ&feature=emb_logo

Scherrer - Brodbeck - Gisler - Strüby

https://www.youtube.com/watch?v=ATxasqnQnVA&feature=emb_logo

Joe Haider Mel Lewis Orchestra Jazz Festival Bern 1986 "The Way" (Full Version)

https://www.youtube.com/watch?v=Y-V0zE1hN70&feature=emb_logo

Peter's Playstation feat. Andy Scherrer - SNOWLAND live at Moods, Zürich

https://www.youtube.com/watch?v=aHPgXU9OaNQ&feature=emb_logo

Audios:

Andy Scherrer, ein stiller Gigant

Radio SRF, "Reflexe", 10.11.2011, 10:03 Uhr

https://www.srf.ch/play/radio/reflexe/audio/andy-scherrer-ein-stiller-gigant?id=7a444097-3450-436b-b4fe-fb331478dac9&startTime=6.22712

Andy Scherrer - der stille Riese

Radio SRF, "Jazz Collection", 04.10.2016, 21:00 Uhr

https://www.srf.ch/play/radio/popupaudioplayer?id=e6d85131-07fc-4fcd-97d6-38fd62a8af5a

Mehr:

http://www.schweizermusikpreis.ch/de/gewinner1/andy-scherrer/

https://www.jazzcampus.com/de/hochschule/dozierende/abc/hauptfach/andy-scherrer.html

https://www.discogs.com/artist/755520-Andy-Scherrer

https://www.suisa.ch/nc/de/suisa/informiert-bleiben/news/newsmeldung/artikel/2008/may/anerkennungspreis-fuer-jazz-der-suisa-stiftung-geht-an-andy-scherrer.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Andy_Scherrer

#AndyScherrer #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

andy scherrer

Foto: OhWeh, https://commons.wikimedia.org/wiki/User:OhWeh?uselang=de, 2009 - Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5/deed.de - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Andy_Scherrer_Unterfahrt_OhWeh-003.jpg?uselang=de

---

Nachträge vom 28.11.2019:

Abschied vom "stillen Giganten"

In der Schweizer Jazzszene galt Andy Scherrer als der Lehrer der Nation. (...) Andy Scherrer, der sich das Saxofonspiel mit 15 Jahren autodidaktisch beibrachte, war einer der wenigen international gefragten Jazzmusiker der Schweiz und wurde erst im Mai noch mit einem Schweizer Musikpreis ausgezeichnet.

Michael Baas

https://www.badische-zeitung.de/basel/abschied-vom-stillen-giganten--179942785.html

"Einen besseren Saxofonisten als ihn bekam man nicht"

Mit Andy Scherrer ist am Montag einer der bedeutendsten Schweizer Jazzmusiker gestorben. Seit den 70er-Jahren gilt er als Grandseigneur des Tenorsaxofons. Scherrers ehemaliger Schüler Beat Blaser spricht über das Erbe dieser Schweizer Jazzgrösse.

https://www.srf.ch/kultur/musik/jazzmusiker-andy-scherrer-einen-besseren-saxophonisten-als-ihn-bekam-man-nicht

Der bescheidene Tenorsaxofon-Riese

Er war der Saxofonlehrer der Nation: Mit Andy Scherrer verliert der Schweizer Jazz einen seiner profiliertesten Vertreter.

Christoph Merki

https://www.tagesanzeiger.ch/kultur/pop-und-jazz/der-bescheidene-tenorsaxofonriese/story/12387034

Andy Scherrer (1946-2019)

Es gibt in der Schweiz kaum einen Saxofonisten, der nicht bei Andy Scherrer gelernt hätte. Er war der unumstrittene Doyen der hiesigen Sax-Szene und eine herausragende Stimme im europäischen Jazz. Als Sideman in grossen Kisten wie dem Vienna Art Orchestra, als Förderer von jungen Talenten - oder auch als hervorragender Pianist.

https://www.bzbasel.ch/basel/andy-scherrer-19462019-136035144

 

Zurück zur Übersicht