BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

MUSIKHOCHSCHULEN: ÜBERSCHWEMMEN SIE DEN MARKT?

MUSIKHOCHSCHULEN: ÜBERSCHWEMMEN SIE DEN MARKT?

21.08.2019 Radio SRF 2 Kultur, "Kontext" vom heutigen Mittwoch, 9.02 Uhr / Wiederholung um 18.03 Uhr


Bild: © PfuschiCartoon, 1987, https://www.pfuschi-cartoon.ch/

Musikerin oder Musiker zu sein - das ist ein Traum, den heutzutage viele junge Leute verfolgen. Der Weg führt oft über ein Studium an einer der Schweizer Musikhochschulen. Diese reagieren auf die hohe Nachfrage und bilden mit Hilfe von Subventionen immer mehr BerufsmusikerInnen aus. Zu viele?

Gemäss einigen berufstätigen MusikerInnen bringen die Schweizer Musikhochschulen zu viele AbsolventInnen hervor. Der Schweizer Musikmarkt sei zu klein und die Auftrittsmöglichkeiten seien beschränkt. Zudem würden allgemein auch die Gagen sinken - weil zu viele junge bereit seien, für wenig Geld aufzutreten.

Weshalb bilden Musikhochschulen so viele StudentInnen aus? Überschwemmen die Hochschulen auf diese Weise den Markt? Welche Unterschiede gibt es zwischen Klassik und Jazz? Und wenn es mit der grossen Karriere nicht klappt, gibt es genügend Stellen zum Unterrichten?

Die Fragen gehen an die Studiogäste Susanne Abbühl (Leiterin des Instituts Jazz und Volksmusik der Hochschule Luzern und selber Sängerin), Julia Schiwowa (Sängerin und Mitbegründerin von "art but fair") und Christian Gutfleisch (Jazzpianist und Pädagoge).

Hören:

https://www.srf.ch/play/radio/popupaudioplayer?id=d8f60885-64e0-4ccc-857d-196faf62fe2a

Radio-Link:

https://www.srf.ch/sendungen/kontext/ueberschwemmen-musikhochschulen-den-markt

#Musikhochschulen #MusikKarriere #AusbildungMusik #KarriereMusikerIn #TraumMusikerIn #ZukunftMusiker #KontextSRF2Kultur #SusanneAbbühl #JuliaSchiwowa #ChristianGutfleisch #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht