BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

VON KLAGENFURT NACH BERN: DER AUSTRALIER NICHOLAS CARTER WIRD BERNER CHEFDIRIGENT UND OPERNDIREKTOR

VON KLAGENFURT NACH BERN: DER AUSTRALIER NICHOLAS CARTER WIRD BERNER CHEFDIRIGENT UND OPERNDIREKTOR

05.06.2020 Ab Sommer 2021 wird der 35jährige Australier Nicholas Carter (Bild) in Bern Chefdirigent und Operndirektor in Personalunion. Er ist derzeit Chefdirigent des Kärntner Symphonieorchesters und des Stadttheaters Klagenfurt. "Nicholas Carter folgt dem scheidenden Klagenfurter Intendanten Florian Scholz nach Bern", meldet der ORF Kärnten.


Foto: © https://mag.alumni.unimelb.edu.au/conduct-becoming/, Tony Lewis

Carter ist seit 2018 in Klagenfurt, darüber hinaus gastierte er immer wieder an Opernhäusern wie der Metropolitan Opera in New York, der Deutschen Oper Berlin oder dem Santa Fe Festival. Sein Opernrepertoire reicht von der Klassik mit Mozart über die Romantik bis hin zur Moderne des 20. Jahrhunderts.

https://kaernten.orf.at/stories/3051939/

Nicholas Carter named Operndirektor of Konzert Theater Bern

Set to take up the post in Summer 2021, Nicholas Carter will become the Opera Director of Konzert Theater Bern. In this position, Nicholas will contribute to the organisation's musical and artistic direction. He succeeds Xavier Zuber in the role, having been elected following a working rehearsal with the Bern Symphony Orchestra this January.

https://www.askonasholt.com/nicholas-carter-named-operndirektor-of-konzert-theater-bern/

Kontakt:

https://www.konzerttheaterbern.ch/

https://www.askonasholt.com/artists/nicholas-carter/

#KonzertTheaterBern #ChefdirigentBern #OperndirektorBern #NicholasCarter #FlorianScholz #XavierZuber #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht