BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DIE SRG-SPARTENRADIOS SOLLEN ERHALTEN BLEIBEN

DIE SRG-SPARTENRADIOS SOLLEN ERHALTEN BLEIBEN

02.04.2017 Die Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen des Nationalrats (KVF-NR) hat dem Bundesrat am 13. Februar 2017 eine Motion überreicht, welche eine Reduktion der Zahl von SRG-Radio-Spartensendern fordert, "die keinen eigentlichen Service public-Auftrag wahrnehmen". Im Vordergrund stehen namentlich Sender wie Radio Swiss Pop, Radio Swiss Classic, Radio Swiss Jazz, Radio SRF Virus, Radio SRF Musikwelle und Radio RTS Option Musique. Die Online-Petition "Hände weg von den Spartenradios!" wehrt sich gegen das Ansinnen.


Urs Wäckerli (Lebewohlfabrik Zürich), Adrian Keller (Jazztime), Christian Rentsch (Verfasser der Petition und Journalist), Anders Stokholm (Initiant) und Peewee Windmüller (Jazz'n'more) haben die Online-Petition Hände weg von den Spartenradios! gestartet, mit der laut Website "die zuständigen Gremien im Bundeshaus gebeten werden, von einer Schliessung dieser Spartensender abzusehen."

Mehr:

https://www.musikzeitung.ch/de/politik/standespolitik/2017/03/radio-petition.html#.WOEhUY6kKMI

Kontakt / Zur Petition:

https://prospartenradio.jimdo.com/um-was-gehts/

https://www.petitionen24.com/hande_weg_von_den_spartenradios

Zurück zur Übersicht