BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Fernsehen SRF: Daniel Pünter wird neuer Bereichsleiter Dokumentation und Reportage

Fernsehen SRF: Daniel Pünter wird neuer Bereichsleiter Dokumentation und Reportage

11.04.2017 Daniel Pünter (Bild), derzeit Leiter Medienstelle der SBB, kehrt zu SRF zurück und wird Bereichsleiter Dokumentation und Reportage. Seine neue Funktion wird er im August 2017 antreten.


Foto: © SRF/Oscar Alessio

Nach seinem Studienabschluss in Geschichte, Germanistik und Publizistik war Daniel Pünter bei TeleZüri/Tele24 als Reporter, Redaktionsleiter und schliesslich als Programmleiter tätig. Er begann seine Laufbahn beim Schweizer Fernsehen 2001 als Ausbildner und Redaktor/Reporter in der Sendung «Rundschau». Im Auftrag von SRF war Daniel Pünter 2003 für den Privatsender Sat.1 als Ausbildner und Projektleiter tätig. In mehreren deutschen Studios implementierte er den Videojournalismus in die aktuellen Informationssendungen des Senders. Auch für die ARD, das ZDF und ein Community-TV in Soweto, Südafrika, arbeitete er als Ausbildner.

2004 verantwortete Daniel Pünter die Entwicklung eines neuen täglichen People-Formats von SRF. Als Redaktionsleiter von «Glanz & Gloria» und «G&G Weekend» etablierte er die Sendungen als erfolgreiche und beliebte Marke. Nach vier Jahren übernahm er 2008 die Redaktionsleitung von «Schweiz aktuell». Neben der täglichen Sendung, die aus allen Sprachregionen und Kantonen berichtet, realisierten er und sein Team mehrere Sommer-Dokuserien mit Sabine Dahinden als Moderatorin. Ebenso erfolgreiche Themenschwerpunkte, die mitunter öffentlich kontrovers diskutiert wurden, waren: «Die Alpenfestung - Leben im Réduit» (2008), «Anno 1914» (2014) oder zuletzt «A1 - Die Raststätte» (2015).

Nach insgesamt 15 Jahren Tätigkeit bei SRF wechselte Daniel Pünter 2015 zur SBB, um dort seit Frühjahr 2016 die Medienstelle zu leiten. In dieser Funktion verantwortete er die externe Medienkommunikation der SBB in drei Sprachregionen und leistete täglich seinen Beitrag am zentralen Service public. Der 48jährige Daniel Pünter wird bei SRF den Bereich Dokumentation und Reportagen ab August 2017 leiten. Er folgt damit auf Marius Born, der SRF Ende 2016 verlassen hat.

Quelle:

http://www.srf.ch/medien/news/daniel-puenter-wird-neuer-bereichsleiter-dokumentation-und-reportage/

 

Zurück zur Übersicht