BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

HÖRPUNKT: "WO DIE LIEBE HINFÄLLT"

HÖRPUNKT: "WO DIE LIEBE HINFÄLLT"

02.08.2018 Radio SRF 2 Kultur, heute Donnerstag, ab 9.03 Uhr / Wiederholungen ab Nachmittag


Symbolbild: © Daniel Leutenegger, www.ch-cultura.ch

Es braucht immer auch ein wenig Glück, dass zwei Menschen zusammenfinden; nicht immer zeigt sich die Liebe auf den ersten Blick. Der SRF 2 Kultur HörPunkt spürt Geschichten nach, wie Menschen sich begegnen und Anlauf holen für ein mögliches Leben zu zweit.

Fast immer spielt der Zufall eine entscheidende Rolle, wenn zwei Menschen sich begegnen und plötzlich wissen, dass sie ohne einander nicht mehr sein wollen. Dank unterschiedlich ausgerichteter Dating-Plattformen lässt sich dem Zufall heute auf vielfältige Weise nachhelfen. Ob nur Sex oder die Liebe fürs Leben: Die Algorithmen zur Suche des richtigen Partners werden immer ausgefeilter, die dazugehörigen Apps immer unkomplizierter. Die wahre Liebe aber bleibt trotz aller technischen Raffinessen letztlich unvorhersehbar.

Der HörPunkt auf SRF 2 Kultur spürt den Anfängen von Liebesgeschichten nach und spannt dabei den Bogen von der Parship-Begegnung, die erst wenige Wochen alt ist, bis zum Ehepaar, das seinen 60. Hochzeitstag feiern kann. Zu Gehör gebracht werden Geschichten von zwei Männern, die sich jahrelang nicht vergessen und schliesslich heiraten, aber auch Stories zur Qual der Wahl mit der Dating-App Tinder.

Zu Gast im Studio ist u.a. die Psychologin und Sex-Beraterin Caroline Fux.

srf

Beiträge:

«Tinder - Junge Leute wischen sich zum Date»

Mit dem Finger auf dem Screen nach links wischen heisst «Nein», nach rechts wischen «Ja». Einen Vielleicht-Knopf gibt es beim Dating-App Tinder nicht. Junge Menschen erzählen, wie verführerisch das Date per App sein kann. Aber auch wie ernüchternd.

Ein Einblick in das Minispielchen für die Liebe.

Ana Matijasevic

«Justine & Oskar - Liebesauftakt vor mehr als 60 Jahren»

Beide befinden sich in einer Auszeit, damals in den 1950er-Jahren, beide sind sie zur Kur in einem Sanatorium. Die langen Tage und die frische Bergluft schaffen die Gelegenheit, sich jenseits aller Konventionen zu begegnen.

Ein leise erwiderter Händedruck macht den Weg frei für eine dauerhafte Liebe.

Irene Dietschi

«Hannah & Charles - Fern und doch so nah»

Als Hannah ihre Suche auf einer Dating-Plattform genervt aufgeben möchte, stolpert sie über das Profil von Charles. Er beschreibt sich als freiheitsliebend und lädt sie schliesslich zum Eis ein.

Dass zwischen den beiden eine Distanz von 900 km liegt, hält sie nicht davon ab, vom Glück zu kosten.

Bernard Senn

«Odette & Georges - Die Macht des Schicksals»

Schon mit dreizehn Jahren wusste Odette, wen sie heiraten würde. Der acht Jahre ältere Georges wartet tatsächlich auf Odette, um schliesslich mit ihr die grosse Liebe zu leben. Eine Liebe, die viel zu früh auseinandergerissen wird, aber nie endet.

Noëmi Gradwohl

«Tina & Toni - Aus Versehen zum Glückstreffer»

Alles beginnt beim Speeddating und einem Missgeschick: Aus einem falsch gesetzten Kreuzchen wird eine Liebe, die so eigentlich nicht vorgesehen war. Heute lacht Toni darüber, dass Tina ihn zunächst langweilig fand. Das Ehe-Geheimnis der beiden: radikale Ehrlichkeit.

Bernard Senn

«Ralph & Samuel» / «Dania & Michael»

Story 1: Vom Augenzwinkern zur Affäre, zur grossen Liebe, zur Homo-Ehe. / Story 2: Den besten Freund des Ex anbaggern? Was sein muss, lässt sich nun mal nicht ändern.

Raphael Rauch, Naomi Gregoris

---

Moderation: Patricia Moreno, Redaktion: Ana Matijasevic, Christoph Keller, Bernard Senn

Radio-Link:

https://www.srf.ch/sendungen/hoerpunkt/hoerpunkt-der-tag-wo-die-liebe-hinfaellt

Kontakt:

https://www.srf.ch/sendungen/hoerpunkt/sendungsportraet

 

Zurück zur Übersicht