BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

OSTSCHWEIZER DIALEKTE SIND AUF IMMER MEHR BÜHNEN DER GANZEN DEUTSCHSCHWEIZ ZUHAUSE

OSTSCHWEIZER DIALEKTE SIND AUF IMMER MEHR BÜHNEN DER GANZEN DEUTSCHSCHWEIZ ZUHAUSE

08.03.2018 Radio SRF 1, "Schnabelweid" vom heutigen Donnerstag, 21.03 Uhr


Bild: Susan Osterwalder - Foto: © SRF

Ostschweizer Dialekte gehören zu den unbeliebtesten der Schweiz. Viele verbinden sie mit Dummheit oder Arroganz, finden sie spitzig und quäkig. Aber warum eigentlich? Eine Studie der Universitäten Cambridge und Zürich hat gezeigt, dass Menschen, die die Schweiz nicht kennen, das Berndeutsche und den Thurgauer Dialekt genau gleich schön finden. Es muss also aussersprachliche Faktoren für die verbreitete Unbeliebtheit der Ostschweizer Dialekte geben.

Der Thurgauer Dialektologe Martin Graf erklärt in der "Schnabelweid" die typischen Merkmale der Ostschweizer Dialekte. Ausserdem weiss er, warum sich Ostschweizerdeutsch zum Teil in Richtung Zürichdeutsch bewegt hat.

Selbstbewusste Ostschweizer Bühnenkünstler

Obwohl ihr Dialekt in der Schweiz immer noch weitherum unbeliebt ist, hat sich in den letzten Jahren in der Ostschweiz eine starke Mundartszene entwickelt. Vor allem Musik und Spoken Word in Ostschweizer Dialekt boomen - auch ausserhalb der Kantonsgrenze.

Die Schaffhauser Bands Min King und Papst & Abstinenzler, die Sankt Galler Manuel Stahlberger und Gülsha Adilji sowie die Thurgauerin Lara Stoll sind nur einige Beispiele für das gewachsene Ostschweizer Selbstbewusstsein auf den Bühnen.

«Hopp Sanggale!»

Der Kabarettist und Spoken-Word-Künstler Renato Kaiser aus Goldach (SG) hat vor ein paar Jahren in seinem Buch "uufpasse nöd aapasse" sein St. Galler-Sein zum Thema gemacht. Mit viel Witz und Ironie behandelt er darin den Minderwertigkeitskomplex der Ostschweizer. Würde er das Buch heute wieder so schreiben? In der "Schnabelweid" gibt er eine Anwort darauf und erzählt, wie er mit seinem Dialekt beim Publikum ankommt.

Kürzlich hat Susan Osterwalder das erste St.Galler Wörterbuch herausgebracht. Es trägt den Titel "Hopp Sanggale!" und soll dem St.Galler Dialekt mehr Selbstbewusstsein verleihen. Susan Osterwalder erzählt in der "Schnabelweid", welches ihr Lieblings-Dialektwort ist und wie sie zum Dialektwandel in der Ostschweiz steht.

Redaktion: André Perler

Radio-Link:

https://www.srf.ch/sendungen/schnabelweid/ostschweizer-dialekt-ist-schoen

Mehr:

https://www.srf.ch/news/regional/ostschweiz/st-galler-dialekt-3-000-st-galler-woerter-gesammelt

Zurück zur Übersicht