BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

SRF: URS GILGEN WIRD NEUER TV-KORRESPONDENT FÜR DIE REGION BERN FREIBURG

SRF: URS GILGEN WIRD NEUER TV-KORRESPONDENT FÜR DIE REGION BERN FREIBURG

15.12.2018 Neben Mirjam Spreiter und Joel Baumann wird neu Urs Gilgen (Bild) TV-Korrespondent für die Region Bern Freiburg. Er wechselt innerhalb von SRF vom Regionaljournal Bern Freiburg Wallis zum Fernsehen.


Foto: © SRF/Oscar Alessio

Urs Gilgen, 42, hat an der Universität Freiburg 2007 sein Studium in Medien- und Kommunikationswissenschaften, Volkswirtschaft und Politikwissenschaft mit dem Lizentiat erfolgreich abgeschlossen. Während seinem Studium war er bei verschiedenen Zeitungen als Journalist tätig, unter anderem beim «Bieler Tagblatt» und bei «Der Bund».

2008 begann die Laufbahn von Urs Gilgen bei SRF. Die ersten acht Jahre war er als Redaktor und Produzent für Radio SRF 4 News in Bern tätig. Dabei stand er im Einsatz für das News-Laufprogramm, aber auch spezifisch für Sendungen wie «HeuteMorgen», «Zwischen den Schlagzeilen», «Die Woche in der Romandie und im Tessin», «Sport im Gespräch», «Zeitblende» oder Sondersendungen vom Swiss Economic Forum in Interlaken.

Der Wechsel zum Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, wo Urs Gilgen bis heute als Redaktor arbeitet, erfolgte 2016. In dieser Tätigkeit berichtet er über die entsprechenden Regionen und alle ihre Facetten - politisch, wirtschaftlich, gesellschaftlich.

Auf März 2019 wechselt Urs Gilgen jetzt zum Fernsehen, wo er zuerst in Zürich eine Einführungstour absolviert. Im Sommer wird er dann das TV-Korrespondententeam für die Regionen Bern und Freiburg ergänzen.

Quelle:

http://www.srf.ch/medien/news/urs-gilgen-wird-neuer-tv-korrespondent-fuer-die-region-bern-freiburg/

#UrsGilgen #CHcultura

Zurück zur Übersicht