BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

#SRFZÄMESTAH: HÖRSTÜCKE "KURZE GESCHICHTEN ZUR LANGEN PANDEMIE"

#SRFZÄMESTAH: HÖRSTÜCKE "KURZE GESCHICHTEN ZUR LANGEN PANDEMIE"

20.12.2020 Im Rahmen der Aktion #srfzämestah lancierte SRF die Podcast-Ausschreibung "Kurze Geschichten zur langen Pandemie" für Kulturschaffende in den Bereichen Literatur, Musik und Schauspiel. Jetzt ist es bald soweit: Die zehn ausgewählten Hörstücke sind ab dem 23. Dezember 2020 online verfügbar, und sie werden im Januar 2021 auf Radio SRF 2 Kultur ausgestrahlt.


Bild: © SRF / Oscar Alessio / Bildmontage

SRF lancierte eine Podcast-Ausschreibung für Autorinnen, Schauspieler und Musikerinnen in der Corona-Zeit. Ziel der Geschichtensammlung ist es, die aussergewöhnliche Situation in Text und Ton zu spiegeln. Nicht weniger als 168 Bewerbungen erhielt SRF nur eine Woche nach Aufruf. Renommierte Künstlerinnen und Künstler nahmen an der Ausschreibung ebenso teil wie auch eine grosse Anzahl an jungen Teams. Der Elan der NewcomerInnen prägt letztendlich auch die Liste der zehn ausgewählten Teams. Diese konnten ihre Hörstücke nun umsetzen, in Eigenregie und nur lose begleitet von der Redaktion Hörspiel und Satire von SRF.

Von Fledermäusen und Hormonen 

Die Bandbreite der zehn Hörstücke ist gross; die Geschichten sind mal witzig, mal absurd, mal berührend, mal verzweifelt. Unter anderem erzählt "Säugetiere fliegen nicht" von einer Fledermaus, die sich vor Gericht gegen die Anschuldigung verteidigen muss, dass sie an allem schuld sei. Thema in "Oxytocin" ist, wie Menschen mit einem Mangel des Hormons umgehen, das die Bindung zwischen den Menschen stärkt und das nur bei Berührung ausgeschüttet wird.

Alle kurzen "Geschichten zur langen Pandemie" sind ab Mittwoch, 23. Dezember 2020, als einzelne Podcast-Episoden unter srf.ch/hoerspiel abrufbar. Ab 11. Januar 2021 von Montag bis Donnerstag jeweils um 17.40 Uhr sind einzelne Geschichten auf Radio SRF 2 Kultur zu hören.

Die zehn Hörstücke und die Teams dahinter

  • Virus vicinus: Zita Bernet mit Iris Rennert und Jeannine Hirzel

  • Miniature: Emanuel Bundi mit Clemens Kuratle und Laura Schuler

  • Oxytocin: Sarah Calörtscher mit Mirjam Skal und Helene Krüger

  • Säugetiere fliegen nicht: Dmitrij Gawrisch mit Lejla Bajrami, Daniela Luisa Schneider, Michael Schönert, Stefan Schönholzer

  • Die Engelseherinnen - oder diese plötzliche Lust, Annoncen zu schalten: Joël László mit Mario Fuchs und Martin Gantenbein

  • Phantomschmerz oder: Was bleibt: Milena Mayordomo mit Samara Leite Walt und Gregory Hari

  • Schwund: Jens Nielsen mit Martha Zürcher, Peter Hottinger und Christian Käufeler

  • Monstera deliciosa: Maya Olah mit Sofia Elena Borsani, Nicola-Milos Misic und Wolfram Höll

  • es chunt: Luca Vicenzi mit Pablo Yannis Jókay und Lev Terner

  • Weihnachten auf der Türschwelle: Michael von Burg mit Julka Duda, Sandra Suter und Kati Stark

#srfzämestah

Kulturschaffende können in der aktuellen Corona-Situation nicht mehr oder nur noch eingeschränkt auftreten. Auch das Publikum kommt bei einem eingeschränkten Kulturbetrieb nicht in vollem Umfang in den Genuss von Live-Erlebnissen. SRF will hier einen Beitrag leisten und unter dem Motto #srfzämestah das kulturelle Leben in der Schweiz mit einer Reihe von Zusatzprojekten unterstützen.

Eine aktuelle Übersicht aller Projekte von #srfzämestah gibt es hier: 

https://medien.srf.ch/documents/20142/3708308/

Ausstrahlung "Kurze Geschichten zur langen Pandemie":

Ab Mittwoch, 23. Dezember 2020, online; ab Montag, 11. Januar 2021, 17.30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur 

Quelle: 

https://medien.srf.ch/-/-srfzamestah-podcast-kurze-geschichten-zur-langen-pandemie- 

#srfzämestah #KurzeGeschichtenzurlangenPandemie #HörstückeCorona #culturavirus #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+



 

Zurück zur Übersicht