BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Theater, Kabarett, Literatur

  • PRO HELVETIA: AUSSCHREIBUNG WERKBEITRÄGE LITERATUR

    PRO HELVETIA: AUSSCHREIBUNG WERKBEITRÄGE LITERATUR

    07.12.2019Auch 2020 vergibt die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia wieder Werkbeiträge in der Höhe von je 25'000 CHF an Schweizer Autorinnen und Autoren aller vier Landessprachen. Dank dieser Unterstützung sollen sie sich in Ruhe und während längerer Zeit einem literarischen Projekt widmen können. Die Förderung richtet sich sowohl an etablierte Autorinnen und Autoren wie auch an junge Talente. Sie müssen jedoch bereits ein Werk in einem Verlag veröffentlicht haben. Zum zweiten Mal in Folge fördert Pro Helvetia auch performative literarische Projekte. Kollektive wie auch einzelne Kunstschaffende aus dem Spoken-Word-Bereich können für flexible Werkbeiträge in der Höhe von maximal 15'000 CHF eingeben.

    Ganzen Artikel lesen


  • LE PRIX JAN MICHALSKI DE LITTÉRATURE 2019 EST DÉCERNÉ À ZERUYA SHALEV POUR SON ROMAN "DOULEUR"

    LE PRIX JAN MICHALSKI DE LITTÉRATURE 2019 EST DÉCERNÉ À ZERUYA SHALEV POUR SON ROMAN "DOULEUR"

    05.12.2019Le Prix Jan Michalski 2019 est décerné à Zeruya Shalev pour son roman "Douleur" (Gallimard, 2017), traduit de l'hébreu en français par Laurence Sendrowicz. Lauréate du Prix Jan Michalski 2019, Zeruya Shalev reçoit une récompense de CHF 50'000.- ainsi qu'une œuvre d'art choisie à son intention: Bird and Egg, sculpture de Kiki Smith, 2004.

    Ganzen Artikel lesen


  • MARKUS HELLER, MITGRÜNDER VON KARL'S KÜHNE GASSENSCHAU, IST GESTORBEN

    MARKUS HELLER, MITGRÜNDER VON KARL'S KÜHNE GASSENSCHAU, IST GESTORBEN

    04.12.2019Der am 28. Juni 1957 geborene gelernte Orgelbauer Markus Heller hat 1984 gemeinsam mit Brigitt Maag, Ernesto Graf und Paul Weilenmann die Schweizer Varieté-Theatergruppe Karl's kühne Gassenschau gegründet. Zuvor hat er die Mimenschule Ilg absolviert. An den Folgen einer schweren Krankheit ist Heller am 2. Dezember 2019 gestorben.

    Ganzen Artikel lesen


  • 90 JAHRE PAUL NIZON

    90 JAHRE PAUL NIZON

    03.12.2019Der Schriftsteller Paul Nizon (Bild) feiert am 19. Dezember 2019 die 90. Wiederkehr seines Geburtstags. Im Vorfeld dieses Anlasses würdigt das Literaturmagazin "Quarto 47" sein Leben und Werk. Die Vernissage des Heftes findet unter Beteiligung des Autors am 4. Dezember 2019 um 18 Uhr in der Schweizerischen Nationalbibliothek in Bern statt.

    Ganzen Artikel lesen


  • WIENER NESTROY-THEATERPREIS: SIBYLLE BERG AUSGEZEICHNET FÜR "HASS-TRIPTYCHON – WEGE AUS DER KRISE"

    WIENER NESTROY-THEATERPREIS: SIBYLLE BERG AUSGEZEICHNET FÜR "HASS-TRIPTYCHON – WEGE AUS DER KRISE"

    24.11.2019Die in Zürich lebende Schriftstellerin und Dramatikerin Sibylle Berg (Bild) erhielt bei der Verleihung des diesjährigen Wiener Theaterpreises Nestroy am 24. November 2019 im Theater an der Wien den Autorenpreis für das "Beste Stück".

    Ganzen Artikel lesen


  • NEUE AUSGABEN VON "VERSANTS" EINSEHBAR

    NEUE AUSGABEN VON "VERSANTS" EINSEHBAR

    13.11.2019Auf der Open-Access-Plattform BOP (Bern Open Publishing) sind die drei neuen Ausgaben von "versants", der Zeitschrift für romanische Literaturen, erschienen:

    Ganzen Artikel lesen


  • SIBYLLE BERG AUSGEZEICHNET FÜR "GRM. BRAINFUCK"

    SIBYLLE BERG AUSGEZEICHNET FÜR "GRM. BRAINFUCK"

    10.11.2019Der diesjährige Deutschschweizer Buchpreis geht an Sibylle Berg (Bild) für den Roman "GRM. Brainfuck" (Kiepenheuer & Witsch Verlag). Sibylle Berg erhält dafür 30'000 Franken; die weiteren Nominierten können je 3'000 Franken entgegennehmen. Die Preisverleihung fand heute im Theater Basel vor rund 500 Gästen statt.

    Ganzen Artikel lesen


  • "12 SWISS BOOKS": SCHWEIZER LITERATUR-NEUHEITEN

    "12 SWISS BOOKS": SCHWEIZER LITERATUR-NEUHEITEN

    08.11.2019Anlässlich der Frankfurter Buchmesse präsentiert Pro Helvetia jedes Jahr mit "12 Swiss Books" neu erschienene Literaturwerke aus allen vier Sprachregionen der Schweiz. Dieses Jahr wurden unter anderem Bücher von Elisa Shua Dusapin, Pascale Janovjak oder Simone Lappert internationalen Verlagen für eine Übersetzung empfohlen. Neben den Buchporträts geben Beispielübersetzungen Einblicke in die Werke.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER US-AMERIKANISCHE SCHRIFTSTELLER ERNEST J. GAINES IST GESTORBEN

    DER US-AMERIKANISCHE SCHRIFTSTELLER ERNEST J. GAINES IST GESTORBEN

    06.11.2019Der am 15. Januar 1933 in Oscar (Louisiana) geborene US-amerikanische Schriftsteller Ernest James Gaines (Bild) ist am 5. November 2019 ebendort gestorben. Für "A Lesson Before Dying" erhielt er in den USA u.a. den National Book Critics Circle Award; in Deutschland gehört dieses Buch unterdessen zur Schullektüre. Gaines wurde immer wieder als "Stimme der African Americans in the South" bezeichnet.

    Ganzen Artikel lesen


  • "CLAIRE ALLEENE": Ein philosophisches Chansonkabarett. Überraschend, zart und frech.

    "CLAIRE ALLEENE": Ein philosophisches Chansonkabarett. Überraschend, zart und frech.

    06.11.2019Radio SRF 1, "Spasspartout" vom heutigen Mittwoch, 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • DER DEUTSCHE SCHRIFTSTELLER ERNST AUGUSTIN IST GESTORBEN

    DER DEUTSCHE SCHRIFTSTELLER ERNST AUGUSTIN IST GESTORBEN

    04.11.2019Der am 31. Oktober 1927 in Hirschberg im Riesengebirge geborene deutsche Schriftsteller und Arzt Ernst Augustin (Bild) ist am 3. November 2019 in München gestorben. Augustin galt vielen schreibenden KollegInnen als grosses Vorbild, erlebte selber aber nie den endgültigen Durchbruch.

    Ganzen Artikel lesen


  • DANKESREDE VON LUKAS BÄRFUSS, GEORG-BÜCHNER-PREISTRÄGER 2019

    DANKESREDE VON LUKAS BÄRFUSS, GEORG-BÜCHNER-PREISTRÄGER 2019

    04.11.2019Am Samstag, 2. November 2019, nahm der Schweizer Schriftsteller und Dramatiker Lukas Bärfuss (Bild) wie hier bereits gemeldet im Staatstheater Darmstadt den Georg-Büchner-Preis entgegen. Die Laudatio hielt Judith Gerstenberg. Die Dankesrede von Lukas Bärfuss ist jetzt zu hören auf PLAY SRF und soll nun in der Ausgabe der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) von heute Montag erscheinen, erst danach dann auf der Webseite der Deutschen Akademie.

    Ganzen Artikel lesen