BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Theater, Kabarett, Literatur

  • LE PRIX LÉMANIQUE DE LA TRADUCTION 2021 REMIS À NICOLA DENIS ET NICOLE TAUBES

    LE PRIX LÉMANIQUE DE LA TRADUCTION 2021 REMIS À NICOLA DENIS ET NICOLE TAUBES

    06.03.2021Doté de CHF 20'000.-, le treizième Prix lémanique de la traduction, est décerné à parts égales aux traductrices Nicola Denis et Nicole Taubes. Les deux lauréates reçoivent en outre l'opportunité d'un séjour de deux semaines au Collège de traducteurs Looren, près de Zurich. Le Prix lémanique de la traduction est décerné tous les trois ans à deux personnes, l'une traduisant de l'allemand vers le français et l'autre du français vers l’allemand.

    Ganzen Artikel lesen


  • SCHWEIZER KINDER- UND JUGENDBUCHPREIS 2021: DIE FÜNF NOMINATIONEN STEHEN FEST

    SCHWEIZER KINDER- UND JUGENDBUCHPREIS 2021: DIE FÜNF NOMINATIONEN STEHEN FEST

    05.03.2021Der Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis 2021 wird am 15. Mai 2021 um 15 Uhr im Rahmen der 43. Solothurner Literaturtage vergeben. Nun stehen die fünf nominierten Bücher fest:

    Ganzen Artikel lesen


  • "QUEER GELESEN"

    "QUEER GELESEN"

    03.03.2021Radio SRF 2 Kultur, "Kontext" vom heutigen Mittwoch, 9.02 Uhr / Wiederholung um 18.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • BENEDICT WELLS MIT NEUEM ROMAN "HARD LAND"

    BENEDICT WELLS MIT NEUEM ROMAN "HARD LAND"

    28.02.2021Radio SRF 2 Kultur, "52 Beste Bücher" vom heutigen Sonntag, 11.03 Uhr / Wiederholung um 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • 21. WRITER IN RESIDENCE ZÜRICH: DIE KROATISCH-BOSNISCH-SERBISCHE AUTORIN LANA BASTAŠIĆ, TRÄGERIN DES EUROPÄISCHEN LITERATURPREISES

    21. WRITER IN RESIDENCE ZÜRICH: DIE KROATISCH-BOSNISCH-SERBISCHE AUTORIN LANA BASTAŠIĆ, TRÄGERIN DES EUROPÄISCHEN LITERATURPREISES

    27.02.2021Die Stiftung PWG und das Literaturhaus Zürich ermöglichen den fünfmonatigen Aufenthalt von Lana Bastašić (Bild) in Zürich. Finanziell wird das Projekt von Kanton und Stadt Zürich unterstützt. Mit ihrem ersten Roman, "Uhvati zeca" (Kontrast, Belgrad 2018), gewann Lana Bastašić im Jahr 2020 den Europäischen Literaturpreis. Die deutsche Übersetzung mit dem Titel "Fang den Hasen" erscheint am 10. März 2021 bei Fischer.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SCHWEIZER LYRIKER PHILIPPE JACCOTTET IST GESTORBEN

    DER SCHWEIZER LYRIKER PHILIPPE JACCOTTET IST GESTORBEN

    25.02.2021Der am 30. Juni 1925 in Moudon (VD) geborene Schweizer Lyriker, Essayist und Übersetzer Philippe Jaccottet (Bild) ist am 24. Februar 2021 in Grignan (Frankreich) gestorben. Er gehörte zu der kleinen Gruppe von Schreibenden, die bereits zu Lebzeiten in die prestigeträchtige Bibliothèque de la Pléiade des Gallimard Verlags aufgenommen wurden. Philippe Jaccottet erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Grand Prix C.-F. Ramuz (1970), den Gottfried-Keller-Preis (1981), den Grand Prix de Poésie de la ville de Paris (1986), den Prix Goncourt de la poésie (2003), den Grossen Schillerpreis (2010), den Schweizer Grand Prix Literatur (2014) und den Prix mondial Cino Del Duca (2018).

    Ganzen Artikel lesen


  • DER US-AMERIKANISCHE DICHTER, MALER UND VERLEGER LAWRENCE FERLINGHETTI IST GESTORBEN

    DER US-AMERIKANISCHE DICHTER, MALER UND VERLEGER LAWRENCE FERLINGHETTI IST GESTORBEN

    23.02.2021Der am 24. März 1919 in Yonkers (New York) geborene US-amerikanische Schriftsteller, Dichter, Buchhändler, Verleger, Aktivist und Kunstmaler Lawrence Ferlinghetti (Bild) ist am 22. Februar 2021 gestorben. 1956 verlegte er Allen Ginsbergs Gedichtband "Howl". Auch seine eigenen Gedichte sind Beispiele der von ihm geförderten Beatlyrik, die eine antikapitalistische Veränderung der amerikanischen Gesellschaft und den Aufbau einer Gegenkultur zum Ziel hat. In den 1960er-Jahren beteiligte sich Ferlinghetti an zwei Zeitschriften, die sich mit der Beat-Literatur beschäftigten, "Beatitude" und "Journal For The Protection Of All Beings". Ausserdem gab er das "City Lights Journal" heraus.* Lawrence Ferlinghetti wird oft in einem Atemzug mit andern legendären Autoren der Beat Generation genannt wie dem erwähnten Allen Ginsberg sowie Jack Kerouac und William S. Burroughs.

    Ganzen Artikel lesen


  • LINUS REICHLIN MIT DEM ROMAN "SEÑOR HERRERAS BLÜHENDE INTUITION"

    LINUS REICHLIN MIT DEM ROMAN "SEÑOR HERRERAS BLÜHENDE INTUITION"

    21.02.2021Radio SRF 2 Kultur, "52 Beste Bücher" vom heutigen Sonntag, 11.03 Uhr / Wiederholung um 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • "DÜRRENMATTS WELTEN": INTERDISZIPLINÄRE RINGVORLESUNG DES COLLEGIUM GENERALE DER UNI BERN

    "DÜRRENMATTS WELTEN": INTERDISZIPLINÄRE RINGVORLESUNG DES COLLEGIUM GENERALE DER UNI BERN

    20.02.2021Am Mittwoch, 24. Februar 2021, startet die interdisziplinäre Ringvorlesung "Dürrenmatts Welten - Literatur, Recht, Psychiatrie und mehr" des Collegium Generale der Universität Bern. Die Ringvorlesung wird digital via Zoom ohne Präsenzveranstaltungen durchgeführt.

    Ganzen Artikel lesen


  • NEUER BERUFSVERBAND SZENESCHWEIZ ENTSTEHT

    NEUER BERUFSVERBAND SZENESCHWEIZ ENTSTEHT

    20.02.2021An der Delegiertenversammlung im November 2020 wurde die Fusion zwischen dem Schweizerischen Bühnenkünstlerverband SBKV und dem Tessiner Partnerverband Teatri associati della Svizzera Italiana TASI zum neuen Berufsverband SzeneSchweiz beschlossen. Seither laufen die Organisation und Umsetzung dieses Zusammenschlusses auf Hochtouren. Unter anderem wird an der angepassten gemeinsamen Webseite gearbeitet. Bekannt wurde soeben das neue gemeinsame Logo (Bild).

    Ganzen Artikel lesen


  • ASSITEJ SCHWEIZ SUCHT VERANTWORTLICHE/N FÜR DIE GESCHÄFTSSTELLE (40%)

    ASSITEJ SCHWEIZ SUCHT VERANTWORTLICHE/N FÜR DIE GESCHÄFTSSTELLE (40%)

    20.02.2021ASSITEJ, der Verein des Theaters für ein junges Publikum in der Schweiz, sucht per 16. April 2021 eine/n Verantwortliche/n für die Geschäftsstelle (40%). Bewerbungsschluss ist am 12. März 2021.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES SCHWEIZER SOZIOLOGEN, SCHRIFTSTELLERS UND KÜNSTLERS URS JAEGGI

    ZUM TOD DES SCHWEIZER SOZIOLOGEN, SCHRIFTSTELLERS UND KÜNSTLERS URS JAEGGI

    15.02.2021Der am 23. Juni 1931 in Solothurn geborene Schweizer Soziologe, Schriftsteller und bildende Künstler Urs Jaeggi (Bild) ist am 13. Februar 2021 in Berlin gestorben. Urs Jaeggi lebte in Berlin und Mexiko-Stadt. 1964 erhielt Jaeggi den Literaturpreis der Stadt Berlin und 1978 jenen des Kantons Bern. 1981 wurde er mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet und 1988 mit dem Kunstpreis des Kantons Solothurn.

    Ganzen Artikel lesen