BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

CALL A POEM! 061 721 02 05

CALL A POEM! 061 721 02 05

21.03.2020 Aufgrund der aktuellen Situation sind mehr Gedichte auf dem Poesietelefon zu hören, und sie werden öfter ausgewechselt. Bis Ende April werden alle paar Tage andere Gedichte aufgeschaltet und im Anschluss im Online-Archiv zum Nachhören zur Verfügung gestellt.


Bild: Alisha Stöcklin, Initiantin des wiederbelebten Poesietages/Poesietelefons, Präsidentin Verein Poesietag - Foto: © https://www.tagderpoesie.ch/%C3%BCber-uns/

Haben Sie einen Gedichtwunsch für sich oder für jemand anderes?

Schreiben Sie eine E-Mail an:

info@tagderpoesie.ch

Aktuell zu hören:

"Der Panther" von Rainer Maria Rilke (1875-1926)

"Corona" von Paul Celan (1920-1970)

Zur Geschichte des Basler Poesietelefons

Matthyas Jenny ist der Gründer des ersten deutschsprachigen Poesietelefons. In Basel konnte man ab 1976 eine Nummer wählen, nicht um ein Gespräch zu führen, sondern um sich ein Gedicht anzuhören.

Inspiriert von dem Projekt "Call a poem", das der amerikanische Performancekünstler und Poet John Giorno 1970 in New York im Museum of Modern Art realisierte, initiierte Matthyas Jenny 1976 in Basel das erste deutschsprachige Poesietelefon. 1982 verschenkte er es nach Zürich, wo es vom Schriftsteller und Filmemacher Peter K. Wehrli und dem Gründer des orte-Verlags Werner Bucher noch einige Zeit weitergeführt wurde. In Deutschland und Österreich existierten auch später noch Poesie-, Literatur- oder Dichtertelefone, z. B. das Telefon des Literaturbüros Nordrhein-Westfalen oder das Kulturtelefon in Mainz. Am 21. März 2018 wurde in Mannheim ein neues Poesietelefon in Betrieb genommen - inspiriert vom Basler Poesietelefon (Call a poem in Mannheim unter 0049 621 46 25 62 82).

Alisha Stöcklin installierte das Basler Poesietelefon am 26.09.2014 neu und betreibt es seitdem.

Sie spricht in regelmässigen Abständen Gedichte auf den Beantworter, eine bunte Mischung aus aktuellen und klassischen Texten.

Online-Archiv:

https://www.tagderpoesie.ch/poesietelefon/audio-archiv/

Kontakt:

https://www.tagderpoesie.ch/poesietelefon/

https://www.tagderpoesie.ch/

#Poesietelefon #BaslerPoesietelefon #TagderPoesie #AlishaStöcklin #MatthyasJenny #culturavirus #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

 

Zurück zur Übersicht