BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DER DEUTSCHE JOURNALIST UND KRIMIAUTOR HANS WERNER KETTENBACH IST GESTORBEN

DER DEUTSCHE JOURNALIST UND KRIMIAUTOR HANS WERNER KETTENBACH IST GESTORBEN

06.01.2018 Der am 20. April 1928 in Bendorf geborene deutsche Journalist und Schriftsteller Hans Werner Kettenbach (Bild) ist am 5. Januar 2018 in Köln gestorben. Er hatte 1977 den Jerry-Cotton-Preis, 1988 den Deutschen Krimi Preis und 2009 den Friedrich-Glauser-Ehrenpreis erhalten. Sein Pseudonym war Christian Ohlig.


Foto: © Regine Mosimann / Diogenes Verlag

In der Literatur war er ein Spätberufener, mit fünfzig schrieb er seinen ersten Roman, bekannt wurde er vor allem durch Minnie oder Ein Fall von Geringfügigkeit oder Sterbetage. Mittlerweile umfasst sein Werk fünfzehn Romane - fünf davon wurden verfilmt -, einen Band mit Geschichten und Essays sowie ein Dutzend Drehbücher, unter anderem für Willy Millowitsch in der Rolle des Kommissars Klefisch. 2009 wurde er für sein Gesamtwerk mit dem Friedrich-Glauser-Ehrenpreis ausgezeichnet.

http://www.diogenes.ch/leser/news.html?detail=am-512018--e4e8843a-e6b5-4b7f-ab1e-955037249ca5

Erfolgreicher Spätzünder

Er lasse sich "nicht von Patricia Highsmith, sondern eher von Georges Simenon inspirieren", hatte Hans Werner Kettenbach erklärt. Nicht das Psychologisieren, sondern die spannenden Geschichten mit nachvollziehbaren Alltagsfiguren standen bei ihm im Vordergrund. Unerfüllt blieb ein Wunsch, den er seiner jüngeren Tochter noch erfüllen wollte: "Endlich einmal ein fröhliches Buch schreiben."

Peter Mohr

https://titel-kulturmagazin.net/2018/01/06/menschen-zum-tod-des-autors-hans-werner-kettenbach/

Die Kritik hat seine Romane mit den Werken von Sjöwall/Wahlöö, Georges Simenon und Patricia Highsmith verglichen und immer wieder betont, dass diese die moralischen Bruchstellen unserer Gesellschaft aufzeigen.

http://www.tagesspiegel.de/kultur/koelner-krimiautor-verstorben-der-schriftsteller-und-journalist-hans-werner-kettenbach-ist-tot/20819520.html

Kettenbach war einer der prägenden Köpfe des "Kölner Stadt-Anzeiger". Für die Zeitung arbeitete er von 1964 bis 1992 unter anderem als Chefreporter, Leiter des Bonner Büros, Korrespondent in New York und zuletzt als stellvertretender Chefredakteur. Er war zudem von 1974 bis 1975  Vorsitzender der Bundespressekonferenz.

https://www.ksta.de/koeln/im-alter-von-89-jahren-journalist-und-schriftsteller-hans-werner-kettenbach-gestorben-29438480

Mehr:

http://www.diogenes.ch/leser/autoren/k/hans-werner-kettenbach.html

http://www.krimilexikon.de/kettenba.htm

http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/wz_reflexionen/kompendium/260757_Kettenbach-Hans-Werner-Alchemie-der-Aengste.html

http://www.deutschlandfunk.de/alt-zu-werden-ist-nur-beschissen.700.de.html?dram:article_id=84595

https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Werner_Kettenbach

---

Nachtrag vom 8.1.2018:

Ein passionierter Menschenforscher

Krimi-Deutschland trägt Trauer: Mit 89 Jahren ist der Kölner Schriftsteller Hans Werner Kettenbach gestorben, ein Meister des genau gefügten Plots.

Persönlich gefärbte Erinnerungen von Peter Henning:

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/hans-werner-kettenbach-ist-tot-erinnerungen-an-den-krimi-autor-a-1186730.html

 

Zurück zur Übersicht