BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Der griechische Schriftsteller Menis Koumandareas ist ermordet worden

Der griechische Schriftsteller Menis Koumandareas ist ermordet worden

06.12.2014 Der am 4. Januar 1931 in Athen geborene griechische Schriftsteller Menis Koumandareas (Bild) ist am 6. Dezember 2014 ebenda gestorben.


Foto: © Internationales Literaturfestival Berlin, http://www.griechische-kultur.de/Autoren_Neuerscheinungen/Koumantareas/Koumantareas.htm

Koumandareas, der zunächst für Reedereien und Versicherungskonzerne arbeitete, bevor er sich ganz der Literatur widmete, verfasste rund 20 Romane und Sammlungen mit Erzählungen und Essays. Der Autor, der Athen nur selten verliess, erhielt zwei Mal den staatlichen Romanpreis.

Seine Werke wie "Glasfabrik", "Das Trikot mit der Neun" und "Mein fantastischer Frisiersalon", die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden, drehen sich vielfach um die Athener Mittelklasse in der Nachkriegsgesellschaft.

sda-ats

http://www.swissinfo.ch/ger/alle-news-in-kuerze/griechischer-schriftsteller-menis-koumandareas-ermordet/41155324

Koumandareas gilt als der führende Vertreter des sozialen Realismus' in der griechischen Prosa. Den szenischen Hintergrund seiner Geschichten bildet meist Athen, die Heimatstadt, die der Autor stets ungern und nur für kurze Zeit verlassen hat. Sein Thema sind die Jungen ohne Hoffnung, die Scheiternden am Rande einer verrohten bürgerlichen Gesellschaft. Seine Sprache ist schlicht und präzise, seine realistische Erzählweise lässt jedoch auch lyrische und elegische Elemente anklingen.

http://www.griechische-kultur.de/Autoren_Neuerscheinungen/Koumantareas/Koumantareas.htm

Koumandareas, born in Athens in 1931, earned numerous awards for his prose and was an active proponent of the resistance against the 1967-1974 military dictatorship. He received the National Writing Award for "The Glass Factory" in 1976 and for "Twice a Greek" in 2002, among other distinctions, and saw his work featured at the 2001 Frankfurt Book Fair.

He was also a prolific translator and one of the founding members of the Greek Authors' Society.

http://www.ekathimerini.com/4dcgi/_w_articles_wsite1_1_06/12/2014_545202

Mehr:

http://www.kedros.gr/main.php?manufacturers_id=210

http://www.dedalus.gr/authors.php?authors_id=118

http://de.wikipedia.org/wiki/Menis_Koumandareas

 

Zurück zur Übersicht