BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DER SCHWEIZER MILO RAU ERHÄLT DEN XV. EUROPE PRIZE THEATRICAL REALITIES

DER SCHWEIZER MILO RAU ERHÄLT DEN XV. EUROPE PRIZE THEATRICAL REALITIES

11.09.2018 Milo Rau (Bild) erhält im November 2018 in St. Petersburg den XV. Europe Prize Theatrical Realities. Das gab die Trägerinstitution der von der EU-Kommission verliehenen Preise, Premio Europa per il Teatro, via Twitter bekannt, wie das Theaterportal "Nachtkritik.de" vergangenen Sonntag meldete. Neben Rau werden die Regisseure Jan Klata und Julien Gosselin ausgezeichnet, zudem der Choreograf Sidi Larbi Cherkaoui und der Schauspieler Tiago Rodrigues. Den Lebenswerkpreis erhält Valery Fokin, Direktor des St. Petersburger Alexandrinsky Theaters sowie Gründer und Präsident des Moskauer Meyerhold Centers.


Foto: © IIPM - International Institute of Political Murder,
http://www.international-institute.de

Ob Milo Rau jedoch nach Russland reisen kann, ist fraglich: seit den "Moskauer Prozessen" verfügt Rau über keine Einreisegenehmigung nach Russland mehr. Einladungen u. a. ans Golden Mask Festival und an die Manifesta X waren an Visa-Problemen gescheitert; für ein Gastspiel der Produktion "Mitleid" im Jahr 2017 konnte Rau ebenfalls nicht nach St. Petersburg reisen.

Quelle / Kontakt:

http://international-institute.de/milo-rau-gewinnt-europaeischen-theaterpreis/

https://www.nachtkritik.de/index.php?option=com_content&view=article&id=15795:gewinner-der-europaeischen-theaterpreise-2018-bekannt-gegeben&catid=126:meldungen-k&Itemid=100089

https://www.iti-germany.de/presse/pressemitteilungen/

Zurück zur Übersicht