BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DER SCHWEIZER SCHRIFTSTELLER HERBERT MEIER IST GESTORBEN

DER SCHWEIZER SCHRIFTSTELLER HERBERT MEIER IST GESTORBEN

25.09.2018 Der am 29. August 1928 in Solothurn geborene Schweizer Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer Herbert Meier (Bild) ist am 21. September 2018 in Zollikon gestorben. Herbert Meiers Archiv befindet sich im Schweizerischen Literaturarchiv (SLA) in Bern (vgl. Link).


Bild: Herbert Meier - Foto: Stephan Schacher, Zürich, zVg, http://ead.nb.admin.ch/html/meierherbert.html

Herbert Meier, geboren am 29.8.1928 in Solothurn, gehört zur Generation der Schweizer Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die literarisch nach Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt in Erscheinung traten und die "neue" Nachkriegsliteratur prägten. Er studierte Literaturwissenschaft und Geschichte in Basel, Wien, Paris und Fribourg und promovierte 1963 mit einer Dissertation über die Dramen Ernst Barlachs. Er bildete sich zudem zum Schauspieler aus und war als Lektor und Dramaturg tätig, bevor er 1955 freier Schriftsteller wurde. Sein Schaffen umfasst Drama, Prosa, Lyrik, Essayistik und Übersetzung.

1968 formulierte er sein künstlerisches Credo in einem "Manifest", in dem er schrieb: "Der neue Mensch steht weder rechts noch links - er geht. Er ist unterwegs."

Herbert Meier ordnet sich in eine lange literarische Tradition philosophisch-theologischer Diskurse ein, die er schöpferisch erneuert und gestaltet. 1977-82 war er Chefdramaturg am Schauspielhaus Zürich und 1986 "writer-in-residence" an der University of Southern California in Los Angeles. Von 1994 bis 1998 wirkte er als Moderator der Sendung "Sternstunde Philosophie" des Schweizer Fernsehens.

Für sein literarisches Schaffen erhielt Herbert Meier zahlreiche Literaturpreise, u.a. 1955 der Stadt Bremen, 1964 Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis, 1975 Kulturpreis des Kt. Solothurn und 1997 Schillerpreis der Zürcher Kantonalbank.

http://ead.nb.admin.ch/html/meierherbert.html

Herbert Meier war in erster Linie Theaterautor; allerdings verfasste er auch Romane, Gedichte und Essays. Einen wichtigen Bestandteil seines Werks bilden daneben zahlreiche Übersetzungen sowohl klassischer als auch moderner Stücke, vorwiegend aus dem Französischen.

Er war Mitglied des Deutschschweizer PEN-Zentrums und des Verbands Autorinnen und Autoren der Schweiz.

https://de.wikipedia.org/wiki/Herbert_Meier_(Autor)

Herbert Meier zählte zu den vielseitigsten Schriftstellern der Schweiz. Er hat ein gewichtiges dramatisches Werk hinterlassen und veröffentlichte neben Romanen auch Gedichte von grosser Ausdruckskraft. Am vergangenen Freitag ist er kurz nach dem neunzigsten Geburtstag gestorben.

Roman Bucheli

https://www.nzz.ch/feuilleton/der-schriftsteller-herbert-meier-ist-neunzigjaehrig-in-zuerich-gestorben-ld.1422934?reduced=true

Mehr:

https://www.nzz.ch/feuilleton/aufzeichnungen-von-herbert-meier-wie-aus-mir-ein-dichter-wurde-ld.1299263?reduced=true

http://ead.nb.admin.ch/html/meierherbert.html

https://www.sokultur.ch/html/kulturschaffende/detail.html?q=&qs=2&qs2=2&artist_id=1474

http://tls.theaterwissenschaft.ch/wiki/Herbert_Meier

https://www.viceversaliteratur.ch/author/13119

http://www.felix-bloch-erben.de/index.php5/aid/19/Action/showAuthor/fbe/47a1defdfcde2a4a0b43745213835be0/

https://lexikon.a-d-s.ch/edit/detail_a.php?id_autor=1183

http://www.bibliomedia.ch/de/autoren/Meier_Herbert/351.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Herbert_Meier_(Autor)

 

 

Zurück zur Übersicht