BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DIE SCHRIFTSTELLERIN UND MALERIN DORA KOSTER IST GESTORBEN

DIE SCHRIFTSTELLERIN UND MALERIN DORA KOSTER IST GESTORBEN

06.12.2017 Die am 5. Juni 1939 in St.Gallen geborene Schweizer Schriftstellerin und Malerin Dora Koster ist am 29. November 2017 gestorben.


Bild: Dora Koster, 1986 - Foto: Getrud Vogler, Zürich © Schweizerisches Sozialarchiv, F 5107-Na-26-011-004

Um zu erklären, wer Dora Koster war, muss man erwähnen, dass sie sechzehn Jahre lang als Prostituierte gearbeitet hat, und es war ihr ein böser Stachel, wenn dies immer wieder erwähnt wurde. Aber die Vorgeschichte steht am Beginn ihrer literarischen Karriere: Der autobiografische Bericht «Nichts geht mehr» wurde im Zeichen «authentischer» randständiger Literatur 1980 ein Grosserfolg und ermutigte sie weiterzuschreiben. Seither hat sie pausenlos geschrieben.

Stefan Howald

https://www.woz.ch/-83ba

Ihr erstes Buch Nichts geht mehr: Stationen einer Frau aus dem Milieu (1980) löste an der Buchmesse Frankfurt 1980 ein enormes Echo aus, sodass sie von einer Stunde auf die andere zum Medienstar wurde. Dora Koster zog sich als Reaktion auf diese für sie unerwartete Entwicklung sehr schnell ins Privatleben zurück. (...) Sie wird für ihre Lyrik und ihre eigenwillige Sprache gerade auch bei Germanisten sehr geschätzt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dora_Koster

Mehr:

https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=109931246

https://lexikon.a-d-s.ch/edit/detail_a.php?id_autor=976

https://adamnaparty.myportfolio.com/dora-koster

https://de.wikipedia.org/wiki/Dora_Koster

---

Nachträge vom 7.12.2017:

Dora Koster, "rebellische Hure, Autorin und Unruhestifterin", wie der "Spiegel" 1981 schrieb, ist tot. Sie sei "den Verletzungen erlegen, die ihr das Leben zugefügt hat", wie es in einer Todesanzeige im heutigen "Tages-Anzeiger" heisst.

http://www.lokalinfo.ch/news/datum/2017/12/07/dora-koster-ist-gestorben/

Tod einer Unangepassten

Niemand konnte Dora Koster im Zürcher Niederdorf übersehen. Wenige haben der unbequemen ehemaligen Prostituierten, der Schriftstellerin und Malerin die letzten Jahre über die Runden geholfen. Jetzt ist sie tot.

Walter Bernet

https://www.nzz.ch/zuerich/aktuell/tod-einer-unangepassten-ld.1336823

Unbequem, kampflustig und widerspenstig, herzlich und unbändig hat sie es uns allen, die sie gekannt haben, aber auch sich selbst nicht leicht gemacht. Jetzt ist sie den Verletzungen, die ihr das Leben zugefügt hat, erlegen.

Vor dem Theater am Neumarkt steht ein kleiner Altar für sie, dort kann man ihrer gedenken, Geschichten von ihr erzählen oder ein Glas auf sie heben.

https://tagesanzeiger.sich-erinnern.ch/traueranzeige/dora-koster

dora koster

 Bild: http://www.unionsverlag.com/info/title.asp?title_id=27

Zurück zur Übersicht