BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DRESDNER LYRIKPREIS 2018

DRESDNER LYRIKPREIS 2018

03.04.2017 Bewerberinnen und Bewerber, die in Europa leben und in deutscher oder tschechischer Sprache schreiben, können von Verlagen, Herausgebern und Redaktionen von Literaturzeitschriften, Autorenverbänden und literarischen Vereinigungen vorgeschlagen werden. Weiterhin sind Eigenbewerbungen ausdrücklich erwünscht.


Bild: Elbpanorama der historischen Altstadt Dresdens - Foto: MatthiasKabel, 2010 - CC-Lizenz: 3.0 Unported - Zur Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dresden_panoramic_view_Altstadt_and_Augustusbruecke.jpg

Der Dresdner Lyrikpreis wird seit 1996 durch die Landeshauptstadt Dresden alle zwei Jahre an deutsch- und tschechischsprachige Autorinnen und Autoren vergeben. Aus allen Bewerbungen werden für den mit 5'000 Euro dotierten Preis bis zu fünf Autorinnen und Autoren beider Sprachräume nominiert.

In einem öffentlichen Lesewettbewerb präsentieren die Nominierten dann ihre Texte der Hauptjury. 

Einsendeschluss: 30. Juni 2017

-> Dresdner Lyrikpreis 2018:

https://www.a-d-s.ch/fileadmin/pdfs/Ausschreibung_2018_Dresdner_Lyrikpreis.pdf

Kontakt:

http://www.literaturhaus-dresden.de/

http://www.dresden.de/de/kultur/kulturfoerderung/kulturpreise/lyrikpreis-dd.php

Zurück zur Übersicht