BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

VEREIN "WEITER SCHREIBEN SCHWEIZ": PORTAL FÜR LITERATUR VON EXIL-AUTORINNEN UND -AUTOREN GEGRÜNDET

04.01.2021 Am 16. Dezember 2020 wurde der Verein "Weiter Schreiben Schweiz" gegründet. Dem Vorstand gehören an: Annika Reich, Autorin und Gründerin des Aktionsbündnisses "wir machen das/Weiter Schreiben.jetzt" in Deutschland; Jennifer Khakshouri, Kulturjournalistin, Moderatorin und Audioproduzentin sowie Julia Eckert, Sozialanthropologin an der Universität Bern. Die Geschäftsführung übernimmt die Literaturagentin Katharina Altas.


Der Verein "Weiter Schreiben Schweiz" mit Sitz beim A*dS in Zürich will AutorInnen, die aus Kriegs- und Krisengebieten in die Schweiz geflohen sind und in ihren Heimatländern nicht mehr veröffentlichen können, das Weiterschreiben in der Schweiz ermöglichen, sie mit der Schweizer Literaturszene vernetzen und den öffentlichen Diskurs für diese Stimmen öffnen.

Das Projekt verbindet Exil- und in der Schweiz etablierte AutorInnen in Tandems. Die Exil-AutorInnen veröffentlichen Texte in Originalsprache und auf Deutsch (Französisch, Italienisch) auf einem Online-Portal und präsentieren sich auf Tandem-Lesungen.

Die Gründung des Vereins geht auf eine vom A*ds im Mai 2019 initiierte Veranstaltung an den Solothurner Literaturtagen zurück. Das Podium mit dem Titel "Die fünften Landessprachen als Teil der Schweizer Literaturszene" hat viel Resonanz ausgelöst. Die Autorin Dragica Rajčić Holzner, die Theaterautorin Lubna Abou Kheir und Annika Reich diskutierten gemeinsam mit der Moderatorin Katharina Altas über die Situation von Exil-AutorInnen in der Schweiz und über die Wahrnehmung von LiteratInnen im hiesigen Literaturbetrieb, die nicht in einer der Landessprachen schreiben.

Am Schluss der Veranstaltung waren sich alle am Podium beteiligten Frauen einig, dass es einen Verein wie "Weiter Schreiben.jetzt" auch in der Schweiz geben müsste. Jetzt ist er gegründet und er nimmt 2021 seine Arbeit auf.

cp

Kontakt:

https://www.a-d-s.ch/ueber-den-ads/geschaeftsstelle/

https://www.agenturaltas.ch/

#WeiterSchreibenSchweiz #DieFünftenLandessprachen #AdS #AnnikaReich #JenniferKhakshouri #JuliaEckert #KatharinaAltas #culturavirus #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht