BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

ZUM TOD DER SCHWEIZER SCHRIFTSTELLERIN HELEN MEIER

ZUM TOD DER SCHWEIZER SCHRIFTSTELLERIN HELEN MEIER

13.02.2021 Die am 17. April 1929 in Mels geborene Schweizer Schriftstellerin und Dramatikerin Helen Meier (Bild) ist am 13. Februar 2021 in Trogen gestorben. Helen Meiers Prosa schildert vorwiegend das Innenleben von Personen, die unter fehlgeschlagenen Lebensläufen und unerfüllter Liebe leiden. Ein weiteres wichtiges Thema in ihren Werken ist die Erfahrung des Alterns. * Helen Meier gewann 1984 beim Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt das Ernst-Willner-Stipendium und wurde damit quasi über Nacht einem breiteren Fachpublikum bekannt. Bereits 1985 erhielt sie den Rauriser Literaturpreis und den Preis der Schweizerischen Schillerstiftung, der ihr auch im Jahr 2000 wieder zugesprochen wurde. Im gleichen Jahr gewann Meier den Droste-Preis. Es folgten 2001 der Kulturpreis des Kantons St.Gallen und 2017 jener des Kantons Appenzell Ausserrhoden.


Foto: © Kanton Appenzell Ausserrhoden | Yvonne Böhler, https://www.ar.ch/search/news-suchergebnis/news/helen-meier-erhaelt-den-kantonalen-kulturpreis-2017/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=22d6706e1414cadf16b172a6720fd197

Schreiben sei "Wagnis und Irrtum, Spielfreude und Arbeit und das Aushalten eines möglichen Scheiterns". So hat Helen Meier das Metier der Schriftstellerin einmal charakterisiert. Am Ende dieser Arbeit stehe die "Witterung, dass das Geschriebene ein guter Text sein könnte". Diese Haltung gegenüber dem Schreiben als Lebenselixier, als alle Sinne umfassende, geistig wie körperlich existentielle Tätigkeit ist kennzeichnend für das Werk der Autorin.

https://www.ar.ch/search/news-suchergebnis/news/helen-meier-erhaelt-den-kantonalen-kulturpreis-2017/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=22d6706e1414cadf16b172a6720fd197 

Das Paradox der Liebe als lebensrettender Irrtum machte ihre Literatur so grossartig

Obwohl sie erst mit 55 Jahren debütierte, gelang Helen Meier mit ihren eigenwilligen, von genuiner Sprachkraft und bewegender Menschlichkeit zeugenden Geschichten der Durchbruch zu einem Erfolg weit über die Schweiz hinaus.

Charles Linsmayer

 https://www.aargauerzeitung.ch/kultur/nachruf-schriftstellerin-helen-meier-ist-gestorben-das-paradox-der-liebe-als-lebensrettender-irrtum-machte-ihre-literatur-so-grossartig-ld.2101997

Im Nachwort ihres letzten Buches hatte sie 2015 geschrieben: "Als schreibender Wortmensch versuche ich immer wieder dem Geheimnis des Lebens näher zu kommen, versuche immer wieder dem Geheimnis der Liebe nahe zu sein, und ich weiss, dass ich sterben werde, ohne das Geheimnis des Todes zu kennen. Ich kann nichts Besseres tun als schreiben, wie ich schreibe. Schreibend gleite ich in den seltsamen Zustand des Glücks."

    Charles Linsmayer

 https://www.facebook.com/photo?fbid=10218657190409558&set=a.1073106596525

Eine Meisterin des Ungemütlichen

Helen Meier berichtet von den Rändern der Gesellschaft: von vereinsamten Alten, von Aussenseitern mit Behinderung, von spiessigen Bürgern. All diese Figuren sind – oft ohne es genau zu wissen – voll von Lebenssucht. Doch die Zeit scheint davonzulaufen, ohne dass sich ihr Glück noch erfüllen würde.

Nach dem aufsehenerregenden Durchbruch 1984 erschienen in regelmässigen Abständen Prosa-Bände, die Zeugnis ablegen von der nicht abbrechenden Fabulierlust der Autorin: Erzählbände wie «Das einzige Objekt in Farbe», «Das Haus am See» oder das «Nachtbuch».

Immer wieder verstand Helen Meier es, in ihren Werken einen unentrinnbaren Sog zu entwickeln, in dem sie hinter das vermeintlich Alltägliche und Harmlose blickte. Und dabei Abgründe wie kaputte Ehen, sexuelle Ausbeutung oder Lebensekel ans Licht beförderte.

Felix Münger

https://www.srf.ch/kultur/literatur/zum-tod-von-helen-meier-eine-meisterin-des-ungemuetlichen

Der schonungslos zärtliche Blick. Zum Tod der Schriftstellerin Helen Meier

rbl

https://www.nzz.ch/feuilleton/die-schriftstellerin-helen-meier-ist-92-jaehrig-gestorben-ld.1601654?reduced=true

Ihr Auge fürs Detail hatte etwas Verstörendes

Mit 55 Jahren erst tauchte sie auf der Bühne des Literaturbetriebs auf. Mit 90 publizierte sie ihr Frühwerk. Jetzt ist Helen Meier, eine mutige, eigenwillige und kraftvolle Schweizer Stimme verstummt.

Mit Helen Meier verliere die kulturelle Schweiz eine ihrer letzten grossen vor 1930 geborenen Autorinnen, erklärte der Schriftsteller Charles Linsmayer am Samstag gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Laut Linsmayer, der eine Biographie von Meier verfasst hat und mit Meier bis zuletzt in Kontakt stand, verstarb die Schriftstellerin um 3 Uhr in der früh im Altersheim in Trogen.

sda

https://www.suedostschweiz.ch/kultur-musik/2021-02-13/schriftstellerin-helen-meier-ist-92-jaehrig-gestorben

Grande Dame der Schweizer Literatur

(evw)

https://www.tagblatt.ch/kultur/ostschweizerkultur/grande-dame-der-schweizer-literatur-ostschweizer-autorin-helen-meier-mit-91-jahren-gestorben-ld.2101996

Bestand hat, was erzählt ist – Zum Tod von Helen Meier

Sie war streng mit sich und den anderen. Und sie hat mit ihrer gemeisselten Sprache einen schonungslosen Tonfall in die Schweizer Literatur gebracht wie keine zweite. 

Peter Surber

https://www.saiten.ch/bestand-hat-was-erzaehlt-ist-zum-tod-von-helen-meier/

Schweizer Autorin Helen Meier mit 91 Jahren gestorben

In ihren Romanen und Erzählungen veranschaulichte sie stets die Nöte von Außenseitern und Ausgegrenzten, schrieb ihr Biograf Charles Linsmayer. Zuletzt erschien 2019 die Märchensammlung "Der weisse Vogel, der Hut und die Prinzessin", die Meier lange vor ihrem Durchbruch als junge Frau geschrieben hatte.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/schweizer-autorin-helen-meier-mit-91-jahren-gestorben.265.de.html?drn:news_id=1227149

Helen Meiers Vater war Dorfschullehrer. Sie besuchte das Lehrerseminar in Rorschach und war anschliessend als Primarlehrerin tätig. Nach Arbeitsaufenthalten in England, Frankreich und Italien studierte sie Sprachen und Pädagogik an der Universität Freiburg. Sie arbeitete in der Flüchtlingshilfe des Schweizerischen Roten Kreuzes und war Sonderschullehrerin in Heiden. 1984 wurde sie an den Klagenfurter Literaturtagen entdeckt und erhielt dort einen Preis für ihre Erzählung "Lichtempfindlich". Sie lebte als freie Schriftstellerin in Trogen, wo sie im Februar 2021 im Alter von 91 Jahren in einem Altersheim starb.

https://de.wikipedia.org/wiki/Helen_Meier

"Creative Commons Attribution/Share Alike"

Audios / Videos:

Porträt Helen Meier

Play SRF, Karussell, 21.11.1984

https://www.srf.ch/play/tv/karussell/video/portraet-helen-meier?urn=urn:srf:video:a2768030-1c55-4a0b-a682-d1caf9053852 

Helen Meier: Lebenleben

Schweiz, Heiden, AR: Porträt der Schriftstellerin Helen Meier anlässlich des Erscheinens ihres ersten Romans "Lebenleben"

Play SRF, 7.5.1989

https://www.srf.ch/play/tv/das-literaturmagazin/video/helen-meier-lebenleben?urn=urn:srf:video:21046759-9456-48f7-986a-43b520274beb&startTime=0

Helen Meier

Schweiz, TVZH: Das Sonntags-Interview mit der Schriftstellerin Helen Meier über ihre literarischen Arbeiten und ihr Leben

26.4.1992

https://www.srf.ch/play/tv/das-sonntagsinterview/video/helen-meier?urn=urn:srf:video:d00995c4-32c7-4d18-b7f5-8316f6fff56c

Interview Helen Meier

Kultur-Clips Radio SRF 1, 2.7.2014

https://www.srf.ch/play/radio/kultur-clips/audio/interview-helen-meier?id=74e83b53-d678-4c64-a73e-fe6627c7dc47&startTime=1.8615

Helen Meier meldet sich noch einmal zu Wort

Reflexe Radio SRF 2 Kultur, 1.9.2014

https://www.srf.ch/play/radio/reflexe/audio/helen-meier-meldet-sich-noch-einmal-zu-wort?id=c5631709-328c-445f-b007-f3d53a6c2922&startTime=1.21492

Helen Meier: Der weisse Vogel, der Hut und die Prinzessin

Kultur-Aktualität SRF 2 Kultur, 17.4.2019

https://www.srf.ch/play/radio/kultur-aktualitaet/audio/helen-meier-der-weisse-vogel-der-hut-und-die-prinzessin?id=c4233f2b-cdb4-4bef-840e-0d90c4d6bbcc&startTime=36.93331

Mehr:

https://www.helveticarchives.ch/detail.aspx?ID=1223664

https://helveticat.nb.admin.ch/discovery/search?query=any,contains,helen%20meier&tab=LibraryCatalog&search_scope=MyInstitution&vid=41SNL_51_INST:helveticat&offset=0

https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=122077261

https://lexikon.a-d-s.ch/Person/20393

https://web.archive.org/web/20151226051802/http://www.bibliomedia.ch/de/autoren/Meier_Helen/349.html

https://www.perlentaucher.de/autor/helen-meier.html

https://www.srf.ch/kultur/literatur/altersweisheiten-mit-biss-neue-kurztexte-von-helen-meier

https://www.srf.ch/news/regional/ostschweiz/das-schreiben-als-lebenselixier

https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/032479/2009-11-03/

https://de.wikipedia.org/wiki/Helen_Meier

#HelenMeier #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht