BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

ZUM TOD DES OESTERREICHISCHEN ARCHITEKTURKRITIKERS UND SCHRIFTSTELLERS FRIEDRICH ACHLEITNER

ZUM TOD DES OESTERREICHISCHEN ARCHITEKTURKRITIKERS UND SCHRIFTSTELLERS FRIEDRICH ACHLEITNER

27.03.2019 Der am 23. Mai 1930 in Schalchen (Oberösterreich) geborene österreichische Architekt, Architekturkritiker, Sprachkünstler und Schriftsteller Friedrich Achleitner (Bild) ist am 27. März 2019 in Wien gestorben. Als Literat war er ein Hauptvertreter des modernen Dialektgedichts und der Konkreten Poesie, als Essayist ein bedeutender Kritiker und Chronist der modernen Architektur.* Sein Lebenswerk in Sachen Architektur war die mehrbändige Dokumentation "Österreichische Architektur im 20. Jahrhundert".


Foto: Anton-kurt, 2010 - Public domain - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:FriedrichAchleitner80.AzW.MQ.C.jpg

Achleitner, der Architektur studierte, aber nie gebaut hat, ging gemeinsam mit H. C. Artmann, Oswald Wiener, Gerhard Rühm und Konrad Bayer als Wiener Gruppe in die Literaturgeschichte ein. Sie zettelten gemeinsam Ende der 1950er-Jahre eine sprachexperimentelle Revolution an. Sein Lebenswerk in Sachen Architektur, die mehrbändige Dokumentation "Österreichische Architektur im 20. Jahrhundert", vollendete der wortmächtige, architekturbesessene Publizist kurz nach seinem 80. Geburtstag.

red, ORF.at/Agenturen

https://orf.at/stories/r3116678/

Der Dichter, der für die Architektur lebte

Für die "Presse" erfand er in den 1960ern die Architekturkritik neu. Friedrich Achleitner: Publizist, Poet, Architekturenzyklopädist - zum Tod einer Instanz des heimischen Geisteslebens.

Wolfgang Freitag

https://diepresse.com/home/kultur/literatur/5602645/Der-Dichter-der-fuer-die-Architektur-lebte

Architekturkritiker und Sprachkünstler

Sein verschmitztes Wesen hob ihn von den manchmal bierernsten Kollegen der Wiener Gruppe unnachahmlich ab. Friedrich Achleitner, geboren im oberösterreichischen Schalchen, stieß als angehender Architekt und Schüler von Clemens Holzmeister zur Dichtergruppe rund um H. C. Artmann und Gerhard Rühm.

Ronald Pohl

https://derstandard.at/2000100306348/Architekturkritiker-und-Sprachkuenstler-Friedrich-Achleitner-gestorben

Veronica Kaup-Hasler zum Tod von Friedrich Achleitner: "Einzigartiger Sprachdenker und unbestrittener Meister der Architekturkritik"

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190327_OTS0195/kaup-hasler-zum-tod-von-friedrich-achleitner-einzigartiger-sprachdenker-und-unbestrittener-meister-der-architekturkritik

Nach seiner Emeritierung 1998 nahm Achleitner die literarische Produktion wieder auf; regelmäßig erschienen - oft wieder im Dialekt verfasste - Texte, denen der Schalk im Nacken saß. So wie hinter Friedrich Achleitners seriöser Architektenbrille stets zwei wache, heitere Augen hervorblitzten. Er schrieb über Architektur, wie das nur ein Architekt kann, der eigentlich Schriftsteller ist. Und umgekehrt.

Wolfgang Kralicek

https://www.sueddeutsche.de/kultur/nachruf-friedrich-achleitner-tot-1.4385818

Eigensinnig, bodenständig, skeptisch

Friedrich Achleitner gehörte zu den massgeblichen, seiner leisen Art wegen aber gern unterschätzten Exponenten der österreichischen literarischen Avantgarde. Er war Mitglied der Wiener Gruppe, gab sodann der Architekturkritik neue Impulse und entwickelte schliesslich einen hinreissenden Spätstil in Form poetischer Miniaturen.

Jan Koneffk

https://www.nzz.ch/feuilleton/friedrich-achleitner-war-eigensinnig-bodenstaendig-und-skeptisch-ld.1314971?reduced=true

Buchstaben wie Baumaterial

Die Literaturgeschichte wird sich an ihn als einen Sprachspieler erinnern, der Wörter und Buchstaben wie Baumaterial behandelte und auch auf dem Papier mit dem (Leer-)Raum arbeitete. Zuletzt, 2015, erschien der Band «sprachgesindel» mit vielen Mini-Reflexionen, Dialogen und knappsten Geschichten. Die «Wiener Zeitung» zitierte damals aus dem Band eine der knappsten Szenen: «der eine: du, ich kenn den prillinger ferdl jetzt schon vierzig jahr. glaubst, mir fallert sein name noch ein? der andere: da kann ich dir nicht helfen, ich hör den namen heute zum ersten mal.»

Martin Ebel

https://www.derbund.ch/kultur/architektur/architekturkritiker-und-sprachkuenstler-achleitner-gestorben/story/12616312

«Ornament galt ihm als Verbrechen»

Mit seinen Sprachexperimenten revolutionierte Friedrich Achleitner Ende der 1950er-Jahren die Lyrik. Er war Hauptvertreter der «Konkreten Poesie» und machte die Dialektdichtung in Österreich salonfähig.

sda/gabm

https://www.srf.ch/kultur/literatur/friedrich-achleitner-gestorben-ornament-galt-ihm-als-verbrechen

Audios / Videos:

Nachruf Friedrich Achleitner

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=79904

Radio SRF 2 Kultur, Kultur-Aktualität, heute, 17:20 Uhr

«Sinn und Unsinn der Sprache»: Verlagsleiter Herbert Ohrlinger über Friedrich Achleitner

https://www.srf.ch/play/radio/kultur-aktualitaet/audio/sinn-und-unsinn-der-sprache-verlagsleiter-herbert-ohrlinger-ueber-friedrich-achleitner?id=5342a127-0f40-4992-a834-18ca85859d3c&startTime=0.74721

Radio SRF 2 Kultur, Kultur kompakt, 22.05.2015, 12:10 Uhr

«Wortgesindel» von Friedrich Achleitner

https://www.srf.ch/play/radio/kultur-kompakt/audio/wortgesindel-von-friedrich-achleitner?id=8a9ef441-bfa2-44b0-a751-de7befbf5f99&startTime=1.606349

Friedrich Achleitner liest aus "iwahaubbd"

https://www.youtube.com/watch?v=FlS_TDht5Mw

Architektur im Radio, Friedrich Achleitner, 4.2.2008

http://www.apalaver.com/detail.php?id=117

Achleitner in der Österreichischen Mediathek

https://www.mediathek.at/portalsuche/?q[]=%22achleitner%2C+friedrich%22

Mehr:

https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=119369125

http://www.literaturhaus.at/index.php?id=4486

https://www.mediathek.at/portalsuche/?q[]=%22achleitner%2C+friedrich%22

* https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Achleitner

#FriedrichAchleitner #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

 

Zurück zur Übersicht