BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DIE WISSENSKÜNSTLERIN CORNELIA HESSE-HONEGGER

DIE WISSENSKÜNSTLERIN CORNELIA HESSE-HONEGGER

23.09.2016 Radio SRF 2 Kultur, "Passage" vom heutigen Freitag, 20 Uhr


Bild: Zimtwanze (Corizus hyoscyami), 26. August 2014 - Bild: https://www.flickr.com/photos/ajc1/15023089876/, AJC ajcann.wordpress.com - CC-Lizenz: Attribution-Share Alike 2.0 Generic - Zur Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cinnamon_Bug_-_Corizus_hyoscyami.jpg

Cornelia Hesse-Honegger zeichnet und malt Insekten und Kleintiere. Weltweit bekannt wurde sie mit ihren Bildern von deformierten Wanzen, lateinisch: Heteroptera. Nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl machte sie über das Zeichnen Entdeckungen, die sie nicht mehr losliessen.

Beim präzisen Zeichnen der Wanzen dokumentierte Cornelia Hesse-Honegger verformte Beine, Fühler und Flügel, aussergewöhnliche Farbmuster oder bizarre Auswüchse. Bald bestätigte die Wissenschaft ihre vorsichtigen Schlüsse: Besonders die Niedrigstrahlung verursacht genetische Schäden, die erst in späteren Generationen sichtbar werden.

2015 erhielt Cornelia Hesse-Honegger für ihr aufklärerisches Werk den Nuclear Free Future Award.

Autorin: Christina Nagel

srf

Radio-Link:

http://www.srf.ch/sendungen/passage/heteroptera-die-wissenskuenstlerin-cornelia-hesse-honegger

Kontakt:

http://www.wissenskunst.ch/de/aktuelles/1/

Zurück zur Übersicht