BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

RUND 50 INTERESSIERTE LIESSEN SICH ÜBER DIE VOLKSKULTURFÖRDERUNG IN DER SCHWEIZ INFORMIEREN

RUND 50 INTERESSIERTE LIESSEN SICH ÜBER DIE VOLKSKULTURFÖRDERUNG IN DER SCHWEIZ INFORMIEREN

13.10.2016 Der Vorstand der IG Volkskultur Schweiz (IGV) hat seine Mitglieder im September dieses Jahres zu einem Informationsanlass eingeladen, um über die verschiedenen Fördermöglichkeiten zu orientieren. Rund 50 Interessierte waren der Einladung gefolgt. Der IGV-Vorstand teilt nun mit, dass er anlässlich seiner letzten Sitzung aus dem Volkskulturfonds 32'500 Franken für fünf Projekte bewilligt hat. Am 22. Oktober 2016 findet wieder ein Tag der Volkskultur an der OLMA in St. Gallen statt.


Bild: David Vitali, Andreas Moos, Pius Knüsel und Albert Vitali (v.l.n.r.) informieren - Foto: IGV

Volkskultur-Förderung - wer unterstützt mein Projekt?

IGV-Präsident Nationalrat Albert Vitali durfte am 23. September 2016 im Hotel Krone in Aarburg rund 50 Interessierte zum Infoanlass begrüssen. Er beleuchtete in seinem Begrüssungswort diverse kulturpolitische Weichenstellungen der letzten Jahre und stellte erfreut fest, dass der Stellenwert der Volkskultur in der Schweiz allgemein gestiegen sei.

Im Zuge der neuen Kulturbotschaft haben sich einige Änderungen in den Fördermöglichkeiten und der Gesuchpraxis der verschiedenen Institutionen ergeben.

Anhand von praxisbezogenen Beispielen informierten David Vitali, Leiter der Sektion Kultur und Gesellschaft beim BAK, Andreas Moos, Leiter Förderung bei der Pro Helvetia, und Pius Knüsel, IGV-Vorstandsmitglied, über ihre Bereiche der verschiedensten Unterstützungsmöglichkeiten der vielfältigen Laienkultur.

32'500 Franken aus dem Volkskulturfonds

Auf den Eingabetermin vom 1. September 2016 sind 14 Unterstützungsgesuche eingereicht worden, wovon sechs Gesuche aus formalen Gründen zurückgewiesen werden mussten. Auf Antrag der Vergabekommission bewilligte der Vorstand Unterstützungsgesuche aus dem Volkskulturfonds in der Höhe von 32'500 Franken für folgende Projekte:

  • 2'500 Franken Nordwestschweizer Solisten- und Ensemblewettbewerb
  • 5'000 Franken Schweizerischer Chorwettbewerb
  • 5'000 Franken Meisterkurs für Blasmusikdirigenten
  • 5'000 Franken Schweizer Akkordeon-Wettbewerb
  • 15'000 Franken Gesamtprojekt Unspunnen singt 2017

Tag der Volkskultur am 22. Oktober 2016 an der OLMA

Am 22. Oktober 2016 findet wieder ein Tag der Volkskultur an der OLMA in St. Gallen statt. 15 IGV-Mitglieder mit rund 400 Mitwirkenden präsentieren die Vielfalt der Schweizer Volkskultur auf dem gesamten OLMA-Gelände. Zwei grosse Darbietungen finden in der OLMA-Arena statt und die Marktstände der Volkskulturverbände informieren über das aktuelle Volkskultur-Schaffen in der Schweiz.

pd

Kontakt:

http://www.volkskultur.ch

Gody Studer

Kommunikation IGV

Tel. 041 486 16 72

gody.studer@bluewin.ch

 

Zurück zur Übersicht