BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Bio + Referenzen

dlb

Foto: 2013

Daniel Leutenegger (dlb)

Geboren am 6. Mai 1955 in Bern

Ab 1968

Während der Schulzeit in Bremgarten bei Bern bereits mit dem Kürzel dlb freier und ständiger Mitarbeiter u.a. von „Der Bund“, „Berner Tagblatt“, „Neue Berner Zeitung“, „Tages-Nachrichten“, „Berner Tagwacht“, „Berner Nachrichten“, „Neue Berner Nachrichten“, "Berner Spiegel", "Burgdorfer Tagblatt", „Radio-TV- je vois tout“, „Elle“, "Tele" etc. (Texte und Fotos)
Mitherausgeber /-redaktor der Jugendzeitschrift „jutis“
Mitbetreiber des Tonstudios „Rausch & Brumm Records“ in Bremgarten /BE
Gründung Int. Verband der Schüler- und Jugendzeitschriften

Referenzen
: Eric Merz , Daniel Ihly, Jürg Oesch 

 1973-78

Zunächst Volontär in allen Ressorts, dann Redaktor beim „Berner Tagblatt“ (Ressorts Stadt, TV/Radio und Kultur)
Chefredaktor der Gratiszeitung „BT extra“
Mitglied diverser Konzeptgruppen für die Vorbereitung und Durchführung der Fusion von „Berner Tagblatt“ und „Berner Nachrichten“ zur „Berner Zeitung BZ“

Referenzen: Ueli Arnd, Walter Lüthi, Fred Geiselmann, Heinz Ramstein, Paul Hügli, Jean-Pierre Hiltpold, Erwin Blatter, Emil Bohnenblust, Franz Auf der Mauer, Edouard Rieben, Peter Hausammann u.v.a.m.

 1976-83

Mitbegründer, Mitorganisator, Mitprogrammgestalter sowie Medienchef des Int. Festivals Bern-Gurten. Redaktionsleiter der „Gurtenbüechli“

Referenzen: Chita Fricker, Peter + Ueli Bommeli, Claudia Cantieni, Silvia Egli, Hansruedi Egli, Fredi Hallauer, Eva Aerni, Christoph Schaefer, Ernst Rieben, Jürg Häberli, Marc Lombard u.v.a. sowie wohl etliche MusikerInnen und BesucherInnen

 1977-78

Redaktor der Kultur- und Gesellschaftszeitschrift „Zytglogge Zytig“, mit Lukas Hartmann, Martin Hauzenberger, Sam Jaun, Reinhard Stumm, Atelier 5 etc.

Referenzen: Hugo Ramseyer, Beat Brechbühl sowie die oben Erwähnten

 1979-83

Ressortchef Kultur der „Berner Zeitung BZ“
Zeitweilig auch verantwortlich für Medien, Freizeit, Veranstaltungskalender, div. Beilagen
Mitglied der BZ-Chefkonferenz

Referenzen: Christoph Reichenau, Peter Schranz, Ursula Stricker, Ursula Dubois, Beat Hugi, Urs Schnell, Othmar Kempf, Urs P. Gasche, Fritz Jenni, Max Samuel, Martha Scheidegger, Martin Hauzenberger, Hanspeter Eggenberger, Peter J. Betts, Polo Hofer u.v.a.m.

 1981-85

Gründungspräsident des Vereins Förderband (Sekretär: Urs Schnell, Kassier: Beat Hugi) und des Kulturradios Förderband Bern. Radio: Vorsitzender der Geschäftsleitung, Mitglied Redaktion / Moderation

Referenzen: Christoph Reichenau, Marianne Büchler, Beat Hugi, Yno Miraglia, Saro Marretta, Anne-Marie Haller, Res Hassenstein, Christoph Hausammann, Moritz Aebersold, Bettina Dauwalder, Bänz Friedli, Peter Schläppi, Peter Stucki, Urs Wäckerli, Urs Hostettler, Ueli Haenni, Polo Hofer u.v.a.m.

 1982

Initiant, Co-Organisator und -Reiseleiter der „1. China-Reise Schweizerischer Kulturschaffender“ (mit Gunda + Dimitri, Polo Hofer, Franz Hohler, Kaspar Fischer, Isabelle Guisan, Madeleine Santschi, Martin Hauzenberger, Mani Planzer, Nell Arn, Hans Rudolf Abbühl, Edouard Rieben, Monika Spring Coray)

Referenzen: alle Mitreisenden

 1985

Leiter der Panda Reisen AG und des Sekretariates der Schweiz. Vereinigung für die Freundschaft mit China (Joint ventures, Studienreisen, Kulturaustausch Schweiz<->China). Mitarbeit an der Zeitschrift „Regards sur la Chine“

Referenzen:  Monika Spring Coray, François Lereche, Hanspeter Liechti

 1985-88

Erster Geschäftsführer der Stiftung Kornhaus Burgdorf,
direkt a.BR G.-A. Chevallaz unterstellt

 1989-91

Initiant und Koordinator der „Volkstümlichen Stafette durch die Schweiz“ (mit unzähligen Live-Übertragungen auf fast allen TV- und Radio-Sendern der SRG sowie vieler Lokalradios)

Referenzen: Kurt Brogli, Kathrin Hasler, Ruedi Renggli, Jürg Haas, alle beteiligten Verbände, lokalen Veranstalter u.v.a.m.

 1989-91

Erster Direktor des Schweiz. Zentrums der Volkskultur in Burgdorf

Referenzen: Denis Buchs, Pietro Bianchi, Prof. Dr. Christine Burckhardt-Seebass, Prof. Dr. Ernst Lichtenhahn, Dr. Urs Kneubühl, Dominique Tcherdyne, Doris Bischoff u.v.a.m.

 1992

Gründung des eigenen Büro Bulliard,
heute: Büro  dlb – Idee-Realisation-Kommunikation

 seither  Mandate / Beratungen / zeitlich befristete Arbeiten  z.B. für

  • Gemeinderat der Stadt Bern
    „Berner Ansichten“, umfangreiche Text- und Bildsammelmappe für alle NeuzuzügerInnen und Gäste der Stadt Bern

    Referenzen: Klaus Baumgartner, Peter J. Betts, Hans Häussler, Jürg Biancone, Guido Schmezer und die vielen Mitwirkenden
  • Amnesty International, Schweizer Sektion:
    Mandat für PR und Fundraising in der ganzen Schweiz. Damit verbunden: Teilnahme an internationalen Kongressen, Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen, Produktion von Leitfäden, Mitorganisation von Kampagnen, Special events usw., Verantwortlichkeit für Fundraising-Aktionen und –Versände etc.

    Referenzen: Frauke L. Seidensticker, Stefan Moll, Alain Bovard, Markus Edelmann u.v.a.m.
  • Mobilität für Behinderte:
    Projekte Schweizer Karte für Behinderte, „Tour de Suisse – trotz allem“, diverse Konzept- und PR-Arbeiten, Liefern von Fundraising-Ideen

    Referenzen: Peter Ammann, Franz Nietlispach
  • Seit 1995: Internet-Beratungen
    für diverse RepräsentantInnen von NPO’s / NGO’s und für Kulturschaffende

    Referenzen: Andreas von Gunten (MediaPARX, Bern) und Matthias Aebi (futurelab, Winterthur)
  • Schweiz. Vereinigung für Orthopädie in Tansania:
    PR-, Medien- und Fundraising-Beratung

    Referenz: Dr. Uma Grob, Muhimbili Hospital Dar es Salaam
  • Chefredaktor „O-TON – die Zeitschrift für offene Ohren“
    (Zytglogge Verlag)

    Referenzen: Hugo Ramseyer, Hape Köhli, Martin Kesselring, Rolf Schoch
  • Universität Freiburg, Forschungsstelle für Verbands- und Genossenschaftsmanagement:
    Referat an Freiburger Studientagen, Verfassen von Grundlagen- und Lernpapieren  (Schwerpunkte PR, Special events, Fundraising)

    Referenz: Prof. Dr. Robert Purtschert
  • Stefanie Werger, Komponistin, Schriftstellerin, Rocksängerin, Wien: Vermittlung von Medienkontakten, Vertrieben, Verlagen etc. in der Schweiz, Beratungen für Deutschland

    Referenzen: Stefanie Werger, Heidi Scheibmaier
  • SE Bern / Bundesverwaltung:
    CD-Rom-Projekt „ZEP & FROG“ – Idee, Mitentwicklung des Konzepts

    Referenzen: Andreas Blaser (PD), Anouk Hitz (BK), Felix Spahr (BK), Jacques Bühler (Bundesgericht) und Niklaus Lundsgaard-Hansen
  • Friederika-Stiftung, Ausbildungsstätte für Beruf und Wohnen, Walkringen
    CI-Beratungen, Redaktionsarbeiten, Konzepte und Texte für Broschüren, ein Fest, ein Buch etc.

    Referenzen: Magdalena Roidt und Ueli Fricker
  • Stiftung Gesundheit Bern:
    Mitarbeit am und Texte fürs neue Leitbild

    Referenz: Anne-Marie Haller
  • UNESCO-assoziierte Schulen:
    Medienarbeit / diesbezügliche Beratungen

    Referenz: Armin Imstepf, EDA
  • Frühling 1997 bis Ende 2007: Chefredaktor arbido print, arbido newsletter und arbido website - Fachorgane aller Archive, Bibliotheken und Dokumentationsstellen der ganzen Schweiz, 5sprachig -> http://www.arbido.ch

    Referenzen: Peter Wille, Direktor Bibliomedia, Solothurn; Gilbert Coutaz, Directeur des Archives cantonales vaudoises, Lausanne; Andreas Kellerhals, Direktor Schweiz. Bundesarchiv, Bern; Barbara Roth, Conservatrice des manuscrits à la Bibliothèque publique et universitaire de Genève; Urs Naegeli, HTW Chur; Sarah Gaffino, Dép. Audiovisuel, Bibliothèque de la Ville, La Chaux-de-Fonds; Marie-Claude Troehler, Bibliothèque municipale de Nyon; Nadja Boeller, I+D-Spezialistin, Zürich; Peter Hubacher, Stämpfli AG, Bern

Weitere Tätigkeiten im Verlauf der Jahre:

  • Mitherausgeber verschiedener Bücher, Schriften und Tonträger
  • Organisator von Tourneen, Konzerten, Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Lesungen, Seminaren etc.
  • Organisator von Studienreisen
  • Beratungen für Werbe- und Zeitschriftenkonzepte, für Presse- und PR-Arbeiten, für Fundraising und Sponsoring
  • Beratungen für kulturelle und soziale Institutionen und Einzelprojekte in der ganzen Schweiz (Kontakte, Konzepte, Projektmanagement)
  • Mitglied verschiedener Kommissionen (von Altstadtförderungs- und Kleintheater-Kommission Bern bis zur Jury Grand Prix Jazz Festival Montreux)


Studienreisen

In West-, Ost-, Nord- und Süd-Europa, ehem. Sowjetunion, Asien, Afrika, USA und Kanada (Schwerpunkte immer: Kultur, Gesellschaft, Soziales, Umwelt)

Mitgliedschaften

  • Berufsverband swissfundraising 
  • Redaktor BR

Seit vielen Jahren ...

... bekennender Teilzeit-Hausmann, seit 1996 alltäglicher Vater

O-Ton

Radio DRS 1, 25. Dezember 1989: "Das prominente Mikrophon - Daniel Leutenegger präsentiert seine Lieblingsplatten". Produktion: Benno Kälin. © RADIO DRS

Ganze Sendung hören (51, 9 MB)