BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Büro  dlb

präsentiert - présente - presenta - presents:

ch-cultura.ch

Das Kultur-Portal der Schweiz dient seit Januar 2009 täglich neu dem Informations- und Meinungsaustausch zur Kultur in der Schweiz.

Alle bisherigen Beiträge auf der Schweizer Kultur-Plattform ch-cultura.ch sind im Archiv zu finden, auch wenn sie hier nach einem Monat nicht mehr erscheinen.

Für neue Beiträge auf der Website der Schweizer Kultur: Kontakt

culture-kultur-cultura.ch - ch-culture.ch - schweiz-kultur.ch - culture-suisse.ch - cultura-svizzera.ch - cultura-svizra.ch- switzerland-culture.ch - ch-culture.net - ch-culture.com - ch-culture.info - ch-kultur.info - ch-cultura.com - swisscult.ch

#CHcultura / @CHcultura / +cultura / ∆cultura / cultura+ / CHcultura+ / Kultur-Schweiz+ / Culture-Suisse+ / Cultura-Svizzera+ / Cultura-Svizra+ / Cultura-Suiza+ / Culture-Switzerland+ / ...


INTRO: "PARADIS MYSTÉRIEUX" 

MS Bastian Isabelle L

Bild: MS.Bastian & Isabelle L., Paradis mystérieux, Automne Herbst, copyright artistes © Alle Rechte vorbehalten, https://sharing.fr.ch/templates/easyshare_v4/jsp/main (Bild zur Vergrösserung anklicken)

Ausstellung "M.S. Bastian & Isabelle L. - Musée Imaginaire" im Espace Jean Tinguely & Niki de Saint Phalle Fribourg-Freiburg, bis am 28. Juni 2021

Mehr: http://www.buero-dlb.ch/de/archiv/museum-ausstellung-galerie/m.s.-bastian-isabelle-l.-musee-imaginaire

Corona-Öffnungszeiten: https://www.fr.ch/de/mahf/planen-sie-ihren-besuch-im-espace-jean-tinguely-niki-de-saint-phalle

SPENDEN - DONS - DONATIONS

ch-cultura.ch muss dringend technisch erneuert und langfristig gesichert werden. Zudem: Ideen für mehrsprachige Präsenz, für ungeahnte Formen der Online-Zusammenarbeit mit Kulturschaffenden und für frische Kunstkommunikation warten auf die Realisierung.

ch-cultura.ch ist seit Anfang 2009 die unabhängige Online-Plattform der Kultur in der Schweiz mit täglich insgesamt 5 bis 15 aktuellen Beiträgen in Wort, Ton, Bild und Links auf 5 Kanälen. Dementsprechend umfangreich und kostbar ist das öffentliche Archiv von ch-cultura.ch, das wohl aufbewahrt werden sollte.

1000 DANK für Deine und Ihre Unterstützung!

https://wemakeit.com/donation_boxes/pro-ch-cultura-ch/donate

http://www.buero-dlb.ch/de/archiv/buero-dlb-chcultura.ch/m-e-r-c-i-


N E W S :NEUIGKEITEN - NOUVELLES - NOTIZIE - NOVITADS 

DIE VOR-, HER-, NACH- UND DARSTELLUNGEN AUF FACEBOOK, TWITTER UND INSTAGRAM:

https://www.facebook.com/daniel.leutenegger.dlb (News & Tipps)

https://www.facebook.com/CHcultura (Surprise)

https://twitter.com/CHculturaCH (Schlagzeilen)

https://www.instagram.com/cultura.ch/ (provisorisch)


 


  • TANJA KUMMER MIT NEUEM BUCH "BIGOSCHT"

    TANJA KUMMER MIT NEUEM BUCH "BIGOSCHT"

    28.01.2021Radio SRF 1, "Schnabelweid" vom heutigen Donnerstag, 21.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • "ARTE" ZEIGT "EIN DEUTSCHES REQUIEM" VON JOHANNES BRAHMS LIVE AUS DEM OPERNHAUS ZÜRICH

    "ARTE" ZEIGT "EIN DEUTSCHES REQUIEM" VON JOHANNES BRAHMS LIVE AUS DEM OPERNHAUS ZÜRICH

    27.01.2021Im Rahmen der Aktion "#WirBleibenOffen" überträgt "ARTE" am Sonntag, den 7. Februar, um 17.30 Uhr Johannes Brahms "Ein deutsches Requiem" (op. 45) live aus dem Opernhaus Zürich. Ohne Publikum und auf Abstand werden die Philharmonia Zürich und die Chöre der Oper Zürich dieses gross angelegte Werk auf der Bühne, im Zuschauerraum und in den Logen spielen und singen. Geleitet wird das Konzert vom designierten italienischen Generalmusikdirektor des Opernhauses Zürich, Gianandrea Noseda (Bild). Den Solopart übernimmt die schwedische Sopranistin Camilla Tilling, zur Seite steht ihr der russische Bariton Konstantin Shushakov.

    Ganzen Artikel lesen


  • "UF TAKT": 30 JAHRE SCHWEIZER MUNDART-RAP

    "UF TAKT": 30 JAHRE SCHWEIZER MUNDART-RAP

    27.01.2021Radio und Fernsehen SRF hat am Mittwoch einen achtteiligen Podcast über drei Jahrzehnte "Rap Made in Switzerland" lanciert: Eine emotionale Zeitreise mit prägenden Köpfen der Szene – von der Pionierzeit bis zur musikalischen Neuerfindung. Am Freitag, 29. Januar 2021, widmet sich Radio SRF 3 einen ganzen Tag lang dem Schweizer Rap.

    Ganzen Artikel lesen


  • CORONAVIRUS: DIE KULTURBRANCHE TRIFFT ES NOCH HÄRTER ALS DEN TOURISMUS

    CORONAVIRUS: DIE KULTURBRANCHE TRIFFT ES NOCH HÄRTER ALS DEN TOURISMUS

    27.01.2021Rund 31 Prozent ihrer Einnahmen gingen der Kultur- und Kreativwirtschaft im Corona-Jahr 2020 verloren: Dies gehe aus einer Studie hervor, die das Wirtschaftsberatungsunternehmen Ernst & Young im Auftrag von 32 der grössten europäischen Verwertungsgesellschaften erarbeitet hat, schreibt der "Spiegel". Mit einem Umsatzverlust von 31 Prozent sei die Kultur- und Kreativwirtschaft einer der von der Coronakrise am stärksten betroffenen Wirtschaftszweige in Europa, etwas weniger als der Luftverkehr, aber mehr als die Tourismus- oder die Automobilindustrie (minus 27 Prozent beziehungsweise minus 25 Prozent).

    Ganzen Artikel lesen


  • MUSEUMS-LOCKDOWN BEENDEN: "WICHTIGER BEITRAG ZUM GEISTIGEN UND SEELISCHEN WOHL ALLER"

    MUSEUMS-LOCKDOWN BEENDEN: "WICHTIGER BEITRAG ZUM GEISTIGEN UND SEELISCHEN WOHL ALLER"

    27.01.2021Die Museumsdirektorenkonferenz Basel richtet sich mit einer Medienmitteilung an den Bundesrat, die Politik und die breite Öffentlichkeit: "Museen und Ausstellungshäuser sind zentrale Orte der Bildung, kulturellen Vielfalt und emotionalen Stärkung. In einer freiheitlichen, demokratischen Gesellschaft sind sie wichtige Institutionen zur diversen Meinungs- und Identitätsbildung, sie fördern freiheitliches und pluralistisches Denken, bieten Ruhe, Erholung, Inspiration und Fantasie und streben danach, offen für alle, jede und jeden zu sein. Sie sind dadurch wesentliche Träger des Demokratiegedankens. Die Museumsdichte und -vielfalt in der Schweiz zeugen von einem tiefgreifenden Verständnis für die Bedeutung der und einem unbedingten Willen zur Kultur. Dieses hohe Gut und auch Bekenntnis gilt es zu leben. Gerade jetzt!"

    Ganzen Artikel lesen


  • FUMETTO 2021 SOLL ALS SPECIAL EDITION IN HYBRIDER FORM STATTFINDEN

    FUMETTO 2021 SOLL ALS SPECIAL EDITION IN HYBRIDER FORM STATTFINDEN

    27.01.2021Online und real soll Comic-Kunst vom 20. bis am 28. März 2021 in und aus Luzern sichtbar werden: "Fumetto ist und bleibt auch in diesen Tagen für Euch da – mit der Special Edition bringen wir Beständigkeit in diese unruhigen Zeiten. Kurzerhand bieten wir unser geliebtes Festival dieses Jahr in hybrider Form an.", schreiben die OrganisatorInnen. Die Special Edition steht im Zeichen von "Total Swissness" und fokussiert vor allem auf schweizerische Comic-Kunst.

    Ganzen Artikel lesen


  • BÜNDNER LITERATURPREIS FÜR ASA S. HENDRY, URSINA TRAUTMANN UND LUCA MAURIZIO

    BÜNDNER LITERATURPREIS FÜR ASA S. HENDRY, URSINA TRAUTMANN UND LUCA MAURIZIO

    27.01.2021Wie die Stiftung Literaturpreis Graubünden mitteilt, erhält Asa S. Hendry den Preis für ihren Erstling "Sin lautget". Ursina Trautmann wird ausgezeichnet "für ihr vielfältiges und engagiertes literarisches Schaffen". Und Luca Maurizio bekommt den Preis für seine poetischen Lieder und seine Satire. Über eine mögliche weitere Zukunft des in finanziellen Nöten steckenden Bündner Literaturpreises soll in diesem Frühling informiert werden.

    Ganzen Artikel lesen


  • BENIN INITIATIVE SCHWEIZ: FORSCHUNG UND DIALOG MIT NIGERIA

    BENIN INITIATIVE SCHWEIZ: FORSCHUNG UND DIALOG MIT NIGERIA

    26.01.2021Acht Schweizer Museen haben sich in einem Verbund zusammengeschlossen, um gemeinsam die Provenienzen ihrer Sammlungen aus dem Königtum Benin in Nigeria zu untersuchen. Ziel der Initiative ist es, Transparenz und Synergien für die Forschung und den Dialog mit Nigeria, dem Herkunftsland der Werke, zu schaffen.

    Ganzen Artikel lesen


  • DAS MUSEUM DER KULTUREN BASEL ERHÄLT DIE BRUNO-MANSER-TAGEBÜCHER

    DAS MUSEUM DER KULTUREN BASEL ERHÄLT DIE BRUNO-MANSER-TAGEBÜCHER

    26.01.2021Der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt hat die Schenkung der Tagebücher von Bruno Manser (Bild) an das Museum der Kulturen Basel (MKB) genehmigt.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SCHWEDISCHE LYRIKER, DRAMATIKER UND REGISSEUR LARS NORÉN IST GESTORBEN

    DER SCHWEDISCHE LYRIKER, DRAMATIKER UND REGISSEUR LARS NORÉN IST GESTORBEN

    26.01.2021Der am 9. April 1944 in Stockholm geborene schwedische Lyriker, Dramatiker und Bühnenregisseur Lars Norén (Bild) ist am 26. Januar 2021 ebenda an einer COVID-19-Erkrankung gestorben. Norén galt als einer der bedeutendsten schwedischen Dramatiker der Gegenwart; Werke von ihm wurden oft und erfolgreich auch im deutschsprachigen Raum aufgeführt.

    Ganzen Artikel lesen


  • DREHSTART ZU ZWEI NEUEN "TATORT"-FOLGEN AUS ZÜRICH

    DREHSTART ZU ZWEI NEUEN "TATORT"-FOLGEN AUS ZÜRICH

    26.01.2021Zur Zeit entstehen in und um Zürich zwei neue "Tatort"-Folgen von SRF. Carol Schuler und Anna Pieri Zürcher verkörpern erneut das Kommissarinnenduo Tessa Ott und Isabelle Grandjean. Gedreht wird bis Ende März 2021. Regie führt Christine Repond; Contrast Film produziert.

    Ganzen Artikel lesen


  • SWISS MUSIC AWARDS 2021: DIE NOMINIERTEN STEHEN FEST

    SWISS MUSIC AWARDS 2021: DIE NOMINIERTEN STEHEN FEST

    26.01.2021Die Nominierten der 14. Swiss Music Awards stehen fest. Loredana, Loco Escrito, Monet192, Gotthard, Heimweh sowie Philipp Fankhauser haben doppelte Chancen auf einen Award.

    Ganzen Artikel lesen


  • SOLOTHURNER FILMTAGE: DER "UPCOMING"-NACHWUCHSPREIS GEHT AN LUCAS DEL FRESNO FÜR "EUROPA"

    SOLOTHURNER FILMTAGE: DER "UPCOMING"-NACHWUCHSPREIS GEHT AN LUCAS DEL FRESNO FÜR "EUROPA"

    26.01.2021Die 56. Solothurner Filmtage haben heute Dienstagabend die Upcoming-Förderpreise verliehen. Der mit CHF 15'000.- dotierte Nachwuchspreis Suissimage/SSA geht an Lucas del Fresno für "Europa". Die Entwicklungsbeiträge des "Upcoming Lab" erhalten Sarah Imsand für "Olympia Station" und Thaïs Odermatt für "Bandwurm Alexis & Maria Callas". Für den "Best Swiss Video Clip" 2021 sind "Power", "Out of Sight", "Mugogo!", "Liebe Leben" und "Un peu de temps" nominiert. Die Publikumspreise des Trickfilm-Wettbewerbs holen sich Dustin Rees mit "Signs", Simone Giampaolo mit "Only a Child" und Samuel Patthey und Silvain Monney mit "Ecorce".

    Ganzen Artikel lesen


  • "MARE", "VON FISCHEN UND MENSCHEN" UND "BEYTO" GEWINNEN DIE HAUPTPREISE DER 56. SOLOTHURNER FILMTAGE

    "MARE", "VON FISCHEN UND MENSCHEN" UND "BEYTO" GEWINNEN DIE HAUPTPREISE DER 56. SOLOTHURNER FILMTAGE

    26.01.2021Die 56. Solothurner Filmtage haben heute Dienstag um 18.00 Uhr im Rahmen einer Online-Veranstaltung live ihre drei Preise für Schweizer Langfilme vergeben. Der "Prix de Soleure" geht an den Spielfilm "Mare" von Andrea Štaka. Stefanie Klemm gewinnt mit "Von Fischen und Menschen" die erste Auszeichnung "Opera Prima". "Beyto" von Gitta Gsell wird mit dem "Prix du Public" prämiert.

    Ganzen Artikel lesen


  • RADIO-TIPP: "KURT MARTI - POET UND PREDIGER"

    RADIO-TIPP: "KURT MARTI - POET UND PREDIGER"

    26.01.2021Radio SRF 2 Kultur, "Kontext" vom heutigen Dienstag, 9.02 Uhr / Wiederholung um 18.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES ÖSTERREICHISCHEN UNIVERSALKÜNSTLERS ARIK BRAUER

    ZUM TOD DES ÖSTERREICHISCHEN UNIVERSALKÜNSTLERS ARIK BRAUER

    25.01.2021Der am 4. Januar 1929 in Wien geborene österreichische Maler, Grafiker, Bühnenbildner, Aktivist, Pädagoge, Baumeister, Tänzer, Musiker, Sänger, Liedermacher und Dichter Arik Brauer (Bild) ist am 24. Januar 2021 in Wien gestorben. Er galt unter anderem als Mitbegründer des Austropop und als einer der Hauptvertreter der Wiener Schule des Phantastischen Realismus. Im Jahr 2018 wurde Brauer mit dem Grossen Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet. Die letzten Worte von Arik Brauer waren laut seiner Familie: "Ich war so glücklich mit meiner Frau, mit meiner Familie, mit meiner Kunst und meinem Wienerwald. Aber es gibt eine Zeit, da lebt man, und es gibt zwei Ewigkeiten, da existiert man nicht."

    Ganzen Artikel lesen


  • 68 PROZENT VERWENDEN REGELMÄSSIG MEHR ALS EINE SPRACHE: MEHRSPRACHIGKEIT IN DER SCHWEIZ NIMMT LEICHT ZU

    68 PROZENT VERWENDEN REGELMÄSSIG MEHR ALS EINE SPRACHE: MEHRSPRACHIGKEIT IN DER SCHWEIZ NIMMT LEICHT ZU

    25.01.2021Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung ab 15 Jahren in der Schweiz verwenden regelmässig mehr als eine Sprache. Damit hat der Anteil Mehrsprachiger 2019 im Vergleich zu 2014 leicht zugenommen. Englisch ist die am stärksten verbreitete Nichtlandessprache wie auch die am häufigsten gelernte Sprache in der Schweiz. Jede fünfte Person ab 25 Jahren lernt eine oder mehrere Sprachen oder vertieft ihre Sprachkenntnisse, wobei berufliche Gründe Hauptmotivation dafür sind. Das zeigen erste Ergebnisse der Erhebung zur Sprache, Religion und Kultur des Bundesamts für Statistik (BFS), die 2019 zum zweiten Mal durchgeführt wurde.

    Ganzen Artikel lesen


  • CORONAVIRUS: AUSTAUSCH ZWISCHEN BUNDESRAT BERSET UND SCHWEIZER KULTURSCHAFFENDEN ZUR UMSETZUNG DER UNTERSTÜTZUNGSMASSNAHMEN

    CORONAVIRUS: AUSTAUSCH ZWISCHEN BUNDESRAT BERSET UND SCHWEIZER KULTURSCHAFFENDEN ZUR UMSETZUNG DER UNTERSTÜTZUNGSMASSNAHMEN

    25.01.2021Der Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI) und damit auch "Schweizer Kulturminister" Alain Berset hat sich heute Montag mit einer Delegation von Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Kultursparten zu einem Austausch getroffen. Anlässlich des virtuellen Treffens liess sich Bundesrat Berset durch die Kulturorganisationen über die Schwierigkeiten informieren, unter denen die Kulturbranche angesichts der gegenwärtigen Situation leidet.

    Ganzen Artikel lesen


  • SCHWEIZER FILMPREIS 2021: DIE NOMINIERTEN STEHEN FEST

    SCHWEIZER FILMPREIS 2021: DIE NOMINIERTEN STEHEN FEST

    25.01.2021Die Nominierten für den Schweizer Filmpreis 2021 wurden heute im Rahmen der Nacht der Nominationen in Solothurn im Live-Stream bekannt gegeben. Ausserdem hat Bundesrat Alain Berset den Regisseur Markus Imhoof, Träger des letztjährigen Ehrenpreises, gewürdigt. Die Verleihung des Schweizer Filmpreises 2021 ist für den 26. März im Studio von RTS in Genf geplant.

    Ganzen Artikel lesen


  • SPAZIERT WIRD!

    SPAZIERT WIRD!

    25.01.2021Radio SRF 2 Kultur, "Kontext" vom heutigen Montag, 9.02 Uhr / Wiederholung um 18.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • LUZERNER ONLINE-MUSIKFESTIVAL SZENENWECHSEL 2021 MIT DEM THEMA "RE-MIX"

    LUZERNER ONLINE-MUSIKFESTIVAL SZENENWECHSEL 2021 MIT DEM THEMA "RE-MIX"

    24.01.2021Das Festival Szenenwechsel der Hochschule Luzern (HSLU) steht in diesem Jahr unter dem Thema "Re-Mix" und wirft einen Blick auf das Mischen, Kopieren, Variieren, Bearbeiten und Neuerwägen in der Musik. Wie gewohnt gibt es dabei die ganze Bandbreite des Könnens von Studierenden und Dozierenden zu erleben. Erstmals werden die Konzerte eng mit Beiträgen aus der Forschung verknüpft. Das Festival findet vom 29. bis 31. Januar 2021 online statt.

    Ganzen Artikel lesen


  • DAS 10. NORIENT FILM FESTIVAL NFF 2021 ALS ONLINE-VERSION

    DAS 10. NORIENT FILM FESTIVAL NFF 2021 ALS ONLINE-VERSION

    24.01.2021Das 10. Norient Film Festival (Online-Version) blickt hinter die Kulissen der heutigen Welt. Mal nostalgisch (in Filmen aus Portugal, Griechenland, Indien, den Niederlanden und dem Iran), mal wütend (in Argentinien, Ghana und den USA) und mal fragend (im Libanon, in Mali, Kenia und Marokko). Das Festival und der neue Norient Space "The Now in Sound" definieren die zehnte Ausgabe als Neustart: Präsentiert wird ein breiteres Programm, u.a. mit Filmen zu Musik und Sound im Film von Hollywood bis Bollywood.

    Ganzen Artikel lesen


  • SOLOTHURNER FILMTAGE: DER "PRIX SWISSPERFORM - SCHAUSPIELPREIS" 2021 GEHT AN SARAH SPALE, ANNINA WALT, DIMITRI STAPFER UND RACHEL BRAUNSCHWEIG

    SOLOTHURNER FILMTAGE: DER "PRIX SWISSPERFORM - SCHAUSPIELPREIS" 2021 GEHT AN SARAH SPALE, ANNINA WALT, DIMITRI STAPFER UND RACHEL BRAUNSCHWEIG

    24.01.2021Im Rahmen der 56. Solothurner Filmtage wurde am Sonntag der "Prix Swissperform – Schauspielpreis" verliehen. Sarah Spale erhielt den Spezialpreis der Jury für ihre Arbeit in "Wilder". Annina Walt und Dimitri Stapfer nahmen die Auszeichnung für ihre Hauptrollen in der Serie "Frieden" entgegen. Als beste Nebendarstellerin wurde Rachel Braunschweig im Zürcher Tatort "Züri brännt" ausgezeichnet. Seit 2001 ehrt der "Prix Swissperform – Schauspielpreis" Schauspielerinnen und Schauspieler in Fernsehproduktionen, seit 2011 wird er im Rahmen der Solothurner Filmtage verliehen. Jeder der vier Preise ist mit CHF 10'000.- dotiert. Die Jury setzte sich 2021 aus der Schauspielerin Barbara Terpoorten, dem Produzenten David Fonjallaz und der Programmerin Tanja Weibel als Vertreterin der Solothurner Filmtage zusammen.

    Ganzen Artikel lesen


  • SRF: STEFAN REINHART WIRD NEUER TV-KORRESPONDENT IM TESSIN

    SRF: STEFAN REINHART WIRD NEUER TV-KORRESPONDENT IM TESSIN

    24.01.2021Mit Stefan Reinhart (Bild) berichtet ab April 2021 ein neuer TV-Korrespondent für SRF aus dem Tessin. Er folgt auf Reto Kohler, der in die TV-Inlandredaktion nach Zürich zurückkehrt.

    Ganzen Artikel lesen


  • FÜR RETO BIERI, KLARINETTIST

    FÜR RETO BIERI, KLARINETTIST

    24.01.2021Radio SRF 2 Kultur, "Musik für einen Gast" vom heutigen Sonntag, 12.38 Uhr / Wiederholung am Samstag, 30. Januar 2021, 11.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • KULTUR STADT ZÜRICH: REBEKKA FÄSSLER UND MURIELLE PERRITAZ ÜBERNEHMEN ZUSAMMEN CO-LEITUNG DER KULTURABTEILUNG

    KULTUR STADT ZÜRICH: REBEKKA FÄSSLER UND MURIELLE PERRITAZ ÜBERNEHMEN ZUSAMMEN CO-LEITUNG DER KULTURABTEILUNG

    23.01.2021Die Kulturabteilung der Stadt Zürich wird ab August 2021 von einer Co-Leitung geführt: Der Stadtrat ernennt Rebekka Fässler und Murielle Perritaz zu den neuen Kulturdirektorinnen der Stadt Zürich. Sie folgen auf Peter Haerle. Dieser hatte sich entschieden, die Stadtverwaltung zu verlassen, um sich beruflich neu auszurichten.

    Ganzen Artikel lesen


  • DAS KUNSTHAUS GLARUS SUCHT DIREKTOR/IN

    DAS KUNSTHAUS GLARUS SUCHT DIREKTOR/IN

    23.01.2021Das Kunsthaus Glarus sucht per 1. Juli 2021 eine/n DirektorIn (60 Prozent). Der Glarner Kunstverein schreibt: "In dieser verantwortungsvollen Position mit viel Gestaltungsspielraum sind Sie für die (künstlerische) Leitung sowie für die konservatorische Betreuung der Sammlungen des Glarner Kunstvereins zuständig. Zur Umsetzung dieser Aufgaben steht Ihnen ein kleines, motiviertes Team und ein engagierter Vorstand zur Seite." Die Anstellung ist auf ca. 6 Jahre beschränkt.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES US-AMERIKANISCHEN TALKMASTERS LARRY KING

    ZUM TOD DES US-AMERIKANISCHEN TALKMASTERS LARRY KING

    23.01.2021Der am 19. November 1933 in Brooklyn (New York City) geborene US-amerikanische Journalist und Talkmaster Larry King (Bild) ist am 23. Januar 2021 nach einer COVID-19-Infektion in Los Angeles gestorben. Seine bekannteste Sendung war die Fernseh-Talkshow "Larry King Live", mit der er von 1985 bis 2010 beim US-amerikanischen Nachrichtensender "CNN" beinahe täglich zu sehen war. Legendär sind aber auch seine vorherigen mehrstündigen Radiosendungen. King war ebenfalls in vielen amerikanischen Filmen und Serien zu sehen, in denen er sich selbst spielte.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE KROATISCH-US-AMERIKANISCHE SCHAUSPIELERIN MIRA FURLAN IST GESTORBEN

    DIE KROATISCH-US-AMERIKANISCHE SCHAUSPIELERIN MIRA FURLAN IST GESTORBEN

    23.01.2021Die am 7. September 1955 in Zagreb (damals Jugoslawien) geborene kroatisch-US-amerikanische Schauspielerin Mira Furlan (Bild) ist am 20. Januar 2021 in Los Angeles gestorben. Furlan war in Jugoslawien eine der bekanntesten Theater- und Filmschauspielerinnen.

    Ganzen Artikel lesen


  • GENEVA LUX 2021: 21 OEUVRES LUMINEUSES, LUDIQUES ET POÉTIQUES AU COEUR DE LA CITÉ

    GENEVA LUX 2021: 21 OEUVRES LUMINEUSES, LUDIQUES ET POÉTIQUES AU COEUR DE LA CITÉ

    22.01.2021Du vendredi 22 janvier au dimanche 31 janvier 2021, 21 œuvres lumineuses d'artistes suisses et internationaux illumineront les rues de Genève dès la tombée de la nuit.

    Ganzen Artikel lesen


  • SAM KELLER VON DER FONDATION BEYELER RIEHEN / BASEL: "KEINE KRISE UNGENUTZT VERSTREICHEN LASSEN"

    SAM KELLER VON DER FONDATION BEYELER RIEHEN / BASEL: "KEINE KRISE UNGENUTZT VERSTREICHEN LASSEN"

    22.01.2021Wie für die meisten Kulturinstitutionen war 2020 auch für die Fondation Beyeler in Riehen / Basel ein schwieriges Jahr. Die Bilanz liegt weit unter den Erwartungen, aber auch deutlich über den Befürchtungen. Museumsschliessungen, Veranstaltungsverbote, Reisebeschränkungen und andere durch die Corona-Pandemie erforderlich gewordene behördliche Massnahmen haben das Programm und die Besucherzahlen massiv beeinträchtigt. Zwei grosse Ausstellungen und Hunderte von Veranstaltungen, Führungen und Workshops mussten verschoben oder abgesagt werden. "Trotzdem ist es gelungen, vor Ort wie auch online ein attraktives und vielseitiges Programm anzubieten.", schreibt die Fondation Beyeler.

    Ganzen Artikel lesen


  • ART BASEL 2021 WIRD VOM JUNI AUF DEN SEPTEMBER VERSCHOBEN

    ART BASEL 2021 WIRD VOM JUNI AUF DEN SEPTEMBER VERSCHOBEN

    22.01.2021Die Art Basel verschiebt ihre für Juni 2021 in den Messehallen Basel geplante Ausgabe auf den 23. bis 26. September. Dabei hoffen die Veranstalter auf die Wirksamkeit der Covid-19-Impfprogramme: Nach zehn Monaten des Impfens in vielen Ländern der Welt sollte es im September besser als im Juni möglich sein, eine grosse Anzahl internationaler Galerien und SammlerInnen in Basel zu empfangen, so Marc Spiegler, Global Director Art Basel, in einer Medienmitteilung.

    Ganzen Artikel lesen


  • PRO HELVETIA FÖRDERT NEU LITERATUR IN ALLEN SPRACHEN

    PRO HELVETIA FÖRDERT NEU LITERATUR IN ALLEN SPRACHEN

    22.01.2021Ab 2021 weitet die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia ihre literarische Kreationsförderung auf Texte in allen Sprachen aus: Für die Kreationsbeiträge (ehemals Werkbeiträge) können sich neu Autorinnen und Autoren aller Sprachen bewerben. Das bedeutet, dass auch Schweizer Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die nicht in den Landessprachen schreiben, Gesuche für einen Kreationsbeitrag eingeben können. Voraussetzungen bleiben weiterhin das Schweizer Bürgerrecht oder ein ständiger Wohnsitz in der Schweiz sowie eine Verankerung in der Schweizer Literaturszene. Ebenfalls neu ist, dass die Kreationsbeiträge zwei Mal jährlich ausgeschrieben werden, mit Eingabeschluss am 1. März und am 1. September.

    Ganzen Artikel lesen


  • RONJA UND BO KATZMAN MIT ALBUM "TWO OF A KIND"

    RONJA UND BO KATZMAN MIT ALBUM "TWO OF A KIND"

    22.01.2021Radio SRF 1, "Swissmade" vom heutigen Freitag, 21.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • "WWW.CULTOUR.DIGITAL": NEUE PLATTFORM FÜR DIE PRÄSENTATION VON MUSEEN UND WEITEREN KULTUREINRICHTUNGEN

    "WWW.CULTOUR.DIGITAL": NEUE PLATTFORM FÜR DIE PRÄSENTATION VON MUSEEN UND WEITEREN KULTUREINRICHTUNGEN

    21.01.2021Das Benediktinerstift Admont in Österreich und die DigitalisierungsspezialistInnen von LightCyde haben eine vielversprechende Plattform ins Leben gerufen: "www.cultour.digital" vereint das Angebot einzelner Kulturinstitutionen zu einem "gemeinsamen digitalen Gesamtpaket". Nach dem Auftakt in Europa soll die Plattform auch in Asien und den USA online gehen.

    Ganzen Artikel lesen


  • CORONAVIRUS: DER BERUFSVERBAND t. THEATERSCHAFFENDE SCHWEIZ BEGRÜSST "ZÜRCHER MODELL" ZUM ERSATZ-EINKOMMEN FÜR KULTURSCHAFFENDE

    CORONAVIRUS: DER BERUFSVERBAND t. THEATERSCHAFFENDE SCHWEIZ BEGRÜSST "ZÜRCHER MODELL" ZUM ERSATZ-EINKOMMEN FÜR KULTURSCHAFFENDE

    21.01.2021Der Berufsverband t. Theaterschaffende Schweiz begrüsst das "innovative Zürcher Modell" für eine rasche und unkomplizierte Entschädigung der Kulturschaffenden ausdrücklich. Er fordert in einer Medienmitteilung die weiteren Kantone auf, "so rasch wie möglich ähnliche Lösungen anzubieten".

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE BALOISE SESSION IST ERST 2022 WIEDER PHYSISCH ZU ERLEBEN

    DIE BALOISE SESSION IST ERST 2022 WIEDER PHYSISCH ZU ERLEBEN

    21.01.2021Physisch kann die Baloise Session erst im Jahr 2022 wieder erlebt werden – doch: "2021 wird die Livestreaming-Serie 'Baloise Session @home' mit voller musikalischer Kraft monatlich weitergeführt", wie die OrganisatorInnen schreiben.

    Ganzen Artikel lesen


  • "VOLLENDET UNVOLLENDET"

    "VOLLENDET UNVOLLENDET"

    21.01.2021Online-Veranstaltung: 5. Sinfoniekonzert / 5e Concert symphonique - Theater Orchester Biel Solothurn / Théâtre Orchestre Bienne Soleure und Sinfonie Orchester Biel Solothurn / Orchestre Symphonique Bienne Soleure - 23. Jan. um 12:00 UTC+01 – 31. Jan. um 23:30 UTC+01 - Preis: Kostenlos · Dauer: 8 Tage

    Ganzen Artikel lesen


  • MEDIA DESK SUISSE: NEUE FÖRDERLINIE FILMVERMITTLUNG

    MEDIA DESK SUISSE: NEUE FÖRDERLINIE FILMVERMITTLUNG

    21.01.2021Im Rahmen der Brancheninformationen an den diesjährigen Solothurner Filmtagen informiert MEDIA Desk Suisse über die Schweizer MEDIA-Ersatzmassnahmen in den Bereichen Projektentwicklung, Verleih, Festivals, Marktzugang und Weiterbildung. Neu hinzugekommen ist in diesem Jahr die Förderlinie Filmvermittlung.

    Ganzen Artikel lesen


  • AUCH IM ZWEITEN LOCKDOWN: ALLE INHALTE DER WOCHENZEITUNG "WOZ" FÜR ALLE ONLINE FREI ZUGÄNGLICH

    AUCH IM ZWEITEN LOCKDOWN: ALLE INHALTE DER WOCHENZEITUNG "WOZ" FÜR ALLE ONLINE FREI ZUGÄNGLICH

    21.01.2021Konsequent solidarisch: Auch im zweiten Lockdown sind alle "WOZ"-Inhalte online kostenlos zu lesen und zu sehen. "Diese Aktion ist nur möglich, weil unsere LeserInnen uns seit Jahren zuverlässig unterstützen.", schreibt die "WOZ".

    Ganzen Artikel lesen


  • TONHALLE MAAG IN ZÜRICH SOLL ZUR LICHTHALLE MAAG WERDEN

    TONHALLE MAAG IN ZÜRICH SOLL ZUR LICHTHALLE MAAG WERDEN

    20.01.2021Aus der Tonhalle MAAG in Zürich wird die Lichthalle MAAG, ein Museum für immersive Kunst. Im Sommer zieht die Tonhalle-Gesellschaft Zürich AG aus der Interimsspielstätte auf dem MAAG-Areal in ihr renoviertes Stammhaus am See zurück. Nun gibt die MAAG Music & Arts AG bekannt, was mit der vielgelobten Holzbox geschehen soll: Sie bleibt weitgehend bestehen und wird in ein Lichtmuseum transformiert, das immersive Ausstellungen zeigt. Der Start ist für den September 2021 geplant.

    Ganzen Artikel lesen


  • FEUILLETON-CHEF RENÉ SCHEU VERLÄSST DIE "NEUE ZÜRCHER ZEITUNG NZZ"

    FEUILLETON-CHEF RENÉ SCHEU VERLÄSST DIE "NEUE ZÜRCHER ZEITUNG NZZ"

    20.01.2021René Scheu (Bild), Feuilleton-Chef der "NZZ", hat sich entschieden, im Sommer 2021 eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen: Er wechselt per 1. Juli 2021 zum Institut für Schweizer Wirtschaftspolitik (IWP) an der Universität Luzern.

    Ganzen Artikel lesen


  • BASEL-STADT UND BASEL-LANDSCHAFT: BEITRÄGE AN FILMPRODUKTIONEN UND MEDIENKUNSTPROJEKTE

    BASEL-STADT UND BASEL-LANDSCHAFT: BEITRÄGE AN FILMPRODUKTIONEN UND MEDIENKUNSTPROJEKTE

    20.01.2021In seiner letzten Jury-Sitzung hat der Fachausschuss Film und Medienkunst Basel-Stadt und Basel-Landschaft insgesamt 18 formal gültige Gesuche beurteilt. Nach eingehender Prüfung hat der Fachausschuss sechs Projekte mit Beiträgen von insgesamt CHF 265'100 zur Unterstützung empfohlen.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER FRANZÖSISCHE SCHAUSPIELER UND DREHBUCHAUTOR JEAN-PIERRE BACRI IST GESTORBEN

    DER FRANZÖSISCHE SCHAUSPIELER UND DREHBUCHAUTOR JEAN-PIERRE BACRI IST GESTORBEN

    20.01.2021Der am 24. Mai 1951 in Castiglione (dem heutigen Bou Ismaïl, Algerien) geborene französische Schauspieler, Dramatiker und Drehbuchautor Jean-Pierre Bacri (Bild) ist am 18. Januar 2021 gestorben. Er "perfektionierte in Filmen wie 'Le goût des autres' die hohe Kunst des Mürrisch-Seins" (Matthias Lerf).

    Ganzen Artikel lesen


  • STEFAN UEHLINGER: "HA! HA! DEPRESSION!"

    STEFAN UEHLINGER: "HA! HA! DEPRESSION!"

    20.01.2021Radio SRF 1, "Spasspartout" vom heutigen Mittwoch, 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • SRF-SCHWERPUNKT ZU "50 JAHRE FRAUENSTIMMRECHT"

    SRF-SCHWERPUNKT ZU "50 JAHRE FRAUENSTIMMRECHT"

    20.01.2021Vor 50 Jahren, am 7. Februar 1971, bekamen die Schweizerinnen das Recht auf eine eigene Stimme und damit die politische Gleichberechtigung. SRF erinnert an das historische Ereignis und feiert die Frauen, die dies ermöglicht haben. Ab Mittwoch, 27. Januar 2021, zeigt SRF den multimedialen Schwerpunkt zum Frauenstimmrecht im Fernsehen, im Radio und online.

    Ganzen Artikel lesen


  • MANIFEST FÜR DIE NICHTDISKRIMINIERUNG DES KULTURSEKTORS

    MANIFEST FÜR DIE NICHTDISKRIMINIERUNG DES KULTURSEKTORS

    19.01.2021Die Walliser Sopranistin Franziska Heinzen hat zusammen mit der Cellistin Estelle Revaz und einigen Persönlichkeiten aus Kultur und Politik angesichts der Corona-Krise kurz vor Weihnachten als Schweizer Kulturkollektiv / Collectif Culturel Suisse ein "Manifest der Kulturakteure" verfasst und unterschrieben. Bis Mitte Januar 2021 haben bereits gegen 900 Personen, Institutionen und Organisationen (von Micheline Calmy-Rey bis Stephan Eicher, vom Montreux Jazz Festival bis zum Theater Basel) das Manifest mitunterzeichnet. Das Kollektiv lädt weiterhin zur Unterzeichnung ein.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE KULTURJOURNALISTIN DANIELE MUSCIONICO GEHT ZU CH MEDIA

    DIE KULTURJOURNALISTIN DANIELE MUSCIONICO GEHT ZU CH MEDIA

    19.01.2021"Daniele Muscionico (Bild) ist ab dem 1. Februar 2021 in einem Teilzeitpensum für CH Media tätig. Die 58-Jährige zählt zu den profiliertesten Kulturjournalistinnen der Schweiz. Sie war unter anderem Redaktorin bei der 'Weltwoche' und der 'NZZ', wo sie bis zuletzt fürs Feuilleton schrieb.", meldet "persoenlich.com".

    Ganzen Artikel lesen


  • DER BERNER SCHRIFTSTELLER LOUIS ROMAIN JENZER IST GESTORBEN

    DER BERNER SCHRIFTSTELLER LOUIS ROMAIN JENZER IST GESTORBEN

    19.01.2021Der am 8. Juni 1945 in Melchnau geborene Berner Schriftsteller und Verleger Louis Romain Jenzer (Bild) ist nach einer Covid-19-Infektion gestorben.

    Ganzen Artikel lesen


  • FOTOGRAF THOMAS KERN UND DIE KRAFT DER BILDER

    FOTOGRAF THOMAS KERN UND DIE KRAFT DER BILDER

    19.01.2021Radio SRF 2 Kultur, "Kontext" vom heutigen Dienstag, 9.02 Uhr / Wiederholung um 18.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • MIDI MÉDIATION 2021: "WO STEHT DIE KULTURVERMITTLUNG AN SCHULEN HEUTE?"

    MIDI MÉDIATION 2021: "WO STEHT DIE KULTURVERMITTLUNG AN SCHULEN HEUTE?"

    18.01.2021Für die Vermittlung von Kunst und Kultur ist die Schule ein zentraler Ort, um einen möglichst chancengerechten Zugang zu kulturellen Inhalten zu ermöglichen. In den vergangenen Jahren hat sich dieses Themenfeld auf der kultur- und bildungspolitischen Ebene, in der Arbeit der Kulturschaffenden und Lehrpersonen vor Ort sowie im Kontext der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen weiterentwickelt. In der dreiteiligen Veranstaltungsreihe "Spotlights: Wo steht die Kulturvermittlung an Schulen heute?" beleuchtet Kulturvermittlung Schweiz im Rahmen des digitalen Austauschformates Midi Médiation das Thema mit eingeladenen Gästen und bietet allen TeilnehmerInnen Gelegenheit zum Austausch.

    Ganzen Artikel lesen


  • SCHWEIZERISCHES INSTITUT FÜR KINDER- UND JUGENDMEDIEN (SIKJM): ONLINE-WEITERBILDUNGSKURSE

    SCHWEIZERISCHES INSTITUT FÜR KINDER- UND JUGENDMEDIEN (SIKJM): ONLINE-WEITERBILDUNGSKURSE

    18.01.2021"Lesen Sehen Hören Klicken" - Die folgenden Weiterbildungskurse finden online via Zoom statt und haben noch freie Plätze:

    Ganzen Artikel lesen


  • BERUFSVERBAND t.THEATERSCHAFFENDE SCHWEIZ: NEUE REGIONALGRUPPE t.VALAISWALLIS

    BERUFSVERBAND t.THEATERSCHAFFENDE SCHWEIZ: NEUE REGIONALGRUPPE t.VALAISWALLIS

    18.01.2021Das Regionalgruppen-Netz des Verbandes t.Theaterschaffende Schweiz hat einen neuen Knotenpunkt: Mit t.ValaisWallis ist nun auch im Wallis eine t.Regionalgruppe aktiv. Den Vorsitz bilden Barbara Heynen, Regula Imboden, Daniel Mangisch, Jennifer Skolovski und Diego Valsecchi. Mit den nun neun Regionalgruppen ist t. in den verschiedenen Teilen der Schweiz und damit nahe am regionalen Theaterschaffen präsent.

    Ganzen Artikel lesen


  • BUNDESGERICHT SPRICHT EINEN JOURNALISTEN IN DER DOPPELMORD-AFFÄRE "VERRIÈRES" FREI

    BUNDESGERICHT SPRICHT EINEN JOURNALISTEN IN DER DOPPELMORD-AFFÄRE "VERRIÈRES" FREI

    18.01.2021impressum, die grösste Organisation von JournalistInnen der Schweiz, ist erfreut über den Entscheid des Bundesgerichts vom 6. Januar 2021. Der "20 minutes"-Journalist wird darin freigesprochen vom Vorwurf, sich behördlichen Anweisungen widersetzt zu haben: "impressum hat sein Mitglied Frédéric Nejad Toulami von Anfang an unterstützt in dieser Angelegenheit und gratuliert ihm zu seinem Durchhaltevermögen.", schreibt impressum heute.

    Ganzen Artikel lesen


  • KUNSTFUND GURLITT: KURSWECHSEL DES KUNSTMUSEUMS BERN BEIM UMGANG MIT RESTITUTIONSFORDERUNGEN

    KUNSTFUND GURLITT: KURSWECHSEL DES KUNSTMUSEUMS BERN BEIM UMGANG MIT RESTITUTIONSFORDERUNGEN

    18.01.2021Das Kunstmuseum Bern bestätigt gegenüber Ellinor Landmann von "srf.ch/kultur" Verhandlungen mit Erben-Familien: "Letzte Woche meldeten Deutschland und das Kunstmuseum Bern, dass eine Zeichnung von Carl Spitzweg aus dem Kunstfund Gurlitt den Erben zurückgegeben worden sei. Damit seien 'alle 14 Werke restituiert, die eindeutig' als NS-Raubkunst identifiziert wurden. Das klingt nach einem Abschluss. Tatsächlich aber laufen die Drähte im Kunstmuseum Bern heiss. Rückgabe-Forderungen werden neu beurteilt, Einigungen mit Erben stehen offenbar vor dem Abschluss."

    Ganzen Artikel lesen


  • KANTON ZÜRICH: "RASCHE UND UNBÜROKRATISCHE CORONA-HILFE FÜR KULTURSCHAFFENDE"

    KANTON ZÜRICH: "RASCHE UND UNBÜROKRATISCHE CORONA-HILFE FÜR KULTURSCHAFFENDE"

    18.01.2021Der Kanton Zürich schreibt in einer Medienmitteilung: "Die Corona-Pandemie bringt viele Kulturschaffende in existenzielle Not. Der Entscheid von Bundesrat und Bundesversammlung, dass Kulturschaffende wieder von Ausfallentschädigungen profitieren können, muss deshalb rasch und wirksam umgesetzt werden." Die Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Inneren, Regierungsrätin Jacqueline Fehr, hat daher entschieden, "dass die Fachstelle Kultur ein neues, einfaches Entschädigungsmodell anwenden soll."

    Ganzen Artikel lesen


  • DER US-AMERIKANISCHE MUSIKPRODUZENT PHIL SPECTOR IST GESTORBEN

    DER US-AMERIKANISCHE MUSIKPRODUZENT PHIL SPECTOR IST GESTORBEN

    17.01.2021Der am 26. Dezember 1939 in der Bronx (New York City) geborene US-amerikanische Musikproduzent Phil Spector (Bild) ist am 16. Januar 2021 in Stockton (Kalifornien) gestorben. Internationale Bekanntheit erlangte er mit seiner "Wall of Sound" bei den Tonaufnahmen, einem besonderen Klang u. a. dank Hall-Effekten und Untermalungen durch Orchester und Chöre im Hintergrund. Seine Karriere im Musikgeschäft startete Spector als Songwriter, Gitarrist und Sänger in dem von ihm gegründeten Trio The Teddy Bears, das 1958 den Hit "To Know Him Is to Love Him" hatte. Zum weltweit erfolgreichen Meister der Musikproduktion wurde er durch seine Arbeiten mit Bands und KünstlerInnen wie den Ronettes, Crystals, The Righteous Brothers, Beatles, George Harrison, John Lennon und den Ramones. Zusammen mit Jeff Barry und Ellie Greenwich schrieb er auch einige noch heute sehr populäre Pop-Klassiker. So stammen die Songs "River Deep – Mountain High" (Ike & Tina Turner) und "Be My Baby" (Ronettes) aus der Feder dieses Trios.* Seit 2009 befand sich Phil Spector wegen Totschlags in Haft.

    Ganzen Artikel lesen


  • BIOGRAFIE CARL ALBERT LOOSLI - DIE BESONDERE BERNISCHE UND SCHWEIZERISCHE KULTURGESCHICHTE

    BIOGRAFIE CARL ALBERT LOOSLI - DIE BESONDERE BERNISCHE UND SCHWEIZERISCHE KULTURGESCHICHTE

    17.01.2021Im Schwabe Verlag Basel ist die 320 Seiten und 328 Abbildungen umfassende Biografie "Carl Albert Loosli (1877-1959)" von Erwin Marti und Martin Uebelhart erschienen. Carl Albert Loosli führte ein wild bewegtes Leben als freier Schriftsteller, Gesellschaftskritiker und Satiriker. Im Spiegel von künstlerischer Darstellung, Fotografien und vor dem Hintergrund von zeitgenössischen Dokumenten präsentiert dieser Band Looslis Engagement für Kinder und Unterdrückte, für Kunst und Künstler, für Minderheiten und Menschenrechte, gegen Antisemiten und Nationalsozialisten. Entstanden ist so eine besondere bernische und schweizerische Kulturgeschichte.

    Ganzen Artikel lesen


  • DAS THEATER-WUNDER SCHWEIZ DER LETZTEN HUNDERT JAHRE AUF 366 SEITEN

    DAS THEATER-WUNDER SCHWEIZ DER LETZTEN HUNDERT JAHRE AUF 366 SEITEN

    17.01.2021Im Berliner Verlag Theater der Zeit ist das 366seitige, dreisprachige und mit zahlreichen Abbildungen ausgestattete Buch "100 Jahre Theater Wunder Schweiz" von Peter Michalzik erschienen.

    Ganzen Artikel lesen


  • FÜR SABINE SCHASCHL, DIREKTORIN DES ZÜRCHER MUSEUMS HAUS KONSTRUKTIV

    FÜR SABINE SCHASCHL, DIREKTORIN DES ZÜRCHER MUSEUMS HAUS KONSTRUKTIV

    17.01.2021Radio SRF 2 Kultur, "Musik für einen Gast" vom heutigen Sonntag, 12.38 Uhr / Wiederholung am Samstag, 23. Januar 2021, 11.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • DER US-AMERIKANISCHE ROCKMUSIKER SYLVAIN SYLVAIN (NEW YORK DOLLS) IST GESTORBEN

    DER US-AMERIKANISCHE ROCKMUSIKER SYLVAIN SYLVAIN (NEW YORK DOLLS) IST GESTORBEN

    16.01.2021Der am 14. Februar 1941 in Kairo (Ägypten) geborene US-amerikanische Rock-Gitarrist Sylvain Mizrahi (Bild) ist am 13. Januar 2021 in Nashville (Tennessee) gestorben. Berühmt wurde er unter dem Namen Sylvain Sylvain als Mitgründer und Gitarrist der Band New York Dolls, die zu den Wegbereitern des Punk-Booms in den 1970er-Jahren gehörte.

    Ganzen Artikel lesen


  • PRO HELVETIA: NEUE AUSSCHREIBUNGEN FÜR WERKBEITRÄGE DESIGN

    PRO HELVETIA: NEUE AUSSCHREIBUNGEN FÜR WERKBEITRÄGE DESIGN

    16.01.2021Die unterstützten Projekte zeichnen sich aus durch klare unternehmerische Ziele, Originalität, formelle und gestalterische Qualität, Durchführbarkeit sowie nachhaltigen Nutzen, hohen Innovationsgrad und Marktverständnis. Die Werkförderung Design sieht eine Unterstützung in vier Förderphasen vor: Beitrag an die Konzeptentwicklung, Beitrag an die Entwicklung von Prototypen, Beitrag an die Produktion und Beitrag an die Projekterweiterung

    Ganzen Artikel lesen


  • PRO HELVETIA: AUSSCHREIBUNG RESIDENZEN 2022

    PRO HELVETIA: AUSSCHREIBUNG RESIDENZEN 2022

    16.01.2021Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia schreibt Residenzen aus: für Kulturschaffende aus der Schweiz (z.B. Künstlerinnen und Künstler, Kuratorinnen und Kuratoren, Veranstalterinnen und Veranstalter, Vermittlerinnen und Vermittler) und für Kulturschaffende aus den Regionen der sechs Verbindungsbüros (arabische Region, China, Russland, Südamerika, Südasien, Westafrika, Zentralafrika, Ostafrika und südliches Afrika). Weiterhin schreibt Pro Helvetia für Kulturschaffende der Visuellen Künste aus der Schweiz Residenzen im Swiss Institute New York aus.

    Ganzen Artikel lesen


  • AUSSCHREIBUNG ATELIERS DES KANTONS FREIBURG-FRIBOURG IN BERLIN UND PARIS

    AUSSCHREIBUNG ATELIERS DES KANTONS FREIBURG-FRIBOURG IN BERLIN UND PARIS

    16.01.2021Bewerbungen für Stipendien und Aufenthalte in Künstlerateliers des Kantons Freiburg-Fribourg müssen während der Bewerbungsfrist auf dem Online-Portal "www.myfribourg-culture.ch" eingereicht werden.

    Ganzen Artikel lesen


  • AUSSCHREIBUNG ATELIERS FÜR KULTURSCHAFFENDE AUS DER STADT LUZERN IN KAIRO UND BUENOS AIRES

    AUSSCHREIBUNG ATELIERS FÜR KULTURSCHAFFENDE AUS DER STADT LUZERN IN KAIRO UND BUENOS AIRES

    16.01.2021Die Stadt Luzern kann kurzfristig - ab Sommer 2021 - je ein Atelier für Kulturschaffende aus der Stadt Luzern in Kairo und in Buenos Aires vergeben. Eingabeschluss für Bewerbungen ist der 28. Februar 2021.

    Ganzen Artikel lesen


  • FANTOCHE: FESTIVALDIREKTORIN ANNETTE SCHINDLER TRITT ZURÜCK

    FANTOCHE: FESTIVALDIREKTORIN ANNETTE SCHINDLER TRITT ZURÜCK

    15.01.2021Annette Schindler (Bild) hat die künstlerische Leitung von Fantoche im Jahr 2012 und die Gesamtleitung 2013 übernommen. "Seither ist es ihr gelungen, die Eintrittszahlen um über 25 Prozent zu steigern und die nationale sowie internationale Bedeutung des Festivals deutlich zu stärken – unter anderem mit dem Industry Day als Hub für die Schweizer Branche, oder mit VR-Experiences als interaktive Erweiterung der Animationstechniken.", schreiben die Verantwortlichen des Festivals in Baden.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER US-AMERIKANISCHE TUBA-SPIELER UND SAXOFONIST HOWARD JOHNSON IST GESTORBEN

    DER US-AMERIKANISCHE TUBA-SPIELER UND SAXOFONIST HOWARD JOHNSON IST GESTORBEN

    15.01.2021Der am 7. August 1941 in Montgomery (Alabama) geborene US-amerikanische Jazz-Musiker Howard Johnson (Bild) ist am 11. Januar 2021 in New York City gestorben. Er war vor allem als Tuba-Spieler und Baritonsaxofonist berühmt, spielte aber auch Bassklarinette, Trompete und viele andere Instrumente. Johnson war Mitglied von Formationen von George Gruntz, Hank Crawford oder Gil Evans und arbeitete u.a. mit Ella Fitzgerald, Charles Mingus, Rahsaan Roland Kirk, Archie Shepp, Hank Mobley und Quincy Jones zusammen. Er spielte aber auch mit The Band in "The Last Waltz", mit Taj Mahal, James Taylor, Paul Simon und mit Levon Helm's Band.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE BERNER KUNSTHISTORIKERIN UND KURATORIN ANNA SCHAFROTH IST GESTORBEN

    DIE BERNER KUNSTHISTORIKERIN UND KURATORIN ANNA SCHAFROTH IST GESTORBEN

    15.01.2021Die am 8. Oktober 1961 in Sumiswald geborene Schweizer Kunsthistorikerin, Kuratorin und Autorin Anna M. Schafroth (Bild) ist am 10. Januar 2021 in Bern gestorben. Schafroth wirkte von 1997 an im Kunstmuseum Bern und 2004 bis 2006 im Zentrum Paul Klee. Seit 1997 realisierte sie als freie Kuratorin Ausstellungen in Museen der Schweiz, in Deutschland und im Nationalmuseum von Bardo in Tunesien. Sie war Autorin zahlreicher Kunstpublikationen.

    Ganzen Artikel lesen


  • TANZHAUS ZÜRICH: ONLINE-PROFI-TRAINING

    TANZHAUS ZÜRICH: ONLINE-PROFI-TRAINING

    15.01.2021Die Türen des Tanzhauses Zürich sind momentan geschlossen. Damit professionelle TänzerInnen aber nicht einrosten, bietet das Tanzhaus ab kommender Woche Online-Profitrainings an, beginnend mit Ballett (angeleitet von Laura Atwood). Voraussichtlich ab dem 21. Januar 2021 werden Contemporary Trainings hinzukommen.

    Ganzen Artikel lesen


  • AUSSCHREIBUNG NEUES FORMAT BEI DER SCHWEIZER KÜNSTLERBÖRSE: "SPOT."

    AUSSCHREIBUNG NEUES FORMAT BEI DER SCHWEIZER KÜNSTLERBÖRSE: "SPOT."

    15.01.2021"SPOT." ist das neue Express-Format der Schweizer Künstlerbörse: KünstlerInnen und Gruppen können hier vor einem VeranstalterInnen-Publikum fünfminütige Teaser ihrer aktuellen Projekte präsentieren. "SPOT." will damit den vielfältiger werdenden Formen des Theaters und der Produktion eine zusätzliche Plattform bieten.

    Ganzen Artikel lesen


  • PEGASUS AUS BIEL-BIENNE MIT NEUEM ALBUM "UNPLUGGED"

    PEGASUS AUS BIEL-BIENNE MIT NEUEM ALBUM "UNPLUGGED"

    15.01.2021Radio SRF 1, "Swissmade" vom heutigen Freitag, 21.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • FÜR PRIVATPERSONEN GEDACHT: "KLEINER GUIDE MEMORIAV" FÜR DIE ERHALTUNG VON FOTOGRAFIEN

    FÜR PRIVATPERSONEN GEDACHT: "KLEINER GUIDE MEMORIAV" FÜR DIE ERHALTUNG VON FOTOGRAFIEN

    14.01.2021Fachpersonen von Gedächtnisinstitutionen bilden sich ständig weiter, um das fragile Kulturgut Fotografie bewahren und verwalten zu können. Im Sinne ihres Engagements für die kulturelle Teilhabe veröffentlicht Memoriav, die Kompetenzstelle für das audiovisuelle Kulturgut der Schweiz, nun einen kleinen Ratgeber für die Erhaltung von Fotografien, der sich an die breite Öffentlichkeit richtet. Weitere Ratgeber in den Bereichen Ton und Video sollen folgen.

    Ganzen Artikel lesen


  • AUSSCHREIBUNG "ARCHITECTURE MATTERS" DER PRO HELVETIA: 21 PROJEKTE WURDEN AUSGEWÄHLT

    AUSSCHREIBUNG "ARCHITECTURE MATTERS" DER PRO HELVETIA: 21 PROJEKTE WURDEN AUSGEWÄHLT

    14.01.2021Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia unterstützt 21 Architekturprojekte unterschiedlichster Ausrichtung aus allen Teilen der Schweiz, die von einer Fachjury aus über 150 Bewerbungen ausgewählt wurden. "Die thematische und formale Vielfalt der eingereichten Dossiers zeugt von der beeindruckenden Lebendigkeit und Kreativität der Schweizer Architekturszene", schreibt Pro Helvetia.

    Ganzen Artikel lesen


  • FÖRDERAKZENT: DER KANTON BERN UNTERSTÜTZT ELF KONZERTCHÖRE

    FÖRDERAKZENT: DER KANTON BERN UNTERSTÜTZT ELF KONZERTCHÖRE

    14.01.2021Der Kanton Bern will die Berner Chorkultur stärken: Elf Chöre erhalten durch Impulsbeiträge die Gelegenheit, sich weiterzuentwickeln, ihre Zukunft zu stärken und interessante Projekte umzusetzen. Sie werden mit insgesamt rund CHF 250'000 unterstützt.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SCHWEIZER GRAND PRIX LITERATUR 2021 GEHT AN FRÉDÉRIC PAJAK

    DER SCHWEIZER GRAND PRIX LITERATUR 2021 GEHT AN FRÉDÉRIC PAJAK

    14.01.2021Der Schweizer Grand Prix Literatur 2021 geht an Frédéric Pajak (Bild) für sein Gesamtwerk. Mit dem Spezialpreis Vermittlung werden vier Bibliotheken für Blinde, Seh- und Lesebehinderte ausgezeichnet. Gleichzeitig werden die Schweizer Literaturpreise für im vergangenen Jahr erschienene literarische Werke vergeben. Die Preisverleihung findet am 12. Mai 2021 zum Auftakt der Solothurner Literaturtage statt.

    Ganzen Artikel lesen


  • SWISS MUSIC AWARDS 2021: "OUTSTANDING ACHIEVEMENT AWARD" FÜR PATENT OCHSNER

    SWISS MUSIC AWARDS 2021: "OUTSTANDING ACHIEVEMENT AWARD" FÜR PATENT OCHSNER

    14.01.2021Patent Ochsner werden bei den 14. Swiss Music Awards (SMA) im Zürcher Hallenstadion am 26. Februar 2021 mit dem "Outstanding Achievement Award" geehrt. Zudem wird gemeldet: Die ersten Nominierten sind bekannt.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SCHWEIZER KONZERTSÄNGER, ZEICHNER, KUNSTMALER UND LEHRER ARTHUR LOOSLI IST GESTORBEN

    DER SCHWEIZER KONZERTSÄNGER, ZEICHNER, KUNSTMALER UND LEHRER ARTHUR LOOSLI IST GESTORBEN

    13.01.2021Der am 23. Februar 1926 in La Chaux-d'Abel (Sonvilier) geborene Schweizer Konzertsänger, Zeichner, Grafiker, Kunstmaler und Lehrer Arthur Loosli (Bild) ist am 5. Januar 2021 in Steffisburg gestorben.

    Ganzen Artikel lesen


  • JACQUELINE FALK: ABSCHIED NACH 15 JAHREN ENGAGEMENT FÜR DIE KULTURFÖRDERUNG DER STADT ZUG

    JACQUELINE FALK: ABSCHIED NACH 15 JAHREN ENGAGEMENT FÜR DIE KULTURFÖRDERUNG DER STADT ZUG

    13.01.2021Jacqueline Falk (Bild) orientiert sich beruflich neu und verlässt die Abteilung Kultur der Stadt Zug per 31. Juli dieses Jahres, wie die Stadt Zug meldet.

    Ganzen Artikel lesen


  • DREHSTART ZUR VIERTEN STAFFEL DER SRF-KRIMISERIE "WILDER"

    DREHSTART ZUR VIERTEN STAFFEL DER SRF-KRIMISERIE "WILDER"

    13.01.2021Momentan sind Sarah Spale und Marcus Signer jeden Dienstagabend auf SRF 1 zu sehen: In der dritten Staffel jagen sie als Wilder und Kägi einen Serientäter im tief verschneiten Jura. In Realität stehen sie bereits wieder vor der Kamera: Am 11. Januar 2021 haben die Dreharbeiten für die vierte Staffel der SRF-Serie "Wilder" begonnen. Gedreht wird bis voraussichtlich Ende April 2021. Und zwar wieder an den Schauplätzen der ersten Staffel: im Glarnerland und auf dem Urnerboden.

    Ganzen Artikel lesen


  • USAMA AL SHAHMANI UND DANIELA STRIGL NEU IM SRF-"LITERATURCLUB"

    USAMA AL SHAHMANI UND DANIELA STRIGL NEU IM SRF-"LITERATURCLUB"

    13.01.2021Der Schriftsteller und Übersetzer Usama Al Shahmani und die Literaturkritikerin Daniela Strigl stossen neu zum KritikerInnenteam des "Literaturclub" von Fernsehen SRF. Mit dem Engagement der beiden wird die schrittweise Veränderung der KritikerInnenrunde des "Literaturclub" 2021 fortgesetzt. Neben Al Shahmani und Strigl sind Laura de Weck, Martin Ebel, Elke Heidenreich, Milo Rau, Raoul Schrott, Thomas Strässle und Philipp Tingler weiterhin Bestandteil des Teams. In jeder Ausgabe gibt es zudem einen prominenten Gast.

    Ganzen Artikel lesen


  • EDU HAUBENSAK UND DIE "GROSSE STIMMUNG I - X"

    EDU HAUBENSAK UND DIE "GROSSE STIMMUNG I - X"

    13.01.2021Radio SRF 2 Kultur, "Musik unserer Zeit" vom heutigen Mittwoch, 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • DER WAKKERPREIS 2021 DES SCHWEIZER HEIMATSCHUTZES GEHT AN DIE WAADTLÄNDER GEMEINDE PRANGINS

    DER WAKKERPREIS 2021 DES SCHWEIZER HEIMATSCHUTZES GEHT AN DIE WAADTLÄNDER GEMEINDE PRANGINS

    12.01.2021Die Gemeinde Prangins liegt mitten im stark prosperierenden Raum zwischen Lausanne und Genf. Dem anhaltenden Siedlungsdruck begegnet die Gemeinde mit gezielten Investitionen in die Pflege und Aufwertung der bestehenden baukulturellen und landschaftlichen Qualitäten und schafft damit Mehrwerte für alle. Hierfür zeichnet sie der Schweizer Heimatschutz mit dem diesjährigen Wakkerpreis aus.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER NEUE FRIEDRICH-DÜRRENMATT-GASTPROFESSOR AN DER UNI BERN IST LUKAS BÄRFUSS

    DER NEUE FRIEDRICH-DÜRRENMATT-GASTPROFESSOR AN DER UNI BERN IST LUKAS BÄRFUSS

    12.01.2021Der Schweizer Schriftsteller Lukas Bärfuss (Bild) lehrt im Frühjahrssemester 2021 als 15. Friedrich-Dürrenmatt-Gastprofessor für Weltliteratur an der Universität Bern. Anlässlich des 100. Geburtstags von Dürrenmatt setzt er sich in einer wöchentlichen Vorlesung mit dessen Werk auseinander.

    Ganzen Artikel lesen


  • "DER SCHWEIZER KULTURSEKTOR IM KÜNSTLICHEN KOMA"

    "DER SCHWEIZER KULTURSEKTOR IM KÜNSTLICHEN KOMA"

    12.01.2021Aktuelle Medienmitteilung der sparten- und verbandsübergreifenden Taskforce Culture:

    Ganzen Artikel lesen


  • CHEFREDAKTOR DAVID SIEBER VERLÄSST DEN "SCHWEIZER JOURNALIST"

    CHEFREDAKTOR DAVID SIEBER VERLÄSST DEN "SCHWEIZER JOURNALIST"

    12.01.2021Das Fachblatt "Schweizer Journalist" muss sich organisatorisch und personell neu aufstellen. Grund dafür ist die Coronakrise und der damit verbundene massive Rückgang bei den Anzeigen. "Wir hatten bereits in den zurückliegenden Jahren ein herausforderndes Umfeld, doch 2020 haben wir auf einen Schlag einen Drittel unseres Anzeigenumsatzes verloren", erklärt Verleger Johann Oberauer. Chefredaktor David Sieber (Bild) verlässt das Magazin.

    Ganzen Artikel lesen


  • FERNSEHEN SRF: PETER DÜGGELI KEHRT AUS WASHINGTON D.C. ZURÜCK

    FERNSEHEN SRF: PETER DÜGGELI KEHRT AUS WASHINGTON D.C. ZURÜCK

    12.01.2021Aus familiären Gründen kehrt Peter Düggeli (Bild) bereits im Januar 2021 aus den USA in die Schweiz zurück. Die Berichterstattung für Fernsehen SRF ist durch Thomas von Grünigen, den zweiten TV-Korrespondenten von SRF in den USA, gewährleistet.

    Ganzen Artikel lesen


  • CORONAVIRUS: "TANZSCHULEN WOLLEN UND KÖNNEN VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN"

    CORONAVIRUS: "TANZSCHULEN WOLLEN UND KÖNNEN VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN"

    11.01.2021Die Mitglieder der TanzVereinigung Schweiz (TVS) leisteten vor der Corona-Pandemie mit insgesamt über 5'000 Unterrichtsstunden pro Woche auch einen bedeutenden Beitrag zur Gesundheitsförderung in der Schweizer Bevölkerung. Viele AnbieterInnen haben durch die von Bund und Kantonen beschlossenen Einschränkungen des Tanzschulbetriebes unterdessen nicht nur massive finanzielle Einbussen erlitten, sondern auch viele SchülerInnen verloren. Tanzschulen sind zudem mehrfach durch die Auffangnetze des Bundes gefallen, da sie weder im Rahmen des Stabilisierungspaketes Sport noch der COVID-19-Kulturverordnung berücksichtigt wurden. Mit ihrer Petition und einer Medienmitteilung macht die TanzVereinigung Schweiz (TVS) auf ihre Anliegen und Nöte aufmerksam. Denn es droht ein baldiges grosses Tanzschul-Sterben.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE DEUTSCHE LYRIKERIN BARBARA KÖHLER IST GESTORBEN

    DIE DEUTSCHE LYRIKERIN BARBARA KÖHLER IST GESTORBEN

    11.01.2021Die am 11. April 1959 in Burgstädt geborene deutsche Lyrikerin, Essayistin und Übersetzerin Barbara Köhler (Bild) ist am 8. Januar 2021 gestorben. Seit 1996 schuf die Autorin auch künstlerische Textinstallationen. Köhler erhielt zahlreiche Auszeichnungen, vom Clemens-Brentano-Preis (1996) über den Spycher-Literaturpreis Leuk (2007) bis zum Peter-Huchel-Preis (2016).

    Ganzen Artikel lesen


  • DER DEUTSCHE SCHRIFTSTELLER LUDWIG FELS IST GESTORBEN

    DER DEUTSCHE SCHRIFTSTELLER LUDWIG FELS IST GESTORBEN

    11.01.2021Der am 27. November 1946 in Treuchtlingen geborene deutsche Schriftsteller, Dichter, Dramatiker und Hörspielautor Ludwig Fels (Bild) ist am 11. Januar 2021 in seiner Wahlheimatstadt Wien gestorben. In jüngeren Jahren verstand sich Fels als "Arbeiterschriftsteller", ohne dass er sich einer bestimmten ideologischen Richtung hätte zurechnen lassen. Seine oft auch aggressive, sprachgewaltige Prosa und Lyrik war vielmehr bestimmt von Wut und Zorn über Unterdrückung in jeglicher Form sowie über die Strukturen der Unterdrückung bestimmter Schichten der Gesellschaft. Später lehnte er die Bezeichnung "Arbeiterschriftsteller" für sich ab.*

    Ganzen Artikel lesen


  • DAS GOSTELI-ARCHIV IST GERETTET

    DAS GOSTELI-ARCHIV IST GERETTET

    11.01.2021Radio SRF 1 meldet heute Montagmorgen: "Kurz vor dem Jubiläum zu 50 Jahren Frauenstimmrecht ist klar: Das Gosteli-Archiv zur Geschichte der Schweizerischen Frauen und Frauenbewegung ist gerettet. Der Bund spricht Gelder, denn die Stiftung gilt neu als Forschungseinrichtung von nationaler Bedeutung."

    Ganzen Artikel lesen


  • HERZLICHE EINLADUNG ZUM GHOST FESTIVAL 2021, DAS NICHT STATTFINDEN WIRD

    HERZLICHE EINLADUNG ZUM GHOST FESTIVAL 2021, DAS NICHT STATTFINDEN WIRD

    11.01.2021Ab heute Montag sind Tickets erhältlich für das grosse Schweizer Ghost Festival vom 27./28. Februar 2021, das es nicht geben wird. Zu erstehen sind ein Tagespass für läppische CHF 20.-, ein 2-Tagespass für CHF 50.-, und wessen Herz richtig für die Musikkultur brennt, der gibt noch einen obendrauf und gönnt sich einen VIP-Pass für CHF 100.-. Der Erlös fliesst zu hundert Prozent an die rund 1'300 angemeldeten Musikschaffenden, Ton- und Lichttechniker etc. im Lineup dieses einmaligen fiktiven Grossanlasses, der die Corona-geschädigte Schweizer Musikszene wirkungsvoll unterstützen soll.

    Ganzen Artikel lesen


  • IM "FOCUS": SAÏDA KELLER-MESSAHLI

    IM "FOCUS": SAÏDA KELLER-MESSAHLI

    11.01.2021Radio SRF 3, heute Montag um 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • LITERATURHAUS ZÜRICH: SCHREIBWETTBEWERB 2020 - ONLINE-LESUNG DER GEWINNER/INNEN

    LITERATURHAUS ZÜRICH: SCHREIBWETTBEWERB 2020 - ONLINE-LESUNG DER GEWINNER/INNEN

    10.01.2021Freitag, 29. Januar 2021, 19.30 Uhr: Live-Stream aus dem Literaturhaus Zürich / Lesung und Gespräch / Moderation: Gesa Schneider, Isabelle Vonlanthen.

    Ganzen Artikel lesen


  • "DIE GROSSE SEHNSUCHT": DAS LITERATURHAUS BASEL LÄDT ZUR GESTALTUNG EINES LITERARISCHEN ABENDS EIN

    "DIE GROSSE SEHNSUCHT": DAS LITERATURHAUS BASEL LÄDT ZUR GESTALTUNG EINES LITERARISCHEN ABENDS EIN

    10.01.2021Das Literaturhaus Basel lädt AutorInnen, Kunstschaffende und Kreative aus der Region Basel oder mit einem starken Baselbezug dazu ein, einen literarischen Abend zu gestalten oder ein Projekt dazu beizutragen.

    Ganzen Artikel lesen


  • AARGAUER LITERATURHAUS LENZBURG: THOMAS KUNST IST RESIDENZGAST IM JANUAR UND FEBRUAR 2021

    AARGAUER LITERATURHAUS LENZBURG: THOMAS KUNST IST RESIDENZGAST IM JANUAR UND FEBRUAR 2021

    10.01.2021Nachdem sich der deutsche Autor Thomas Kunst (Bild) beim Internationalen Lyrikfestival NEONFISCHE 2020 als Gast des Aargauer Literaturhauses an Werkstattgesprächen mit KollegInnen über sein und ihr literarisches Schaffen austauschte, ist er im Januar 2021 als neuer Residenzautor im Atelier Müllerhaus des Aargauer Literaturhauses wieder zurück in Lenzburg – um in Ruhe zu schreiben.

    Ganzen Artikel lesen


  • AARGAUER LITERATURHAUS LENZBURG: AUSSCHREIBUNG LiTrans-ÜBERSETZERTAGE 2021

    AARGAUER LITERATURHAUS LENZBURG: AUSSCHREIBUNG LiTrans-ÜBERSETZERTAGE 2021

    10.01.2021Freitag, 26. bis Sonntag, 28. März 2021: Englisch, Französisch, mit Fokus 2021 Russisch und Ungarisch - Masterclasses, branchenspezifische Gespräche & Diskussionen, Veranstaltungen

    Ganzen Artikel lesen


  • FÜR ANNA SCHMID, GOLDSCHMIEDIN

    FÜR ANNA SCHMID, GOLDSCHMIEDIN

    10.01.2021Radio SRF 2 Kultur, "Musik für einen Gast" vom heutigen Sonntag, 12.38 Uhr / Wiederholung am Samstag, 16. Januar 2021, 11.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • DER BRITISCHE FILMREGISSEUR MICHAEL APTED IST GESTORBEN

    DER BRITISCHE FILMREGISSEUR MICHAEL APTED IST GESTORBEN

    09.01.2021Michael Apted (Bild), der am 10. Februar 1941 in Aylesbury (England) geborene britische Regisseur von Spiel- und Dokumentarfilmen, ist am 7. Januar 2021 in Los Angeles gestorben. Den internationalen Durchbruch schaffte er 1980 mit "Coal Miner's Daughter" (dt. "Nashville Lady"), für den Sissy Spacek den Oscar als beste Schauspielerin erhielt.*

    Ganzen Artikel lesen


  • DAS ONLINE-WÖRTERBUCH DES DUDEN-VERLAGS WILL WEIBLICHE FORMEN AUFWERTEN

    DAS ONLINE-WÖRTERBUCH DES DUDEN-VERLAGS WILL WEIBLICHE FORMEN AUFWERTEN

    09.01.2021"Wie die Leiterin der Duden-Redaktion, Kathrin Kunkel-Razum, (…) sagte, sollen nach und nach alle rund 12'000 Personen- und Berufsbezeichnungen so geändert werden, dass die weibliche und die männliche Form jeweils gleichberechtigt dastehen und eigens erläutert werden", berichtet "Der Spiegel".

    Ganzen Artikel lesen


  • ARCHIVAGE DES SITES WEB

    ARCHIVAGE DES SITES WEB

    09.01.2021L'Association vaudoise des archivistes (AVA) organise une demi-journée d'information sur la thématique de l'archivage des sites web, le vendredi 29 janvier 2021, à 14h. En raison de la situation sanitaire, la conférence se fera à distance via l'application Zoom. Veuillez vous inscrire préalablement jusqu'au lundi 25 janvier 2021 afin de recevoir le lien vers la vidéo-conférence.

    Ganzen Artikel lesen


  • AUCH IMPROVISIERTE WERKE SIND GESCHÜTZT

    AUCH IMPROVISIERTE WERKE SIND GESCHÜTZT

    08.01.2021Ein "Werk" * ist das Resultat einer menschlichen Tätigkeit, bei welcher die Urheberin oder der Urheber aus den eigenen Ressourcen schöpft. Logisch also, dass eine improvisierende Person ihrem "Werk" eine persönliche Prägung verleiht. Das Aufführen spontaner dramatischer, musikalischer oder choreografischer Schöpfungen oder aus dem Stand erfundener Sketches kann daher sehr wohl ein Werk und somit durch das Urheberrecht ** geschützt sein. Interessante Feststellungen der Sociéte Suisse des Auteurs (SSA):

    Ganzen Artikel lesen


  • STREAM21 - DAS STREAMING-FESTIVAL DER BÜHNENKUNST

    STREAM21 - DAS STREAMING-FESTIVAL DER BÜHNENKUNST

    08.01.2021Das Streaming-Festival findet am 28. und 29. Januar 2021 statt und bietet ein Programm an, das einen ExpertInnen-Talk (Fachleute aus Kultur und Digitalisierung diskutieren Chancen und Herausforderungen der digitalen Kultur), interaktiven Theatersport sowie Auftritte von MusikerInnen, SchriftstellerInnen und Theaterschaffenden wie Gülsha Adilji, Lisa Christ, Ueli Schmezer, Romana Ganzoni und Müslüm umfasst.

    Ganzen Artikel lesen


  • MARCO ZAPPA AUS DEM TESSIN MIT NEUEM ALBUM "CuiTémpCheTira!"

    MARCO ZAPPA AUS DEM TESSIN MIT NEUEM ALBUM "CuiTémpCheTira!"

    08.01.2021Radio SRF 1, "Swissmade" vom heutigen Freitag, 21.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • 20 JAHRE WIKIPEDIA - "FREIE INTERNET-ENZYKLOPÄDIE" IN ÜBER 300 SPRACHVERSIONEN

    20 JAHRE WIKIPEDIA - "FREIE INTERNET-ENZYKLOPÄDIE" IN ÜBER 300 SPRACHVERSIONEN

    08.01.2021Radio SRF 2 Kultur, "Kontext" vom heutigen Freitag, 9.03 Uhr / Wiederholung um 18.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • PRO HELVETIA VERGIBT ERSTMALS WERKBEITRÄGE FÜR SCHWEIZER COMICSCHAFFENDE

    PRO HELVETIA VERGIBT ERSTMALS WERKBEITRÄGE FÜR SCHWEIZER COMICSCHAFFENDE

    07.01.2021Im Rahmen eines Pilotprojekts vergibt die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia für die Jahre 2020 und 2021 erstmals Werkbeiträge an Schweizer Comicschaffende. Die erste Ausschreibung wurde im Dezember abgeschlossen und war überaus erfolgreich: 61 Projekte wurden eingereicht, 24 aus der Deutschschweiz, 35 aus der französischen Schweiz und zwei aus der italienischsprachigen Schweiz. "Die ausgewählten Projekte zeugen von der hohen Qualität sowie der inhaltlichen und stilistischen Vielfalt des Schweizer Comicschaffens.", schreibt Pro Helvetia. Alle Werkbeiträge sind mit 20'000 CHF dotiert. Die nächste Ausschreibung wird ab Juni 2021 publiziert.

    Ganzen Artikel lesen


  • CORONAVIRUS: UNTERSTÜTZUNGSMASSNAHMEN VON SWISS FILMS

    CORONAVIRUS: UNTERSTÜTZUNGSMASSNAHMEN VON SWISS FILMS

    07.01.2021Swiss Films, die Promotionsagentur des Schweizer Filmschaffens, publiziert auf ihrer Webseite den Auszahlungsmodus für Unterstützungsgelder und die Supportmassnahmen für die Dauer der Covid-19­-Krise:

    Ganzen Artikel lesen


  • AUSSCHREIBUNGEN DES KANTONS ST.GALLEN: WERKBEITRÄGE UND ATELIERWOHNUNGEN IN ROM UND BERLIN

    AUSSCHREIBUNGEN DES KANTONS ST.GALLEN: WERKBEITRÄGE UND ATELIERWOHNUNGEN IN ROM UND BERLIN

    07.01.2021Der Kanton St.Gallen schreibt Werkbeiträge 2021 und Atelierwohnungen in Rom und Berlin 2021/2022 aus. Dazu wird am Montag, 11. Januar 2021, um 19 Uhr ein Informationsabend in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro St.Gallen und der Kulturförderung der Stadt St.Gallen durchgeführt. Dieser findet coronabedingt online statt und eine Anmeldung ist obligatorisch (vgl. Link).

    Ganzen Artikel lesen


  • "EIN LITERATURHAUS FÜR ALLE - AUCH FÜR ALLE GENDER"

    "EIN LITERATURHAUS FÜR ALLE - AUCH FÜR ALLE GENDER"

    07.01.2021Seit November 2020 leitet die Verlegerin Anya Schutzbach (Bild) das Literaturhaus Wyborada in St.Gallen. Was sie hier plant, wie das Buch überlebt und warum trotz Digitalisierung ein eigenes Haus auf längere Sicht nötig ist - Das Interview von Peter Surber aus dem Januarheft des Ostschweizer Kulturmagazins "Saiten":

    Ganzen Artikel lesen


  • GUY KRNETA MIT ROMAN "DIE PERÜCKE"

    GUY KRNETA MIT ROMAN "DIE PERÜCKE"

    07.01.2021Radio SRF 1, "Schnabelweid" vom heutigen Donnerstag, 21.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • 2021 ALS ONLINE-AUSGABE: DAS PROGRAMM DER 56. SOLOTHURNER FILMTAGE IST BEKANNT

    2021 ALS ONLINE-AUSGABE: DAS PROGRAMM DER 56. SOLOTHURNER FILMTAGE IST BEKANNT

    06.01.2021Die 56. Solothurner Filmtage vom 20. bis 27. Januar 2021 präsentieren im "Panorama Schweiz" 170 aktuelle Schweizer Filme aller Genres und Längen. In allen Sektionen fallen starke Dokumentar- und lange Erstlingsfilme auf. Letztere erhalten dieses Jahr mit dem neuen Wettbewerb "Opera Prima" erstmals eine eigene Auszeichnung. Die Regisseurin Anja Kofmel ("Chris the Swiss"), Paolo Moretti (Leiter der Quinzaine des Réalisateurs in Cannes, Direktor Cinémas du Grütli in Genf) und der französische Filmverleiher Patrick Sibourd bilden die erste Jury des neuen Wettbewerbs. Die Theaterdirektorin Anne Bisang (Théâtre populaire romand), der Regisseur Markus Imhoof ("More than Honey") und die Schriftstellerin Meral Kureyshi ("Fünf Jahreszeiten") jurieren den "Prix de Soleure" 2021.

    Ganzen Artikel lesen


  • STEFAN WABEL WIRD NEUER GESCHÄFTSFÜHRER DES VERLEGERVERBANDES SCHWEIZER MEDIEN

    STEFAN WABEL WIRD NEUER GESCHÄFTSFÜHRER DES VERLEGERVERBANDES SCHWEIZER MEDIEN

    06.01.2021Das Präsidium des Verlegerverbandes Schweizer Medien (VSM) hat Stefan Wabel (Bild) als Nachfolger von Andreas Häuptli bestimmt, der den Verband im Frühling in Richtung TCS verlässt.

    Ganzen Artikel lesen


  • LIVE: "COMEDY TALENT ACT" AUS DEM THEATER TICINO IN WÄDENSWIL

    LIVE: "COMEDY TALENT ACT" AUS DEM THEATER TICINO IN WÄDENSWIL

    06.01.2021Radio SRF 1, "Spasspartout" vom heutigen Mittwoch, 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • CORONAVIRUS: GESPRÄCH MIT DEM SCHWEIZER GASTROJOURNALISTEN MARTIN JENNI

    CORONAVIRUS: GESPRÄCH MIT DEM SCHWEIZER GASTROJOURNALISTEN MARTIN JENNI

    06.01.2021Radio SRF 2 Kultur, "Kontext" vom heutigen Mittwoch, 9.02 Uhr / Wiederholung um 18.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • KREISKY-PREIS FÜR DAS POLITISCHE BUCH 2020: ROGER DE WECK ERHÄLT DEN HAUPTPREIS

    KREISKY-PREIS FÜR DAS POLITISCHE BUCH 2020: ROGER DE WECK ERHÄLT DEN HAUPTPREIS

    05.01.2021Der Bruno-Kreisky-Preis für das Politische Buch wird jährlich vom Karl-Renner-Institut Wien in Zusammenarbeit mit dem sozialdemokratischen Parlamentsklub und der sozialdemokratischen Bildungsorganisation verliehen. Im Sinne des Lebenswerks Bruno Kreiskys wird seit 1993 politische Literatur ausgezeichnet, die für Freiheit, Gleichheit, soziale Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz einsteht. Den Hauptpreis für das Politische Buch des Jahres 2020 erhält Roger de Weck (Bild) für "Die Kraft der Demokratie. Eine Antwort auf die autoritären Reaktionäre". Die Preisverleihungen finden im Frühjahr 2021 in Wien statt.

    Ganzen Artikel lesen


  • NACH DER ROMANDIE NUN AUCH IM TESSIN: "DIE SRG SSR WILL DAS KLASSISCHE KULTURRADIO ABSCHAFFEN"

    NACH DER ROMANDIE NUN AUCH IM TESSIN: "DIE SRG SSR WILL DAS KLASSISCHE KULTURRADIO ABSCHAFFEN"

    05.01.2021"Das Radio der italienischen Schweiz RSI will seinen Kultursender 'Rete Due' in einen Musikkanal umbauen. Das hat einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Wortbeiträge plant RSI künftig vermehrt als Podcast und online zu bringen. Durchdacht wirkt der Strategiewechsel noch nicht. Das erinnert an ähnliche Pläne wie beim Deutschschweizer Radio SRF.", schreibt Gerhard Lob auf "medienwoche.ch"

    Ganzen Artikel lesen


  • SSA-STIPENDIEN 2021 FÜR DIE ÜBERSETZUNG VON THEATERSTÜCKEN

    SSA-STIPENDIEN 2021 FÜR DIE ÜBERSETZUNG VON THEATERSTÜCKEN

    05.01.2021Der Kulturfonds der Société Suisse des Auteurs (SSA) verleiht jährlich bis zu fünf Stipendien im Gesamtbetrag von CHF 5'000.- an Übersetzer und Übersetzerinnen, deren Projekt es ist, ein Theaterstück eines Schweizer Autors oder einer Schweizer Autorin zu übersetzen. Entweder die Autoren/Autorinnen des Originalstücks oder die Übersetzer/Übersetzerinnen müssen Mitglied der SSA sein. Zulässig sind Übersetzungsprojekte in alle Sprachen.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES FINNISCHEN HEAVY-METAL- UND ROCKMUSIKERS ALEXI LAIHO

    ZUM TOD DES FINNISCHEN HEAVY-METAL- UND ROCKMUSIKERS ALEXI LAIHO

    05.01.2021Der am 8. April 1979 in Espoo geborene finnische Musiker Alexi "Wildchild" Laiho (Bild) ist Ende Dezember 2020 in Helsinki gestorben. Laiho war bis zu ihrer Auflösung im Jahr 2019 der virtuose Gitarrist, der Sänger und Hauptsongwriter der international bekannten Heavy-Metal-Band Children of Bodom. Er war Gitarrist und Hauptsongwriter bei Sinergy, Gitarrist bei Kylähullut, bei The Local Band sowie Gitarrist, Sänger und Songwriter bei der Children-of-Bodom-Nachfolge-Band Bodom After Midnight.*

    Ganzen Artikel lesen


  • Zur Erinnerung an FRIEDRICH DÜRRENMATT

    Zur Erinnerung an FRIEDRICH DÜRRENMATT

    05.01.2021Schriftsteller, Dramatiker und Maler (Geboren am 5. Januar 1921 in Stalden im Emmental - Gestorben am 14. Dezember 1990 in Neuenburg) - Fotos: © by Edouard Rieben, http://www.edouardrieben.ch/kontakt.html

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE DRITTE STAFFEL VON "WILDER" IST AUF "PLAY SUISSE" BEREITS KOMPLETT VERFÜGBAR

    DIE DRITTE STAFFEL VON "WILDER" IST AUF "PLAY SUISSE" BEREITS KOMPLETT VERFÜGBAR

    04.01.2021Die Erfolgsserie "Wilder" startet diese Woche auf den ersten TV-Programmen der SRG SSR mit der dritten Staffel. Als Vorpremiere sind bereits ab Montagabend, 4. Januar 2021, alle sechs Folgen von "Wilder" in drei Sprachversionen auf der Streaming-Plattform "Play Suisse" verfügbar.

    Ganzen Artikel lesen


  • STADT ZÜRICH LANCIERT ARBEITSSTIPENDIUM COVID-19

    STADT ZÜRICH LANCIERT ARBEITSSTIPENDIUM COVID-19

    04.01.2021Der Kulturbereich ist durch die Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus über längere Zeit besonders betroffen. Viele freischaffende Künstlerinnen und Künstler sind durch die behördlichen Massnahmen in ihrer beruflichen Existenz gefährdet. Die Stadt Zürich lanciert deshalb das neue befristete Förderinstrument Arbeitsstipendium Covid-19.

    Ganzen Artikel lesen


  • "PACTE DE L'ENQUÊTE ET DU REPORTAGE" SUCHT EINE/N GENERALSEKRETÄR/IN

    04.01.2021Für den Aufbau und das Führen der Geschäftsstelle des im November 2020 gegründeten Vereins "Pacte de l'enquête et du reportage" wird per sofort oder nach Vereinbarung ein/e GeneralsekretärIn gesucht. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die journalistische Recherchearbeit bzw. die Realisation und Veröffentlichung von aufwändigen Recherchen in den drei Landesteilen Deutschschweiz, Romandie und Tessin zu finanzieren. Der Verein will journalistische Rechercheprojekte anregen, ihre Entwicklung fördern sowie die Informationsrecherche und das investigative Erzählen mit Bezug zur Schweiz unterstützen.

    Ganzen Artikel lesen


  • VEREIN "WEITER SCHREIBEN SCHWEIZ": PORTAL FÜR LITERATUR VON EXIL-AUTORINNEN UND -AUTOREN GEGRÜNDET

    04.01.2021Am 16. Dezember 2020 wurde der Verein "Weiter Schreiben Schweiz" gegründet. Dem Vorstand gehören an: Annika Reich, Autorin und Gründerin des Aktionsbündnisses "wir machen das/Weiter Schreiben.jetzt" in Deutschland; Jennifer Khakshouri, Kulturjournalistin, Moderatorin und Audioproduzentin sowie Julia Eckert, Sozialanthropologin an der Universität Bern. Die Geschäftsführung übernimmt die Literaturagentin Katharina Altas.

    Ganzen Artikel lesen


  • AHA-WISSEN IM NETZ STATT IM "SÜDPOL"

    AHA-WISSEN IM NETZ STATT IM "SÜDPOL"

    04.01.2021Das für die Zeit vom 29./30. Januar 2021 vorgesehene aha Festival im "Südpol" Luzern musste abgesagt werden: "Die Corona-Lage ist derzeit zu trost- und auch zu hoffnungslos, um Ende Januar ein international besetztes Festival mit grossem Publikum durchzuführen.", schreiben die VeranstalterInnen. Aber: "Ganz ohne wissenschaftliche Inputs müsst ihr nicht durch den Winter kommen. Ab 4. Januar 2021 präsentieren wir Buch-, Podcast- und Doku-Tipps unserer Referentinnen und Kuratoren - auf Instagram und Facebook."

    Ganzen Artikel lesen


  • PRO-HELVETIA-SCHWERPUNKT 2021-2024: "KUNST, WISSENSCHAFT UND TECHNOLOGIE"

    PRO-HELVETIA-SCHWERPUNKT 2021-2024: "KUNST, WISSENSCHAFT UND TECHNOLOGIE"

    04.01.2021Der Schwerpunkt "Kunst, Wissenschaft und Technologie" unterstützt Produktions- und Zusammenarbeitsmodelle an der Schnittstelle dieser drei Aktivitätsfelder. Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia reagiert damit auf das Bedürfnis nach mehr Austausch zwischen den verschiedenen AkteurInnen und führt Forschungsarbeit mit künstlerischer Praxis zusammen. Sie bietet Kulturschaffenden die Möglichkeit, "technologische und naturwissenschaftliche Entwicklungen im Dialog mit Forschenden aus künstlerischer Perspektive zu ergründen".

    Ganzen Artikel lesen


  • AUSSCHREIBUNG SCHWEIZERISCHE NATIONALBIBLIOTHEK: KÜNSTLERISCHE SAMMLUNGSINTERVENTION

    AUSSCHREIBUNG SCHWEIZERISCHE NATIONALBIBLIOTHEK: KÜNSTLERISCHE SAMMLUNGSINTERVENTION

    04.01.2021Im Rahmen der Ausstellung "Jetzt wählen!" schreibt die Schweizerische Nationalbibliothek (NB) in Bern eine künstlerische Sammlungsintervention aus. Die Intervention soll die Sammlungstätigkeit der NB als einer nationalen Gedächtnisinstitution im Rahmen der Ausstellungsthematik – der politischen Partizipation – künstlerisch reflektieren. Die Arbeit mit und an den Sammlungen der NB erfolgt gemeinsam mit den Mitarbeitenden der NB und in Absprache mit dem KuratorInnenteam. Als Ergebnis der künstlerischen Auseinandersetzung wird eine eigenständige Arbeit konzipiert und für die Ausstellung "Jetzt wählen!" umgesetzt.

    Ganzen Artikel lesen


  • ANDRES HERZOG NEU IN DER GESCHÄFTSLEITUNG VON "HOCHPARTERRE"

    ANDRES HERZOG NEU IN DER GESCHÄFTSLEITUNG VON "HOCHPARTERRE"

    04.01.2021Seit Anfang Jahr ist Andres Herzog (Bild) Co-Geschäftsleiter von "Hochparterre" (Schweizer Zeitschrift für Architektur, Planung und Design). In der dreiköpfigen Geschäftsleitung folgt er auf Lilia Glanzmann, die "Hochparterre" im Februar 2021 verlässt.

    Ganzen Artikel lesen


  • "NZZ DEUTSCHLAND": JAN-ERIC PETERS WIRD GESCHÄFTSFÜHRER, MARC FELIX SERRAO WIRD CHEFREDAKTOR

    "NZZ DEUTSCHLAND": JAN-ERIC PETERS WIRD GESCHÄFTSFÜHRER, MARC FELIX SERRAO WIRD CHEFREDAKTOR

    04.01.2021Seit dem 1. Januar 2021 ist Jan-Eric Peters Geschäftsführer der "NZZ Deutschland". Marc Felix Serrao, Leiter des Berlin-Büros der "NZZ", wird neu Chefredaktor der "NZZ Deutschland". "Damit baut die 'NZZ'-Mediengruppe ihre Organisation in Deutschland weiter aus.", schreibt das Zürcher Medienhaus heute in einer Medienmitteilung.

    Ganzen Artikel lesen


  • KARTOGRAFIE IM DIGITALEN ZEITALTER

    KARTOGRAFIE IM DIGITALEN ZEITALTER

    04.01.2021Radio SRF 2 Kultur, "Kontext" vom heutigen Montag, 9.02 Uhr / Wiederholung um 18.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • DER BRITISCHE SÄNGER GERRY MARSDEN ("YOU'LL NEVER WALK ALONE") IST GESTORBEN

    DER BRITISCHE SÄNGER GERRY MARSDEN ("YOU'LL NEVER WALK ALONE") IST GESTORBEN

    03.01.2021Der am 24. September 1942 in Liverpool geborene britische Sänger, Musiker, Komponist und Fernsehmoderator Gerry Marsden (Bild) ist am 3. Januar 2021 in Birkenhead gestorben. Er war Mitgründer der in den 1960er-Jahren berühmten Band Gerry & the Pacemakers. Gerry Marsden war nicht nur Leadsänger und das vorrangige Gesicht der Gruppe, sondern er schrieb auch ein paar ihrer grössten Hits wie "Ferry Cross the Mersey" (der als Hymne an Liverpool gedacht war) und "Don't Let The Sun Catch You Crying". Es war auch Marsden, der die Idee hatte, den für eine Beatgruppe als Material eher ungewöhnlichen Broadway-Hit "You'll Never Walk Alone" zu covern. In der Version von Gerry and the Pacemakers ist das Lied bis heute die Stadionhymne des FC Liverpool.*

    Ganzen Artikel lesen


  • FÜR DANIEL DUNKEL, CHEFREDAKTOR

    FÜR DANIEL DUNKEL, CHEFREDAKTOR

    03.01.2021Radio SRF 2 Kultur, "Musik für einen Gast" vom heutigen Sonntag, 12.38 Uhr / Wiederholung am Samstag, 9. Januar 2021, 11.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • TIPP ZUM NEUEN JAHR: JETZT ERST RECHT DIE GEDRUCKTEN KULTURMAGAZINE BEACHTEN

    TIPP ZUM NEUEN JAHR: JETZT ERST RECHT DIE GEDRUCKTEN KULTURMAGAZINE BEACHTEN

    02.01.2021"041 Das Kulturmagazin", "AAKU", "BKA", "Coucou", "Kolt", "KuL", "ProgrammZeitung", "Saiten", "Zug Kultur" und ...

    Ganzen Artikel lesen


  • VORLESETAG: "OHREN AUF FÜR DÜRRENMATT!"

    VORLESETAG: "OHREN AUF FÜR DÜRRENMATT!"

    02.01.2021Radio SRF 2 Kultur, heute Samstag ab 9.06 Uhr: Der Vorlesetag holt zwei Perlen aus dem SRF-Archiv ans Tageslicht: "Herkules und der Stall des Augias" - gelesen von Friedrich Dürrenmatt (Bild) selbst - sowie "Die Panne", gelesen von Rufus Beck. Zudem gibt's einen musikalischen Streifzug durch Friedrich Dürrenmatts Schallplattensammlung, gesichtet und ausgewählt von Cécile Olshausen.

    Ganzen Artikel lesen


  • "I LIVE THE LIFE I LOVE" (OTHELLA DALLAS)

    "I LIVE THE LIFE I LOVE" (OTHELLA DALLAS)

    01.01.2021Radio SRF 2 Kultur, "Passage" vom heutigen Neujahrstag, 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • SUSANNE WILLE: "WER FÜHRT, MUSS MENSCHEN MÖGEN"

    SUSANNE WILLE: "WER FÜHRT, MUSS MENSCHEN MÖGEN"

    01.01.2021Radio SRF 2 Kultur, "SRF 2 Kultur extra" vom heutigen Neujahrstag, 14.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • NEUIGKEITEN VOM BURGHÜGEL VALERIA IN SITTEN

    NEUIGKEITEN VOM BURGHÜGEL VALERIA IN SITTEN

    31.12.2020Bei der Restaurierung des Innenraums der Basilika Valeria in Sitten hat eine neue Phase begonnen. Nach Abschluss der Arbeiten im Chorraum wurden diese ins Schiff verlegt. Nachdem er lange Zeit geschlossen war, wäre der wunderbar restaurierte Chorraum seit Dezember 2020 theoretisch wieder für Gottesdienste und BesucherInnen zugänglich. Die ebenfalls restaurierte ehemalige Mühle von Valeria wäre eigentlich ebenso zu besichtigen. Sehenswert wäre auch die Ausstellung mittelalterlicher Truhen von Valeria im Geschichtsmuseum Wallis. Aber eben: Corona hat auch das Aktivitätenprogramm auf dem Burghügel von Sitten arg durchkreuzt. Programm, Öffnungszeiten und allgemeine Umstände werden sich wohl frühestens ab dem 23. Januar 2021 einigermassen normalisieren (vgl. Links am Schluss).

    Ganzen Artikel lesen


  • KANTON FREIBURG VERGIBT MOBILITÄTSSTIPENDIEN AN MARIE RIME UND PETER AERSCHMANN

    KANTON FREIBURG VERGIBT MOBILITÄTSSTIPENDIEN AN MARIE RIME UND PETER AERSCHMANN

    31.12.2020Die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport (EKSD) des Kantons Freiburg schreibt seit 2014 jedes Jahr ein Mobilitätsstipendium oder mehrere solcher Stipendien mit einem Betrag von höchstens 20'000 Franken aus, "um professionellen Kunstschaffenden aus Freiburg die Realisation eines Schaffensprojekts zu ermöglichen, das einen drei- bis sechsmonatigen Aufenthalt ausserhalb ihrer Sprachregion oder im Ausland erfordert." Auf Vorschlag einer Expertenjury hat die EKSD für das Jahr 2021 die Vergabe zweier Mobilitätsstipendien für das künstlerische Schaffen beschlossen: Ein Stipendium geht an die bildende Künstlerin Marie Rime und das andere an den Videokünstler Peter Aerschmann.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER FRANZÖSISCHE SCHAUSPIELER UND REGISSEUR ROBERT HOSSEIN IST GESTORBEN

    DER FRANZÖSISCHE SCHAUSPIELER UND REGISSEUR ROBERT HOSSEIN IST GESTORBEN

    31.12.2020Der am 30. Dezember 1927 in Paris als Abraham Hosseinoff geborene französische Schauspieler sowie Theater- und Filmregisseur Robert Hossein (Bild) ist am 31. Dezember 2020 in der Folge einer COVID-19-Infektion in Essey-lès-Nancy gestorben. Berühmt wurde Hossein vor allem als Peyrac an der Seite von Michèle Mercier in den "Angélique"-Filmen.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER NEUENBURGER DICHTER UND ESSAYIST PIERRE CHAPPUIS IST GESTORBEN

    DER NEUENBURGER DICHTER UND ESSAYIST PIERRE CHAPPUIS IST GESTORBEN

    30.12.2020Der am 6. Januar 1930 in Tavannes geborene Schweizer Dichter, Essayist und Literaturkritiker Pierre Chappuis (Bild) ist am 22. Dezember 2020 in Neuenburg gestorben. Im Jahr 1983 wurde ihm der Prix Suisse-Canada verliehen, 1997 wurde er mit dem Preis des Institut neuchâtelois und mit dem Schiller-Preis ausgezeichnet. 2005 erhielt er den Grand Prix Ramuz.

    Ganzen Artikel lesen


  • "PLAY SUISSE" ZEIGT DEN KURZFILMWETTBEWERB "COLLECTION LOCKDOWN BY SWISS FILMMAKERS - 2ND WAVE"

    "PLAY SUISSE" ZEIGT DEN KURZFILMWETTBEWERB "COLLECTION LOCKDOWN BY SWISS FILMMAKERS - 2ND WAVE"

    30.12.2020Nach der ersten Durchführung im Frühling dieses Jahres folgt nun die zweite Auflage des Schweizer Kurzfilmwettbewerbs "Collection Lockdown by Swiss Filmmakers – 2nd Wave". 25 ausgewählte Kurzfilme aus drei Schweizer Sprachregionen sind ab dem 30. Dezember 2020 mit Untertiteln in drei Landessprachen auf der neuen SRG-Streaming-Plattform "Play Suisse" zu sehen.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES TESSINER ARCHITEKTEN LUIGI SNOZZI

    ZUM TOD DES TESSINER ARCHITEKTEN LUIGI SNOZZI

    30.12.2020Der am 29. Juli 1932 in Mendrisio geborene Schweizer Architekt und Architektur-Professor Luigi Snozzi (Bild) ist am 29. Dezember 2020 in Minusio an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Er war Ehrenmitglied des Bundes Deutscher Architekten BDA und des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins SIA sowie Mitglied der Akademie der Künste in Berlin. 2008 wurde er Ehrendoktor der ETH Zürich und 2013 der Fakultät für Architektur der Technischen Universität München. 2018 erhielt Snozzi den Schweizer Grand Prix Kunst / Prix Meret Oppenheim der Eidgenossenschaft. Zu seinen Schülern zählen Roger Diener, Jacques Herzog und Pierre de Meuron.

    Ganzen Artikel lesen


  • DAS BESTE AUS "ZYTLUPE" UND "VETTERS TÖNE"

    DAS BESTE AUS "ZYTLUPE" UND "VETTERS TÖNE"

    30.12.2020Radio SRF 1, "Spasspartout" vom heutigen Mittwoch, 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • BIENNALE MUSICA VENEZIA - DAS NEUE IM ALTEN

    BIENNALE MUSICA VENEZIA - DAS NEUE IM ALTEN

    30.12.2020Radio SRF 2 Kultur, "Musik unserer Zeit" vom heutigen Mittwoch, 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • DER AUSTRALISCH-SCHWEIZERISCHE COUNTRY-INTERPRET JEFF TURNER IST GESTORBEN

    DER AUSTRALISCH-SCHWEIZERISCHE COUNTRY-INTERPRET JEFF TURNER IST GESTORBEN

    29.12.2020Der am 1. November 1940 in Australien geborene Jeff Turner (Bild) ist am 28. Dezember 2020 gestorben. Er war 1980 in die Schweiz gekommen und prägte fortan mit seiner Musik, seinem Gesang, seinen Auftritten ganz wesentlich die Country-Szene seiner Wahlheimat. Von seinen zahlreichen Alben wurden fünf mit Gold und zwei mit Platin ausgezeichnet. Sein eigenes Denkmal hat sich Turner bereits 1995 mit dem Musical "Jeff, The Western Musical Show" gesetzt, wie "srf.ch" schreibt.

    Ganzen Artikel lesen


  • NATIONALRÄTIN PRISKA WISMER ALS PRÄSIDENTIN DER IG VOLKSKULTUR NOMINIERT

    NATIONALRÄTIN PRISKA WISMER ALS PRÄSIDENTIN DER IG VOLKSKULTUR NOMINIERT

    29.12.2020Der Vorstand der IG Volkskultur Schweiz (IGV) hat anlässlich seiner Jahresschlusssitzung die Geschäfte der ordentlichen Vereinsversammlung 2021 besprochen und die Nominationen für zwei vakante Präsidien vorgenommen. Mit der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia wurde die Leistungsvereinbarung 2021-2024 abgeschlossen.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES FRANZÖSISCHEN MODESCHÖPFERS PIERRE CARDIN

    ZUM TOD DES FRANZÖSISCHEN MODESCHÖPFERS PIERRE CARDIN

    29.12.2020Der am 2. Juli 1922 als Pietro Costante Cardini in San Biagio di Callalta bei Treviso geborene französische Modeschöpfer, Designer und Unternehmer Pierre Cardin (Bild) ist am 29. Dezember 2020 in Neuilly-sur-Seine gestorben. Cardins Fantasie und Geschäftstüchtigkeit blieb nicht auf die Mode beschränkt: Es gab kaum einen Artikel aus dem Konsumgüterbereich, der nicht mit seinem Label hergestellt wurde.*

    Ganzen Artikel lesen


  • RSF-JAHRESBILANZ 2020 (TEIL 2): 50 MEDIENSCHAFFENDE GETÖTET, ZWEI DRITTEL DAVON IN "FRIEDLICHEN" LÄNDERN

    RSF-JAHRESBILANZ 2020 (TEIL 2): 50 MEDIENSCHAFFENDE GETÖTET, ZWEI DRITTEL DAVON IN "FRIEDLICHEN" LÄNDERN

    29.12.2020Weltweit wurden im Jahr 2020 insgesamt 50 Journalistinnen und Journalisten getötet. Das zeigt der zweite Teil der Jahresbilanz 2020 von Reporter ohne Grenzen (RSF) International über Misshandlungen und Gewalt gegen Medienschaffende. Während die Zahl der getöteten Medienschaffenden in Ländern, die sich im Krieg befinden, sinkt, werden in Ländern, die sich nicht im Krieg befinden, mehr von ihnen ermordet.

    Ganzen Artikel lesen


  • AUGSBURGER PUPPENKISTE: GESCHÄFTSFÜHRER UND PUPPENSCHNITZER JÜRGEN MARSCHALL IST GESTORBEN

    AUGSBURGER PUPPENKISTE: GESCHÄFTSFÜHRER UND PUPPENSCHNITZER JÜRGEN MARSCHALL IST GESTORBEN

    28.12.2020Jürgen Marschall, der am 25. Juli 1958 geborene deutsche Marionettenspieler, Puppenschnitzer und Mitinhaber der Augsburger Puppenkiste, ist am 24. Dezember 2020 gestorben. Er war Sohn der Theaterleiter Hanns-Joachim Marschall und Hannelore Marschall-Oehmichen und ein Enkel von Walter und Rose Oehmichen, den Gründern der Augsburger Puppenkiste.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES SCHWEIZER GRAFIKDESIGNERS ARMIN HOFMANN

    ZUM TOD DES SCHWEIZER GRAFIKDESIGNERS ARMIN HOFMANN

    28.12.2020Der am 29. Juni 1920 in Winterthur geborene Schweizer Grafikdesigner und Lehrer Armin Hofmann (Bild) ist am 18. Dezember 2020 gestorben. Hofmann zählte aufgrund seines Schaffens und seiner Lehre, die das Erbe des Bauhauses weiterentwickelte, zu den bedeutendsten zeitgenössischen Grafikern mit internationaler Ausstrahlung in der Schweiz. 1981 wurde sein Werk im Museum of Modern Art in New York gezeigt.* Hofmann erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen, u.a. 1988 die Ehrenmitgliedschaft der Royal Society of Arts, 1997 den Kulturpreis der Stadt Basel und 2013 den Grand Prix Design des Bundesamts für Kultur (BAK).

    Ganzen Artikel lesen


  • IM JAHR VOR CORONA: "STABILES KULTURVERHALTEN TROTZ VERMEHRTER NUTZUNG VON DIGITALEN ANGEBOTEN"

    IM JAHR VOR CORONA: "STABILES KULTURVERHALTEN TROTZ VERMEHRTER NUTZUNG VON DIGITALEN ANGEBOTEN"

    28.12.2020Über sieben von zehn Personen frequentierten im Jahr 2019 Monumente, Konzerte oder Museen, zwei Drittel der Bevölkerung hatten eigene künstlerische Aktivitäten als Hobby. Trotz digitalem Umbruch bei den Musikträgern und den E-Books ist zudem eine grosse Stabilität beim privaten Musikhören und beim Bücherlesen zu beobachten. Die Anzahl der Festivalbesuche hat dagegen im Vergleich zum Jahr 2014 um fast 10 Prozentpunkte zugenommen. Dies sind die wichtigsten Ergebnisse der jüngsten Erhebung des Bundesamtes für Statistik (BFS) zum Kulturverhalten in der Schweiz. Die Ergebnisse zeigen den Stand und die Trends des Kultur- und Freizeitverhaltens kurz vor Ausbruch der Coronakrise auf.

    Ganzen Artikel lesen


  • DREI SCHWEIZER MUSEEN SIND NOMINIERT FÜR DEN EUROPEAN MUSEUM OF THE YEAR AWARD 2021

    DREI SCHWEIZER MUSEEN SIND NOMINIERT FÜR DEN EUROPEAN MUSEUM OF THE YEAR AWARD 2021

    28.12.2020Das European Museum Forum verleiht den European Museum of the Year Award. Es ist auch für die Vorauswahl des Preises des Europarates beauftragt. Seit seiner Gründung im Jahre 1977 hat es bereits 31 Schweizer Museen ausgezeichnet. Die Kriterien der Jury basieren auf dem Besuchserlebnis, den Formen der Vermittlung und auf der Qualität des Empfangs. Fürs Jahr 2021 sind seitens der Schweiz nominiert: das Freimaurer Museum Schweiz in Bern, das Walsermuseum in Bosco Gurin und das Zürcher Museum für Gestaltung.

    Ganzen Artikel lesen


  • SERIE "ICH - TEIL DER WELTGESCHICHTE" - FOLGE 1/4: HEIDI MARIA GLÖSSNER

    SERIE "ICH - TEIL DER WELTGESCHICHTE" - FOLGE 1/4: HEIDI MARIA GLÖSSNER

    28.12.2020Radio SRF 2 Kultur, "Kontext" vom heutigen Montag, 9.02 Uhr / Wiederholung um 18.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen