BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"MAKING THE WORLD - GELEBTE WELTEN"

"MAKING THE WORLD - GELEBTE WELTEN"

27.03.2021 Ausstellungen im Museum der Kulturen Basel (bis am 23. Januar 2022) und im Kunstmuseum Basel (vom 27. November 2021 bis am 24. April 2022)


Bild: Station Beziehungen - Welten im Austausch - Foto: © MKB, https://www.mkb.ch/de/services/medien/cllp-0/medienbilder.html

Der Mensch formt die Welt. Wie er das macht, zeigen das Museum der Kulturen Basel (MKB) und das Kunstmuseum Basel in zwei Ausstellungen.

Das MKB setzt in fünf Stationen Werke aus der eigenen Sammlung, aus dem Kunstmuseum Basel und der Emanuel Hoffmann-Stiftung zueinander in Beziehung. Sie geben einen Einblick in die komplexe Verflechtung von ihren Schöpferinnen und Schöpfern und deren Lebenswelten.

Im Fokus stehen die Themen Beziehungen, Orientierung, Spuren und Imaginationen. So enthüllen alte Meister aus Europa, afrikanische Masken, asiatische Schattenspielfiguren oder ein Rednerpult aus Ozeanien die Vielfalt von Beziehungen. Die Exponate spiegeln das Verhältnis der Menschen zu ihresgleichen, zu Tieren, aber auch zu den Ahnen – die ihrerseits Einfluss auf das Leben nehmen.

Orientierung

Mobilität, ob gedanklich oder physisch, war für die Menschen immer schon relevant. Es gilt, sich auf der Welt zurechtzufinden. Bei der Orientierung helfen Abbildungen und Karten: z.B. eine mikronesische Stabkarte, das Gemälde "Reicher Hafen (ein Reisebild)" von Paul Klee oder auch ein tibetisches Thangka.

Wo der Mensch unterwegs ist, lebt und arbeitet, hinterlässt er Spuren – zum Beispiel mit Pflügen. Auf Kunstwerken sind Kulturlandschaften, aber auch die Industrialisierung oder Umweltzerstörung dargestellt. Der Kriegsteppich aus Afghanistan und das Arpillera, das Patchworkbild aus Chile, erzählen von ganz anderen Spuren. Die Menschen zerstören die Welt durch Unterdrückung und Krieg, durch ihr Verlangen nach Macht.

Zum Schluss zeigen grosse Gemälde und Textilien wie der Mensch sich in imaginäre, surreale oder auch kubistische Städte, Wälder und Welten versetzt und diese künstlerisch festhält.

Die Ausstellung im Kunstmuseum Basel (27.11.2021 – 24.4.2022) widmet sich "Spirituellen Welten" und konzentriert sich damit auf den menschlichen Geist und seine religiöse Leistung in der Deutung der Welt.

Online-Publikation

Zur Ausstellung im Museum der Kulturen Basel ist eine Online-Publikation im pdf-Format erschienen: 

hier klicken

mkb

Kontakt:

https://www.mkb.ch/de.html

#MakingTheWorld #GelebteWelten #MuseumderKulturenBasel #MKB #KunstmuseumBasel #EmanuelHoffmannStiftung #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+


Zurück zur Übersicht